Trickfilmfestival: Hauptpreis für Simone Massi
publiziert: Dienstag, 1. Mai 2007 / 22:36 Uhr

Stuttgart - Der Hauptpreis des Internationalen Trickfilmfestivals in Stuttgart ist an den italienischen Regisseur Simone Massi für seinen Beitrag «La Memoria dei Cani» («Die Erinnerung der Hunde») gegangen.

Der Kurzfilm von Simone Massi erhielt bereits Preise auf anderen Festivals.
Der Kurzfilm von Simone Massi erhielt bereits Preise auf anderen Festivals.
Bei der Verleihung des mit 15'000 Euro dotierten Preises hiess es am Abend, die italienisch-französische Produktion sei «hochkarätig im Design und von grosser künstlerischer Intensität».

«La Memoria dei Cani» erzählt die Geschichte eines Jungen, dessen verstorbener Hund für ihn zum Trauma wird. Der Kurzfilm erhielt bereits Preise auf anderen Festivals.

Der Förderpreis im Internationalen Wettbewerb ging an Tim Weimann und Tom Bracht von der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg für «My Date from Hell».

Wettbewerb «Young Animation»

Im Wettbewerb «Young Animation» setzten sich die Studenten Ariel Belinco und Michael Faust mit ihrem kritischen Beitrag «Beton» zum Bau der Mauer zwischen Israel und Palästina durch.

Bei «Tricks for Kids» gewann Oleg Uzhinov aus Russland mit seiner Märchenverfilmung «Zhiharka» die Herzen der Kinderjury. Bester Langfilm war «Azur et Asmar» von Michel Otcelot aus Frankreich. Die beste Kinderanimationsserie lieferte Edward Foster aus Grossbritannien mit «Little Princess: I want my snail».

Seit vergangenen Donnerstag liefen bei dem Festival in Stuttgart und Ludwigsburg rund 500 Filme aus 40 Ländern. Viele Filmemacher waren bei den Vorführungen anwesend. Bei der Neuauflage des Festivals vom 1. bis 6. Mai 2008 soll es erstmals einen Wettbewerb für Auftragsanimationen wie Werbung und Musikclips geben.

(smw/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in ... mehr lesen
Klaus Merz ist bereits auch mehrfach für seine «zeitlose Prosa» ausgezeichnet worden.
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische Schauspielerin Ellen Burstyn wird mit dem Ehrenpreis des Münchner Filmfestes gewürdigt. Die ... mehr lesen  
Für tiefsinnige, provozierende oder lustige Worte  Wiesbaden - Für ihren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache sind der Schauspieler Dieter Hallervorden und der Sänger Andreas Bourani mit dem Medienpreis der ... mehr lesen
Schauspieler Dieter Hallervorden (Bild) verstehe es seit Jahrzehnten, die deutsche Sprache auf vielfältigste Weise zu nutzen, begründete die Jury die Auszeichnung.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Basel 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten