Attentat auf Wahlfeier in Québec fordert ein Todesopfer
Toter bei Attentat auf Wahlfeier in Québec
publiziert: Mittwoch, 5. Sep 2012 / 08:50 Uhr

Montreal/New York - Bei einer Schiesserei während der Siegesrede der voraussichtlichen neuen Regierungschefin der kanadischen Provinz Québec ist ein Mensch getötet und ein weiterer schwer verletzt worden. Ein Mann hatte während der Rede von Pauline Marois das Feuer eröffnet.

1 Meldung im Zusammenhang
Dabei rief der Attentäter «Die Englischsprachigen werden wach». Der Mann konnte festgenommen werden, wie die Polizei am Dienstag (Ortszeit) mitteilte. Marois, die Chefin der bisher oppositionellen Parti Québécois, blieb unverletzt. Die Separatistenpartei war als stärkste Kraft aus den Provinzwahlen hervorgegangen. Nach ersten Hochrechnungen kam die Parti québécois bei der Wahl auf 32,7 Prozent der Stimmen.

Die Liberalen, seit neun Jahren Regierungspartei, folgten mit 30,6 Prozent der Stimmen. Für die Konservativen stimmten demnach gut 27 Prozent. Bestätigt sich dieser Trend, der sich so nach Auszählung von gut der Hälfte der Stimmen abgezeichnet hatte, hätten die Separatisten im Parlament 58 Sitze. Die Liberalen kämen auf 46 und die erst zehn Monate zuvor gegründete konservative Koalition für Quebecs Zukunft auf 19 Sitze.

Die sozialdemokratisch orientierte Québec solidaire hätte mit 5,5 Prozent der Stimmen Chancen auf einen Sitz. Es gab noch 15 weitere Parteien auf dem Stimmzettel, keine von ihnen hatte aber eine Chance auf den Einzug ins Parlament in Montreal. In Quebec leben etwa acht Millionen Menschen, von denen knapp sechs Millionen wahlberechtigt sind. Die meisten sprechen französisch. Es ist die einzige der zehn Provinzen, in der nicht Englisch die Hauptsprache ist. Die Provinz Quebec ist fast dreimal so gross wie Frankreich.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Montréal - Der mutmassliche Todesschütze einer Wahlparty in der kanadischen Provinz Québec ist wegen Mordes angeklagt worden. Der 61-Jährige erschien in einem Gericht in Montréal. mehr lesen 
In Athen stehen die Wahlen an.
In Athen stehen die Wahlen an.
Erster Anlauf  Athen - Die Präsidentenwahl in Griechenland ist im ersten Anlauf gescheitert. Damit bleibt offen, ob es im Januar zu vorgezogenen Parlamentswahlen kommt. Nur 160 der anwesenden 295 Abgeordneten stimmten für den Kandidaten der konservativ geführten Regierung, Stavros Dimas. 
Regierungschef Antonis Samaras erhofft sich durch das Votum eine Bestätigung seines Kurses in der Eurokrise.
Samaras zieht Präsidentenwahl vor Athen - In Griechenland soll bereits in wenigen Tagen ein neuer Präsident gewählt werden. Das hat Regierungschef Antonis Samaras ...
USA  Washington - Der US-Republikaner Jeb Bush hat seine Ambitionen ...  
Jeb Bush.
George Prescott Bush hat die Wahl auf Anhieb gewonnen - er wird unter anderem für die Aufsicht über die Einkünfte aus dem Öl- und Gassektor zuständig sein.
Erneut ein George Bush auf wichtigen Posten in Texas gewählt Washington - Im US-Bundesstaat Texas hat erneut ein George Bush eine Wahl gewonnen. George Prescott Bush, ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    So, Italien will? Ein paar Populisten sind noch lange nicht Italien! Welch ein ... heute 00:52
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Lieber Heinrich Frei Glauben Sie wirklich, irgend jemand liest all diese Links und dazu noch ... gestern 21:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Glatte Lüge, nun, von Heiligen ist's ja bekannt, dass sie nicht die Wahrheit lieben! ... gestern 11:23
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Ich würde mich nicht dazu hergeben, an jedem Schweinehund zu lecken! Sorry! Das tun ... gestern 11:20
  • PioXX aus Orbetello 161
    Das Lecken... ...das habe ich leider einem anderen Schweinehund versprochen! gestern 09:44
  • jorian aus Dulliken 1531
    Reden Sie...... ..... doch mal mit dem Obama. Er soll keinen Menschen mehr mit ... gestern 03:27
  • jorian aus Dulliken 1531
    Kassandra SIE? Sie nerven sich immer wenn Sie zu den Wahlverlierern gehören und ... gestern 03:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Gefährliche Gedanken! Gefährliche Polizisten. Es ist schon sehr bedenklich, dass in einer ... gestern 01:30
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 5°C 7°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 7°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 8°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 7°C 13°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 6°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 4°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten