Bundesgericht bestätigte Ausweisung
Türkin trotz Ehe mit Schweizer ausgewiesen
publiziert: Freitag, 1. Mrz 2002 / 12:32 Uhr

Lausanne - Eine Türkin muss die Schweiz verlassen, nachdem ihr Schweizer Ehemann seit 1996 in Peru weilt. Ihre Berufung auf die Ehe zwecks Verlängerung der Aufenthaltsbewilligung findet das Bundesgericht rechtsmissbräuchlich.

Auf Grund ihrer Heirat 1995 mit einem Schweizer erhielt die Frau eine Aufenthaltsbewilligung. Im April 1996 verreiste der Mann in die peruanische Hauptstadt Lima. Bis heute kehrte er von dort nicht in die Schweiz zurück.

Im November 2000 weigerte sich die Aargauer Fremdenpolizei, die Aufenthaltsbewilligung seiner Frau nochmals zu erneuern. Auf ihre Beschwerde hin hat das Bundesgericht nun bestätigt, dass sie sich für ihr Anwesenheitsrecht nicht länger auf die Ehe berufen kann.

Die Eheleute würden seit über vier Jahren getrennt leben, hätten in dieser Zeit nur rudimentären Kontakt unterhalten und sich nie gesehen, hielten die Lausanner Richter fest. Die Berufung der Beschwerdeführerin auf die Ehe diene einzig ihrem weiteren Verbleib in der Schweiz.

(sk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 7°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten