Zu schnell unterwegs
Tramführer schuld in Münchenstein
publiziert: Donnerstag, 25. Okt 2012 / 14:36 Uhr
Das irreparable Tram wäre ohnehin bald ausrangiert worden.
Das irreparable Tram wäre ohnehin bald ausrangiert worden.

Münchenstein BL - Ursache für die Tramentgleisung vor einem Jahr in Münchenstein BL mit sechs Verletzten war menschliches Versagen: Der Wagenführer ignorierte Signale und fuhr zu schnell in die Weiche.

Ihr Partner für Signalisations-Projekte
1 Meldung im Zusammenhang
Dies gab die Baselland Transport (BLT) am Donnerstag zum Unfallbericht bekannt. Am 2. November 2011 um 23.35 Uhr fuhr ein Tram von der Haltestelle Münchenstein Dorf weg in Richtung Dornach SO. Das Tram entgleiste bei der Abzweigung zur dortigen Wendeschlaufe, und der Zugwagen krachte in eine Wand eines Einfamilienhauses. Sechs Passagiere wurden leicht verletzt; alle Hausbewohner blieben unversehrt.

Nun liegt der Bericht der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle (SUST) vor. Laut BLT war die Weiche zur Wendeschlaufe hin gestellt, und der Wagenführer hatte zwei entsprechende Signale ignoriert. Das Tram sei zudem mit 38 km/h über jene Weiche gefahren; zum Abzweigen sind nur 10 km/h erlaubt. Eine Schnellbremsung erfolgte zu spät.

Tram, Sicherungssysteme und Anlagen hätten gemäss SUST alle korrekt funktioniert, hiess es weiter. Der Wagenführer - laut BLT-Chef Andreas Büttiker ein «langjähriger, pflichtbewusster Mitarbeiter» - arbeitet weiter bei der BLT, fährt seither aber keine Trams mehr. Die Staatsanwaltschaft wird ein Strafverfahren eröffnen.

Die BLT haben die Weiche inzwischen zusätzlich gesichert, unter anderem mit einem Führerstand-Alarmton und einem Automatismus für Schnellbremsungen. Büttiker beziffert den realen Sachschaden, vor allem für die Reparatur des Wohnhauses, nun auf rund 100'000 Franken. Das irreparable Tram wäre ohnehin bald ausrangiert worden.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - In Münchenstein BL ist Mittwochabend um 23.35 Uhr ein Tram entgleist und in ein Haus gerast. Dabei wurden sechs ... mehr lesen
Zerstörtes Tram.
Ihr Partner für Signalisations-Projekte
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Der Pannen-Sattelschlepper musste abgeschleppt werden.
Der Pannen-Sattelschlepper musste abgeschleppt werden.
Wegen Motorschaden  Eptingen BL - Ein Sattelschlepper, der mit Motorschaden im Belchentunnel stehenblieb, hat am Freitagabend auf der Autobahn A2 im Baselbiet einen stundenlangen Stau verursacht. Das Fahrzeug verlor auf mehreren hundert Metern eine grosse Menge Motorenöl und gab viel Rauch ab. 
Flotte neuer Fahrzeuge entsteht  Mountain View - Google schaut sich nach Partnern in der Fahrzeugbranche für sein selbstfahrendes Auto um. «Wir wollen nicht ausdrücklich ein Autohersteller werden», sagte Projektleiter Chris Urmson dem «Wall Street Journal». Google sei auf der Suche nach Partnerschaften.  
Buchrain  Am Donnerstagabend ist es auf der Autobahn A14 in Buchrain zu einer Auffahrkollision zwischen zwei Autos gekommen. Drei Personen wurden verletzt. ...  
Beim Auto entstand Totalschaden.
Der Radfahrer wurde mit der Ambulanz ins Luzerner Kantonsspital gefahren.
Ebikon  Gestern Abend ist es auf der Alfred-Schindler-Strasse in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Personenwagen und einem Fahrradfahrer ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Ich würde mich nicht dazu hergeben, an jedem Schweinehund zu lecken! Sorry! Das tun ... gestern 11:20
  • PioXX aus Orbetello 161
    Das Lecken... ...das habe ich leider einem anderen Schweinehund versprochen! gestern 09:44
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Darum muss ich auswandern! Es darf in der Schweiz wohl niemand leben, der sich einen offen Blick ... Do, 18.12.14 15:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2627
    Im... nächsten Jahr werden es noch mehr Bootsflüchtlinge versuchen nach ... Do, 18.12.14 12:33
  • PioXX aus Orbetello 161
    Warum Warum lebt eine Kassandra eigentlich in der Schweiz? Sie würde sich ... Do, 18.12.14 11:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Wo lebt denn die Tigerkralle? Auf dem Mond, oder gar dahinter? Wir verdienen jeden zweiten Franken ... Do, 18.12.14 01:24
  • tigerkralle aus Winznau 104
    Harte Haltung Ja bitte EU , dann muss die Schweiz auch eine harte Haltung einnehmen ! ... Mi, 17.12.14 08:35
  • PMPMPM aus Wilen SZ 165
    Ungewöhnlich? Leider gibt es solche Urteile viel zu selten, denn schliesslich wurde ... Mo, 15.12.14 19:17
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 3°C 4°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 2°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 6°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 6°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 6°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 6°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 3°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten