'Bureau Enquets Accidents'
Tragedia del Concorde: puzzle ancora da comporre
publiziert: Samstag, 5. Aug 2000 / 09:17 Uhr

Parigi - Nuovi elementi continuano a emergere, come pezzi di un mosaico che però ancora non trova forma definitiva, dalle indagini del 'Bureau Enquets Accidents', l'ente a cui è stata affidata l'inchiesta tecnica sulla tragedia del Concorde che lo scorso 25 luglio, a Roissy, ha causato la morte di 113 persone.

SHOPPINGShopping
ConcordeConcorde
In un comunicato diffuso ieri il Bureau ha reso noto che una lamina di metallo «non appartenente all'aereo» e lunga circa 40 centimetri è stata trovata sulla pista del decollo. Inoltre i pezzi di pneumatico rinvenuti «sembrano provenire da una sola ruota» (nei giorni scorsi aveva parlato di «uno, forse due pneumatici»).

Altra novità: una ruota posteriore sinistra del supersonico era stata sostituita prima della partenza. Il suo pneumatico «è stato trovato intatto ... non è scoppiato», ma le tracce sulla pista indicano che la traiettoria del Concorde «piegava verso sinistra».

Infine, fa sapere il Bureau, le fiamme viste dalla torre di controllo al momento del decollo sotto l'ala sinistra «non provenivano dai motori». Una serie di elementi dunque, che si sommano a quelli emersi nei giorni scorsi, ma che non fanno per ora ricomporre il puzzle del disastro. Dal canto suo il settimanale 'Le Point' cavalca oggi l'ipotesi della pista 26, forse non adatta al Concorde.

Spiegando che solo da un mese i cargo più pesanti e i supersonici decollavano da questa pista, a sud dell'aeroporto, essendo quella normalmente usata chiusa per lavori, 'Le Point' ipotizza un cedimeto delle 'cerniere' situate tra i lastroni di asfalto di cui è rivestita la pista dopo i primi 600 metri. Ciò potrebbe aver provocato, secondo il giornale, una vera e propria grandinata di frammenti-proiettile con conseguente danneggiamento dei reattori, perforazione del serbatorio e scoppio di un pneumatico.

In attesa di ulteriori passi avanti dell'inchiesta, è stato deciso che si svolgeranno martedì a Villars-Colmars, un villaggio del dipartimento delle Alpi dell'Alta Provenza (sud-est), i funerali del pilota del Concorde, Christian Marty, 54 anni. Il pilota è una delle 86 vittime finora identificate dall'Istituto di medicina legale di Parigi.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich ... mehr lesen  
Autobahn, Autos, Sonnenuntergang
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine schweizweite Regelung zum Tragen eines Velohelms, vielleicht hätte einer der rund 1'300 Velo-Unfälle mit tödlichem Ausgang verhindert werden können. mehr lesen  
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 3°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten