Türkischer Justizminister trifft Blocher
publiziert: Samstag, 3. Mrz 2007 / 15:04 Uhr

Bern - Bundesrat Christoph Blocher hat am Freitag den türkischen Justizminister Cemil Cicek zu einem Arbeitsgespräch empfangen. Es handelte sich um den ersten Besuch eines türkischen Justizministers in der Schweiz.

Cemil Cicek und Christoph Blocher hätten nicht über den Perinçek-Prozess gesprochen.
Cemil Cicek und Christoph Blocher hätten nicht über den Perinçek-Prozess gesprochen.
5 Meldungen im Zusammenhang
Das Treffen sei im Zeichen der Verbesserung und Konsolidierung der bilateralen Beziehungen gestanden, schreibt das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement in einer Mitteilung.

Es sei in offener und freundschaftlicher Atmosphäre verlaufen und als «erfolgreicher Schritt für die Gestaltung der Beziehungen zwischen beiden Staaten» zu betrachten.

Kritik an Anti-Rassismus-Strafnorm

Der Besuch war im Vorfeld nicht öffentlich angekündigt worden. Bundesrat Blocher habe den türkischen Justizminister Cicek anlässlich seiner Türkeireise im Oktober in die Schweiz eingeladen, schreibt das EJPD. Im Rahmen dieser Reise hatte Blocher die Anti-Rassismus-Strafnorm in Frage gestellt.

Am Dienstag beginnt in Lausanne der Prozess gegen den türkischen Linksnationalisten Dogu Perinçek, der wegen Leugnung des Völkermordes an den Armeniern angeklagt ist.

Das Gerichtsverfahren könnte die Spannungen zwischen der Schweiz und der Türkei wieder verschärfen. Der Prozess sei kein «offizielles Thema» des Treffens zwischen Blocher und Cicek gewesen, sagte EJPD-Sprecher Livio Zanolari auf Anfrage.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Das Waadtländer ... mehr lesen
Dogu Perinçek bezeichnete das Urteil als «rassistisch und imperialistisch».
Ist Ausgrenzung wegen Hautfarbe oder anderer Merkmale eine Meinungsäusserung?
Bern - Die SVP fühlt sich in der ... mehr lesen
Bern - Meinungsäusserungen von ... mehr lesen
Christoph Blocher sollte sich in Zukunft mit den übrigen Bundesratsmitgliedern absprechen.
Blocher habe gegen die Gewaltenteilung verstossen, wird moniert.
Ankara - Justizminister Christoph Blocher hat sich bei seinem Besuch in der Türkei zur Anti-Rassismusstrafnorm geäussert. mehr lesen
Bern - Die schweizerisch-türkischen Beziehungen haben sich in den letzten Jahren als störungsanfällig erwiesen. Immer ... mehr lesen
Wird Christoph Blocher die Wogen in Ankara glätten können?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Luzern 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 9°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten