Formel 1
Trainingsbestzeit für Vettel - Sauber-Duo zurück
publiziert: Freitag, 12. Okt 2012 / 07:53 Uhr / aktualisiert: Freitag, 12. Okt 2012 / 09:08 Uhr
Schnellste Rundenzeit nun von Sebastian Vettel aufgestellt.
Schnellste Rundenzeit nun von Sebastian Vettel aufgestellt.

Sebastian Vettel stellt in Yeongam im Training zum Grand Prix von Südkorea die beste Rundenzeit des Tages auf.

Die wohl weltweit grösste Auswahl an Autopostern
automobilposter.de
Martin-Kollar-Strasse 4
81829 München
6 Meldungen im Zusammenhang
Der Deutsche, der die letzten beiden Rennen in Singapur und Suzuka für sich entschieden hatte, verwies seinen Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber um 32 Tausendstelsekunden auf Platz 2. WM-Leader Fernando Alonso belegte Platz 3. In der ersten Trainingseinheit war der Spanier hinter Lewis Hamilton Zweiter geworden.

Die beiden Sauber-Fahrer Kamui Kobayashi und Sergio Perez kamen noch nicht auf Touren. In beiden Sessions resultierten jeweils lediglich die Ränge 14 und 15. Perez wurde in der zweiten Übungseinheit wegen eines Defekts am Ferrari-Motor um wertvolle Abstimmungsarbeit gebracht. Der Mexikaner konnte nur elf Runden absolvieren.

Da die rund 320 Kilometer von Seoul entfernte Strecke während des Jahres praktisch nicht benutzt wird, galt es für die Fahrer zu Beginn der ersten Trainingssession vor allem, die Fahrbahn vom Schmutz zu befreien. Der Grand Prix von Südkorea wird heuer erst zum dritten Mal ausgetragen. 2010 siegte Alonso, vor einem Jahr wurde Vettel als Sieger abgewinkt.

Yeongam. Grand Prix von Südkorea. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 1:39,148. 2. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,302 Sekunden zurück. 3. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,427. 4. Felipe Massa (Br), Ferrari, 0,706. 5. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 0,940. 6. Michael Schumacher (De), Mercedes, 1,073. 7. Nico Rosberg (De), Mercedes, 1,248. 8. Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault, 1,274. Ferner: 14. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 2,072. 15. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari, 2,366. - 24 Fahrer im Training.

Zweiter Teil: 1. Vettel 1:38,832. 2. Webber 0,032. 3. Alonso 0,328. 4. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,387. 5. Schumacher 0,498. 6. Massa 0,590. 7. Rosberg 0,752. 8. Hamilton 0,885. Ferner: 11. Grosjean 1,125. 14. Kobayashi 1,613. 15. Perez 1,913. - 24 Fahrer im Training.

(laz/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kamui Kobayashi sichert sich seinen ersten Podestplatz in der Formel 1. Der Japaner wird in seinem Heim-Grand-Prix in Suzuka ... mehr lesen
Sebastian Vettel applaudiert Kamui Kobayashi.
Kamui Kobayashi
Die Sauber-Fahrer Kamui Kobayashi ... mehr lesen
Der Grand Prix von Japan scheint wie erwartet zum Duell zwischen den Teams Red Bull und McLaren zu werden. mehr lesen
Jenson Button war am Morgen der Schnellste. (Archivbild)
Auf Lewis Hamilton wartet eien neue Herausforderung.
Der Wechsel von Lewis Hamilton von McLaren-Mercedes zu Mercedes bedeutet das Ende einer 15 Jahre währenden Partnerschaft. mehr lesen
Für Sebastian Vettel hatte das Warten auf den zweiten Saisonsieg in Singapur ein Ende. Er profitierte von Lewis Hamiltons ... mehr lesen
Endlich mal wieder auf dem ersten Siegerpodest: Sebastian Vettel.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Lewis Hamilton steht zum fünften Mal in diesem Jahr auf dem besten Startplatz.
Während die beiden Fahrer des Rennstalls Sauber für einmal enttäuschen, ... mehr lesen
Die wohl weltweit grösste Auswahl an Autopostern
automobilposter.de
Martin-Kollar-Strasse 4
81829 München
Schumacher macht Fortschritte - die Genesung wird aber noch lange dauern.
Schumacher macht Fortschritte - die Genesung wird aber noch lange ...
Er macht weiterhin Fortschritte  Der vor fast anderthalb Jahren beim Skifahren verunglückte siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher macht weiterhin Fortschritte. Dennoch benötigt er noch viel Zeit. 
Pirelli war seit 2011 alleiniger Reifen-Lieferant  Der internationale Automobilverband FIA hat eine Ausschreibung für Reifenlieferanten in der Formel 1 lanciert.  
Der Vertrag mit Pirelli wird 2016 auslaufen.
Formel-1-Promoter wehrt sich  Das englische Finanzamt fordert von Formel-1-Chef Bernie Ecclestone über eine Milliarde Pfund Steuernachzahlung, die aus seiner Beziehung zum einstigen Familienfonds «Bambino» fällig sein sollen.  
Lewis Hamilton drehte fleissig seine Runden.
Sauber-Fahrer nehmen es gemütlich  Am ersten Trainingstag zum Grand Prix von Monaco stellt Lewis Hamilton im Mercedes ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 84
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • thomy aus Bern 4242
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 18:02
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 14:17
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 11:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1339
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 12°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 5°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 15°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Genf 9°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten