Trainingsbestzeit für Vettel - Sauber-Duo zurück
publiziert: Freitag, 12. Okt 2012 / 07:53 Uhr / aktualisiert: Freitag, 12. Okt 2012 / 09:08 Uhr
Schnellste Rundenzeit nun von Sebastian Vettel aufgestellt.
Schnellste Rundenzeit nun von Sebastian Vettel aufgestellt.

Sebastian Vettel stellt in Yeongam im Training zum Grand Prix von Südkorea die beste Rundenzeit des Tages auf.

6 Meldungen im Zusammenhang
Der Deutsche, der die letzten beiden Rennen in Singapur und Suzuka für sich entschieden hatte, verwies seinen Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber um 32 Tausendstelsekunden auf Platz 2. WM-Leader Fernando Alonso belegte Platz 3. In der ersten Trainingseinheit war der Spanier hinter Lewis Hamilton Zweiter geworden.

Die beiden Sauber-Fahrer Kamui Kobayashi und Sergio Perez kamen noch nicht auf Touren. In beiden Sessions resultierten jeweils lediglich die Ränge 14 und 15. Perez wurde in der zweiten Übungseinheit wegen eines Defekts am Ferrari-Motor um wertvolle Abstimmungsarbeit gebracht. Der Mexikaner konnte nur elf Runden absolvieren.

Da die rund 320 Kilometer von Seoul entfernte Strecke während des Jahres praktisch nicht benutzt wird, galt es für die Fahrer zu Beginn der ersten Trainingssession vor allem, die Fahrbahn vom Schmutz zu befreien. Der Grand Prix von Südkorea wird heuer erst zum dritten Mal ausgetragen. 2010 siegte Alonso, vor einem Jahr wurde Vettel als Sieger abgewinkt.

Yeongam. Grand Prix von Südkorea. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 1:39,148. 2. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,302 Sekunden zurück. 3. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,427. 4. Felipe Massa (Br), Ferrari, 0,706. 5. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 0,940. 6. Michael Schumacher (De), Mercedes, 1,073. 7. Nico Rosberg (De), Mercedes, 1,248. 8. Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault, 1,274. Ferner: 14. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 2,072. 15. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari, 2,366. - 24 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Vettel 1:38,832. 2. Webber 0,032. 3. Alonso 0,328. 4. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,387. 5. Schumacher 0,498. 6. Massa 0,590. 7. Rosberg 0,752. 8. Hamilton 0,885. Ferner: 11. Grosjean 1,125. 14. Kobayashi 1,613. 15. Perez 1,913. - 24 Fahrer im Training.

(laz/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kamui Kobayashi sichert sich seinen ersten Podestplatz in der Formel 1. Der Japaner wird in seinem Heim-Grand-Prix in Suzuka ... mehr lesen
Sebastian Vettel applaudiert Kamui Kobayashi.
Kamui Kobayashi
Die Sauber-Fahrer Kamui Kobayashi ... mehr lesen
Der Grand Prix von Japan scheint wie erwartet zum Duell zwischen den Teams Red Bull und McLaren zu werden. mehr lesen
Jenson Button war am Morgen der Schnellste. (Archivbild)
Auf Lewis Hamilton wartet eien neue Herausforderung.
Der Wechsel von Lewis Hamilton von McLaren-Mercedes zu Mercedes bedeutet das Ende einer 15 Jahre währenden Partnerschaft. mehr lesen
Für Sebastian Vettel hatte das Warten auf den zweiten Saisonsieg in Singapur ein Ende. Er profitierte von Lewis Hamiltons ... mehr lesen
Endlich mal wieder auf dem ersten Siegerpodest: Sebastian Vettel.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Lewis Hamilton steht zum fünften Mal in diesem Jahr auf dem besten Startplatz.
Während die beiden Fahrer des Rennstalls Sauber für einmal enttäuschen, ... mehr lesen
«Wir hoffen auf nächstes Jahr, dass das Auto dann wesentlich besser ist, dass wir weniger Probleme haben und endlich in die Punkte fahren können»
«Wir hoffen auf nächstes Jahr, dass das Auto dann wesentlich besser ist, ...
Automobil  Der Deutsche Adrian Sutil wird nach eigenen Angaben auch kommende Saison für das Formel-1-Team Sauber fahren. 
Fehlerfrei und doch ohne Chance.
Weiterhin steht die Null bei Sauber Das Team Sauber kommt in der WM-Wertung der Konstrukteure nicht vom Fleck und verharrt hinter Marussia im 10. Rang. Auch beim Grand Prix ...
Formel-1  Fast vier Wochen nach seinem schweren Unfall befindet sich Formel-1-Fahrer Jules Bianchi weiter in einem «kritischen, aber stabilen Zustand».  
Jules Bianchi war im Grand Prix von Japan in Suzuka kurz vor Rennende von der regennassen Strecke abgekommen und unter einen Bergungskran gerast.
Kurz nach dem Unfall: Helfer bergen den verünglückten Jules Bianchi.
FIA bildet nach Bianchi-Unfall prominente Arbeitsgruppe Ein prominent besetztes Gremium arbeitet für den Internationalen Automobilverband FIA den schweren Unfall des ...
Bianchis Vater spricht von «verzweifelter» Lage Mit erschütternder Offenheit spricht der Vater von Jules Bianchi über die ...
Bianchi Crash-Video aufgetaucht Noch immer wird um das Leben des Formel 1-Fahrers Jules Bianchi gekämpft, nachdem der ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 343
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 12°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 4°C 13°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 4°C 11°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 5°C 14°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 6°C 13°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 5°C 16°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten