Rekordzahl von Bewerbern
Traumjob: Astronaut bei der NASA
publiziert: Samstag, 20. Feb 2016 / 14:40 Uhr
Der Traum.
Der Traum.

Washington - So viele Personen wie nie zuvor haben sich auf eine Stellenanzeige der NASA hin als Astronauten beworben. Rund 18'300 Bewerbungen gingen ein.

2 Meldungen im Zusammenhang
Das seien mehr als dreimal so viele wie bei der letzten Ausschreibung 2011 und auch deutlich mehr als der bisherige Rekord von 8000 Bewerbungen 1978. Dies teilte die US-Raumfahrtbehörde am Freitag mit, einen Tag nach Ende der Bewerbungsfrist.

Zu den Voraussetzungen für die Stelle gehören neben der US-Staatsbürgerschaft ein Bachelor-Abschluss in Ingenieurwissenschaften, Biologie, Physik, Computerwissenschaft oder Mathematik und mindestens drei Jahre damit verbundene Berufspraxis oder 1000 Flugstunden als verantwortlicher Pilot.

 Ausserdem muss die bewerbende Person in einen Raumanzug hineinpassen, darf keine Höhenangst haben und sollte sich auf «weitere und längere Reisen» einstellen.

Es sei aber «überhaupt nicht überraschend», dass so viele US-Amerikaner persönlich dazu beitragen wollten «den Weg auf unserer Reise zum Mars zu bahnen», erklärte der frühere Astronaut und heutige NASA-Chef Charlie Bolden.

Auswahl in den nächsten 18 Monaten

In den kommenden 18 Monaten wird die NASA acht bis 14 Glückliche auswählen, die zu Astronauten ausgebildet werden sollen. Ihre Namen werden Mitte 2017 bekannt gegeben.

Sie absolvieren dann ein zweijähriges Training, in dem sie unter anderem Russisch lernen werden, um mit den russischen Kollegen in der Internationalen Raumstation (ISS) kommunizieren zu können.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die US-Weltraumbehörde NASA hat ihren Vertrag über die Beförderung von US-Astronauten mit russischen ... mehr lesen
Die NASA hat kein Geld für eigene Flüge. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor ... mehr lesen  
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 14°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 14°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 14°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 15°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten