Traumfinal: Federer - Nadal in Monte Carlo
publiziert: Samstag, 22. Apr 2006 / 18:44 Uhr / aktualisiert: Samstag, 22. Apr 2006 / 21:31 Uhr

Beim ATP-Masters-Series-Turnier in Monte Carlo kommt es zum Traumfinal zwischen dem Weltranglistenersten Roger Federer und seinem Herausforderer Rafael Nadal (ATP 2).

Federer hatte in Monte Carlo noch nie ein Halbfinal erreicht.
Federer hatte in Monte Carlo noch nie ein Halbfinal erreicht.
1 Meldung im Zusammenhang
Der Schweizer setzte sich im Halbfinal gegen Fernando Gonzalez (Chile) 6:2, 6:4 durch.

Federer ist in Monte Carlo, wo er bisher noch nie die Halbfinals erreicht hatte, ohne Umweg in den Final eingezogen. Gegen Gonzalez war er wie schon in den Partien zuvor gegen Martin (Sp), den Einheimischen Balleret und Ferrer (Sp) von Beginn weg hellwach. Seit dem 1.-Runden-Sieg gegen Novak Djokovic über drei Sätze gab Federer in vier Spielen insgesamt nur noch 16 Games ab und steht beim zwölften Turnier in Folge im Final.

Gonzalez mit frühen Fehlern

Auch gegen Gonzalez (ATP 21) schaffte der Schweizer bei erster Gelegenheit das Break und lenkte das Spiel so früh in beruhigende Bahnen. Der enttäuschende Gonzalez «unterstützte» ihn dabei mit zwei Doppelfehlern. Danach servierte Federer selbst derart stark (vor allem im zweiten Satz), dass er kaum Gefahr lief den Vorsprung Preis zu geben. Federer gewährte dem Südamerikaner nur drei Breakbälle - verwerten konnte Gonzalez, dem bei seinem kraft- und normalerweise druckvollen Vorhandspiel unzählige so genannt leichte Fehler unterliefen, keinen. Nach 68 Minuten hatte Federer sein Tageswerk vollendet.

Der sechste Sieg (im sechsten Duell) gegen Gonzalez war so weitaus deutlicher als frühere Erfolge gegen den Chilenen. Im letzten Jahr hatte Federer gegen Gonzalez in Monte Carlo einen Satz abgegeben. Beim French Open und in Wimbledon schlug er den Basel-Sieger von 2005 zwar ohne Satzverlust, musste aber jeweils ein Tiebreak spielen und dem Widersacher einen weiteren ausgeglichenen Satz zugestehen.

Nadal stark auf dem Sand

Final-Gegner Nadal scheint auf Sand fast unschlagbar zu sein und bewies dies mit dem 5:7, 6:1, 6:1-Sieg gegen den als Nummer 7 gesetzten Argentinier Gaston Gaudio (ATP 8); es war der 41. Sieg Nadals in Folge auf Sand. Doch der Mallorquiner musste im Gegensatz zu Federer im Fürstentum an seine physischen Grenzen gehen. Nachdem er schon auf dem Weg in die Halbfinals ungleich länger auf dem Court gestanden hatte als Federer, wurde auch der Drei-Satz-Sieg gegne Gaudio zu einer langwierigen Angelegenheit. Alleine der erste Satz dauerte fast anderthalb Stunden, letztlich dauerte die Partie 2:39 Stunden.

(ht/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rafael Nadal hat auch das 41. Spiel ... mehr lesen
Nadal trifft nun möglicherweise auf Federer.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -4°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern -3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Luzern -2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf -1°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten