Totmianina/Marinin krönen Karriere
publiziert: Montag, 13. Feb 2006 / 23:27 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 14. Feb 2006 / 00:01 Uhr

Die Paarlauf-Weltmeister Tatjana Totmianina/Maxim Marinin aus Russland haben in der Kür die Führung nach dem Kurzprogramm verteidigt und völlig verdient Olympia-Gold gewonnen.

Das russische Duo Tatjana Totmianina/Maxim Marinin läuft bereits seit 1996 zusammen.
Das russische Duo Tatjana Totmianina/Maxim Marinin läuft bereits seit 1996 zusammen.
1 Meldung im Zusammenhang
Silber und Bronze sicherten sich die Chinesen Dan Zhang/Hao Zhang und Xue Shen/Hongbo Zhao.

Mit dem Olympiasieg krönten Totmianina/Marinin in ihrer wahrscheinlich letzten Saison die beeindruckende Karriere. Seit 2002 standen sie mit Ausnahme des 4. Olympia-Platzes in Salt Lake City bei sämtlichen internationalen Meisterschaften auf dem Podest und wurden zweimal hintereinander Welt- und gar fünfmal in Serie Europameister.

Auch ein furchterregender Sturz Totmianinas - Marinin hatte sie nach einer Hebung auf den Kopf fallen lassen - im Oktober 2004 beim Grand Prix Skate America brachte die beiden nicht aus dem Konzept.

Fast wie Roboter

Das russische Duo, das seit 1996 zusammen läuft und seit 2001 unter dem früheren Paarlauf-Olympiasieger Oleg Wasiljew in Chicago trainiert, spult seine Programme beinahe wie Roboter ab, dermassen sicher wirkt es auf dem Eis.

Auch heute waren bei Totmianina/Marinin als Romeo und Julia keine Fehler auszumachen, deren Parallelität ist schlichtweg sensationell. Unter der Perfektion leidet allerdings etwas die Ausstrahlung, wobei die beiden auch in diesem Bereich zugelegt haben.

Als Belohnung für die starke Leistung erhielten sie im Total 204,48 Punkte; zuvor hatten erst Shen/Zhao mehr als 200 Punkte erreicht.

Eine unglaubliche Geschichte

Der Silbemedaille von Zhang/Zhang ging eine unglaubliche Geschichte voraus. Beim Versuch des vierfachen Wurf-Salchows, was eine Weltpremiere gewesen wäre, kam Dan Zhang bei der letzten Drehung nicht ganz rum und fiel dermassen blöd auf das Eis, dass sich die Beine beinahe im Spagat befanden. Daraufhin mussten sie ihr Programm für einige Zeit unterbrechen - die beinahe märchenhafte Fortsetzung ist bekannt.

Shen/Zhao verbesserten sich in der Kür vom 5. auf den 3. Platz und gewannen wie vor vier Jahren Bronze. Beim nebeneinander gesprungenen Axel patzerten sie allerdings, denn Zhao drehte ihn nur einfach. Das Abschneiden der Asiaten ist als sensationell zu bezeichnen, denn Zhao hatte sich Anfang August wegen eines Achillessehnenrisses einer Operation unterziehen müssen.

Stasi-Affäre um Ingo Steuer

Die deutschen EM-Zweiten Aliona Sawtschenko/Robin Szolkowy zeigten nach einem völlig verpatzen Kurzprogramm (7.) eine starke Reaktion und beendeten den Wettkampf als Sechste. Die beiden konnten zuletzt wegen der Stasi-Affäre um ihren Trainer Ingo Steuer nicht wie gewünscht trainieren.

Palavela Turin. Paare. Schlussklassement:
1. (1. in der Kür) Tatjana Totmianina/Maxim Marinin (Russ) 204,48. 2. (2.) Dan Zhang/Hao Zhang (China) 189,73. 3. (3.) Xue Shen/Hongbo Zhao (China) 186,91. 4. (4.) Qing Pang/Jian Tong (China) 186,67. 5. (6.) Maria Petrowa/Alexej Tichonow (Russ) 181,69. 6. (5.) Aliona Sawtschenko/Robin Szolkowy (De) 180,15. 7. (7.) Rena Inoue/John Baldwin (USA) 175,01. 8. (9.) Julia Obertas/Sergej Slawnow (Russ) 166,54. 9. (8.) Dorota Zagorska/Mariusz Siudek (Pol) 165,95. 10. (10.) Jessica Dube/Bryce Davison (Ka) 159,71.

(smw/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Paarlauf-Weltmeister Tatjana ... mehr lesen
Die Favoriten für die Gold-Medaille im Eiskunst-Paarlauf: Tatjana Totmianina und Maxim Marinin aus Russland. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping ... mehr lesen  
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 20°C 35°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 21°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 20°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 22°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 36°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten