Kinder trotzen in Zürich Wind und Wetter
Trotz Regens fröhliche Gesicher am Jubiläums-Kinderumzug
publiziert: Sonntag, 15. Apr 2012 / 23:01 Uhr

Zürich - Kalt und nass war es, als sich am Sonntag über 3000 kostümierte Mädchen und Knaben zum Kinderumzug durch die Zürcher Innenstadt aufmachten. Sie trotzten dem garstigen Wetter und feierten mit dem 150-Jahr-Jubiläumsumzug den Auftakt zum diesjährigen Frühlingsfest.

Eine giftige Bise wehte den kostümierten Kindern um die Ohren. Die Plastikpellerinen wurden beinahe weggeblasen. Eigentlich sollten sie ja die schönen Trachten und Gewänder, Röckchen und Kleidchen vor dem beständigen Regen schützen. Den Kinder war das Wetter allem Anschein egal: Sie lächelten und winkten und warfen den Leuten im Publikum Süssigkeiten zu.

3047 meist warm eingepackte Mädchen und Knaben nahmen bei fast winterlichen 6 Grad die 3,5 Kilometer lange Strecke unter die Füsse. Dies war ein neuer Teilnehmerrekord, wie die Veranstalter mitteilten. Mit den 842 Musikanten und den 159 Betreuungspersonen marschierten insgesamt 3904 Teilnehmende am Jubiläumsumzug.

«Bööggen» und «Mareili»

Der Kinderumzug feierte sein 150-Jahr-Jubiläum. Speziell zu diesem Anlass wurde eine neue Route konzipiert. Diese endete nicht mehr beim Kongresshaus, sondern mit einem Konzert des Kinderlieder-Sängers Andrew Bond und einem Fest für alle Kinder auf dem Münsterhof.

Damit sollte an den Ursprung des Kinderumzugs im so genannten «Kratzquartier» (heute Fraumünsterquartier) erinnert werden. Schon vor 150 Jahren zogen am Sechseläuten in aller Früh verkleidete Mädchen und Knaben fröhlich lärmend durch die Gassen und erbaten an den Haustüren Süssigkeiten oder Geld.

«Mareili» und «Bööggen» wurden sie genannt. Die Knaben trugen bunte Kleider und spitzige Mützen aus Papier, die Mädchen waren in Weiss gekleidet. Am Abend versammelten sich die Buben, um Trommeln zu schlagen und Holzhaufen mit Strohmännern zu verbrennen. 1862 gab es den ersten Jugendumzug - an dem jedoch nur Knaben teilnehmen durften.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mario Thürig.
Mario Thürig.
Nach Kreuzbandriss  Mario Thürig gibt nach einer Verletzungspause ein Comeback mit einem Sieg am Solothurner Kantonalfest. mehr lesen 
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern ... mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 4°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten