Mutmasslicher Mafioso am Strand erschossen
Touristen in Italien werden Zeugen von Mafiamord
publiziert: Freitag, 24. Aug 2012 / 20:51 Uhr
Einer der Angreifer konnte festgenommen werden. (Symbolbild)
Einer der Angreifer konnte festgenommen werden. (Symbolbild)

Rom - Vor den Augen zahlreicher Touristen ist an einem italienischen Strand ein mutmasslicher Mafioso erschossen worden. Es habe sich um eine «wahre Hinrichtung» gehandelt, berichtete die Zeitung «Il Messagero» am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei.

6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
MafiaMafia
Der etwa 50-jährige Mann sei an einem Strand in Terracina südlich von Rom vermutlich in eine Falle gelockt worden. Die beiden Angreifer hätten mindestens fünf Schüsse abgegeben und damit Panik unter den Badegästen ausgelöst.

Zahlreiche Touristen seien daraufhin geflohen. Der Zeitung zufolge wurde einer der Angreifer festgenommen. Der zweite sei auf der Flucht.

Bei ihrem Opfer handle es sich um Gaetano Marino aus der Region Kampanien, berichtete der «Corriere della Sera». Marino wurde «Moncherino» (Armstumpf) genannt, weil er bei einer Sprengstoffexplosion beide Hände verloren hatte.

Er führte als Bandenboss Mafiosi an, die sich schon vor Jahren von dem mächtigen Di-Lauro-Clan losgesagt hatten und deshalb «Spalter» genannt wurden. Daraufhin gab es im Zuge eines Machtkampfs unter den Rivalen schon Dutzende von Morden in mehreren Stadtvierteln Neapels.

Der Ermordete hatte früher auch für Schlagzeilen gesorgt, weil er bei einem Gesangsauftritt seiner zwölfjährigen Tochter in einer Neujahrssendung des staatlichen Rai-Fernsehens im Publikum zu sehen gewesen war. Tochter Mary widmete ihr Lied dem Vater. Der bekannte Anti-Mafia-Autor Roberto Saviano hatte diesen Auftritt scharf kritisiert.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Sein Buch über die neapolitanische Mafia hat der Journalist und Schriftsteller Roberto Saviano nach eigenen Angaben ... mehr lesen
Seit der Veröffentlichung seines Buchs vor sieben Jahren erhielt Saviano mehrere Morddrohungen.(Archivbild)
15 Mafia-Mitglieder lebenslänglich verurteilt, wegen dreifachen Mordes. (Symbolbild)
Rom - Wegen dreifachen Mordes hat ein Mailänder Gericht am Montagabend ... mehr lesen
Rom - Einer kriminellen Sänger-Mafia im Süden Italiens hat die Polizei den Ton abgedreht. Die Fahnder hoben eine Bande aus, die ... mehr lesen
Man habe zwölf Personen festgenommen, teilte die Polizei am Samstag mit. (Symbolbild)
Rom - Der italienischen Polizei ist ein neuer Schlag gegen die 'Ndrangheta, die Mafia in der süditalienischen Region Kalabrien ... mehr lesen
Italienische Polizei verhaftet Frau des Mafia-Bosses Antonio Pelle.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Giovanni Falcone mit seinem engsten Kollegen Paolo Borsellino.
Rom - Mit zahlreichen Gedenkfeiern hat Italien am Mittwoch der Ermordung des ... mehr lesen

Mafia

Diverse Dokumentationen zum Thema
Kostueme - 20er Jahre
MAFIA KOSTÜM WEISS - NADELSTREIFEN - Kostueme - 20er Jahre
Klassisches Mafia Kostüm mit Nadelstreifenanzug in Weiß. Von raffinie ...
69.-
Kostueme - Diverse
MAFIA KOSTÜM SCHWARZ - NADELSTREIFEN - Kostueme - Diverse
Klassisches Mafia Kostüm mit Nadelstreifenanzug in Schwarz. Im schwarz ...
49.-
Nach weiteren Produkten zu "Mafia" suchen
An der Aktion waren 60 Personen beteiligt.
An der Aktion waren 60 Personen beteiligt.
Mehrere Randalierer festgenommen  Zürich - Mitglieder des revolutionären Aufbaus haben am Freitagabend in Zürich eine Protestaktion «gegen Aufwertung, Verdrängung und Repression» durchgeführt. Auf ihrem Umzug verursachten die Vermummten Sachschäden in der Höhe von weit über 200'000 Franken. 
iTunes-Geschenkkarten. (Symbolbild)
Finanzministerium warnt vor allem Ältere vor landesweitem iTunes-Trick  Washington - In den USA sorgt derzeit ein dreister Betrug im Namen des Staates für Aufsehen, was das US-Finanzministerium zu einer Warnung ...  
Keine Flucht- oder Verdunkelungsgefahr  Zürich - Die Gefängnisaufseherin, die Anfang Februar mit einem Häftling aus dem Gefängnis Limmattal ins Ausland geflüchtet war, ist auf freiem ...  
Hassan Kiko und Angela Magdici flohen Anfang Februar aus dem Gefängnis Limmattal.
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 4°C 15°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 6°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 2°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 3°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Lugano 9°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten