Trauer um Larry King auf Facebook: «Gonna miss you»
publiziert: Mittwoch, 30. Jun 2010 / 11:08 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 30. Jun 2010 / 22:38 Uhr

Larry King verkündet das Ende seiner Interview-Sendung «Larry King Live». Seine Fans sind schockiert und rätseln via Twitter und Facebook über Nachfolger der TV-Ikone. Die Verbreitung von News via Social Media überzeugt abermals durch Relevanz und Lesernähe.

4 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Twitter: Wo wird diskutiert?
Der Online-Dienst Trendsmap zeigt, wo auf der Welt zu einem Thema Twitter-Botschaften kommuniziert werden.
trendsmap.com

OneRiot
Die US-Suchmaschine gewichtet Newsmeldungen stärker, die im Social Web, etwa Facebook oder Twitter, diskutiert werden.
oneriot.com

Blog von Larry King
Larry Kings kommuniziert via CNN-Blog das Ende der TV-Sendung «Larry King Live».
larrykinglive.blogs.cnn.com

Suchmaschine Bing durchforstet Social Media
Suche nach Inhalten von Sozialen Netzwerken, wie Twitter-Botschaften oder Facebook-News. Leider lässt sich die Suche zurzeit nicht für die Social Media Meldungen der Schweiz herunterbrechen.
bing.com/social

«Ich habe mit den Leuten von CNN gesprochen und Ihnen gesagt, dass ich 'Larry King Live' im Herbst beenden möchte», so der 76-Jährige Starmoderator.

Das Guinness Buch der Rekorde kürt 'Larry King Live' als TV-Show «die weltweit am längsten bei einem Sender zur einer Sendezeit gelaufen ist». Vor 25 Jahren hat Larry King Fragen der Zuschauer während der Interview-Sendung eingeführt.

Social Media: Was die Twitter- und Facebook-Anwender sagen

Die Twitter-Community trauert «Gonna miss Larry King» und verweist auf einen Artikel der New Media-Spezialisten von Mashable.

Der Online-Dienst «Trendsmap» zeigt, wo auf der Welt über Larry Kings Rückzug geredet wird: Die meisten Twitter-Botschaften werden in New York verfasst. Twitter-Autoren spekulieren derweil über Kings Nachfolger bei CNN.

«The world needs you still», so ein Kommentar auf der 'Larry King Live'-Fansite auf Facebook, die knapp 78'000 Mitglieder zählt.

Soziale Suchmachschinen: Google versus Bing

Microsofts Suchdienst «Social Search» brilliert mit relevanten Informationen aus dem Social Web. Leider zeigt der Dienst noch keine Meldungen aus der Schweiz.

Suchgigant Google favorisiert bei den Suchresultaten Twitter-Meldungen, die oft zitiert oder kommentiert wurden. So findet sich unter den Suchresultaten ein Verweis zur Meldung der Huffington Post mit 788 Leserkommentaren.

(Kevin Lancashire/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York/Los Angeles - Die wohl ... mehr lesen
Am Ende der Show verabschiedete sich Larry King ohne grosse Aufregung.
New York/Los Angeles - Der Nachfolger für den amerikanischen Talkshow-Veteran Larry King steht fest: Nach monatelangen Spekulationen teilte der US-Sender CNN am Mittwoch mit, dass der 45-jährige Engländer Piers Morgan die populäre Talkshow des 76-jährigen King übernimmt. mehr lesen 
Bern - Nach einem viertel Jahrhundert ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen Instagram-Userin gemacht.
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen ...
Die Kosmetikmarke Lush hat nach eigenen Angaben «endgültig genug» von Facebook, Instagram, TikTok und Snapchat. mehr lesen 
Die Jugend verändert sich stetig und es gibt immer wieder neue Trends, welche bei den Jugendlichen beliebt sind. In den letzten Jahren wurden diese Trends vermehrt von der Masse ... mehr lesen  
Was Trends in den sozialen Medien angeht, so ist die Jugend immer am Puls der Zeit.
Ohne ein gutes Videobearbeitungsprogramm geht es leider nicht.
Die sozialen Netzwerke haben in den Leben vieler Menschen einen wichtigen Stellenwert gefunden. Selbst regelrechte Karrieren konnten aus diesen digitalen Neuerungen entstehen, sodass es ... mehr lesen  
In einem der grössten Datenlecks von LinkedIn wurden Daten von 700 Millionen LinkedIn-Nutzern in einem Hackerforum zum Verkauf angeboten. Das ... mehr lesen  
Nutzer von LinkedIn waren schon häufiger Opfer von Datendiebstahl.
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
eGadgets Smart Home: Bequeme Steuerung der ganzen Wohnung Smart Home Technologien bieten Ihnen eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
St. Gallen -2°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -5°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten