Börsendebüt
Twitter-Aktie schiesst nach oben
publiziert: Donnerstag, 7. Nov 2013 / 17:35 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 7. Nov 2013 / 18:41 Uhr
Twitter wird durch den Gang aufs Parkett bis zu 2,1 Milliarden Dollar einnehmen.
Twitter wird durch den Gang aufs Parkett bis zu 2,1 Milliarden Dollar einnehmen.

New York - Twitter hat bei seinem Börsengang das Schicksal von Facebook vermieden. Zum Debüt am Donnerstag in New York gab es deutliche Kurszuwächse.

7 Meldungen im Zusammenhang
Im frühen Handel am ersten Tag schoss der Kurs in Richtung 50 Dollar (ca. 45.90 Schweizer Franken) pro Aktie hoch - rund 90 Prozent über dem Ausgabepreis von 26 Dollar (ca. 23,90 Schweizer Franken). Schon zum ersten Kurs von gut 45 Dollar (ca. 41,35 Schweizer Franken) war Twitter rund 25 Milliarden Dollar (ca. 22,9 Mrd. Schweizer Franken) wert. Dabei hatte Twitter bereits den Ausgabepreis mit 26 Dollar noch über der jüngst angehobenen Spanne von 23 bis 25 Dollar (ca. 21,10 bis 22,95 Schweizer Franken) angesetzt.

Wichtiges Medium

Twitter gab den Ausgabepreis am Vorabend standesgemäss in einem seiner sogenannten Tweets bekannt - den 140 Zeichen langen Kurznachrichten, an die man auch Bilder, Videos oder Links zu Webseiten anhängen kann. Twitter hatte vor zwei Monaten schon den Start der Börsenvorbereitungen zuerst per Tweet verkündet.

Die Einnahmen des Börsengangs belaufen sich auf zunächst 1,8 Milliarden Dollar (ca. 1,65 Mrd. Schweizer Franken). Rechnet man die sogenannte Mehrzuteilungsoption hinzu - extra Aktien, die bei entsprechender Nachfrage auf den Markt kommen - sind es 2,1 Milliarden Dollar (ca. 1,92 Mrd. Schweizer Franken). Das Geld fliesst dem Unternehmen nach Abzug der Gebühren für die beteiligten Banken zu.

Zusammen mit den Anteilsscheinen, die bei den Alteigentümern verbleiben, liegt die Bewertung von Twitter zum Ausgabepreis bei 14,2 Milliarden Dollar (ca. 13,04 Mrd. Schweizer Franken) - recht viel für ein sieben Jahre junges Unternehmen, das Verluste schreibt. Doch der Dienst gilt als ein wichtiges Medium für schnelle Nachrichten.

Pannenstart von Facebook

Zum Vergleich: Facebook ist rund 120 Milliarden Dollar (ca. 110 Mrd. Schweizer Franken) schwer. Kurz nach dem Börsengang im Mai vergangenen Jahres sah das aber noch ganz anders aus: Technische Pannen zum Handelsstart und die Sorge mit Blick auf schwache Werbeeinnahmen auf Smartphones hatten den Facebook-Kurs zwischenzeitlich um die Hälfte fallen lassen. Mittlerweile liegt er um 29 Prozent über dem Preis zum Börsenstart.

Twitter hatte aus dem verpatzten Börsenstart von Facebook seine Konsequenzen gezogen. Das Unternehmen wählte die traditionsreiche New York Stock Exchange statt der rein elektronischen Technologiebörse Nasdaq als Handelsplatz. Zudem wies Twitter ausdrücklich darauf hin, dass zuletzt bereits 70 Prozent der Werbeeinnahmen von mobilen Geräten stammten.

Twitter hat gut 230 Millionen aktive Nutzer, die täglich etwa 500 Millionen Tweets absetzen. Das Unternehmen macht sein Geld vor allem mit Werbebotschaften im Nachrichtenstrom dieser Nutzer. In den ersten neun Monaten des Jahres hatte sich der Umsatz dadurch auf 422 Millionen Dollar (ca. 387 Mrd. Schweizer Franken) verdoppelt.

Weiterhin mit Verlust

Gleichzeitig lief aber ein Verlust von 134 Millionen Dollar (ca.123  Mrd. Schweizer Franken) auf, ebenfalls doppelt so viel wie vor einem Jahr. Grund waren hohe Investitionen etwa in die Technik.

Die Hoffnung ist, dass die Werbeanzeigen in der Zukunft deutlich mehr einbringen und damit die Kosten decken und einen Gewinn abwerfen. Facebook ist längst profitabel.

Die Twitter-Aktien gehen zum grössten Teil an institutionelle Investoren wie Fonds. Privatanleger können an der Börse zuschlagen zu dem dann gültigen Preis.

(ig/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Twitter will mit neu entwickelten ... mehr lesen
Twitter stürzt weiter ab
Für 2014 strebt Twitter einen Umsatz von 1,15 bis 1,2 Milliarden Dollar an.
New York - Der Kurzmitteilungsdienst ... mehr lesen
Die Bilder können bei Twitter nur von den direkten Adressaten gesehen werden.
San Francisco - Neben Kurznachrichten können Twitter-Nutzer künftig auch Fotos direkt verschicken. mehr lesen
New York - Twitter wird heute Donnerstag zum ersten Mal an der New Yorker Börse gehandelt. Der Kurznachrichtendienst wirft seine Aktie zu 26 Dollar auf den Markt, wie das Unternehmen mitteilte. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Facebook New York - Für das weltgrösste ... mehr lesen
Im dritten Quartal kam jeder zweite Werbedollar über die mobilen Geräte herein. (Archivbild)
Twitter geht an die Börse.
San Francisco - Der Kurznachrichten-Dienst Twitter will bei seinem Börsengang mehr Geld als zunächst angepeilt einnehmen. Dabei schreibt das junge Unternehmen weiterhin hohe Verluste. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets ...
200'00 Tweets in drei Wochen  Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der Erfolg dieser Massnahmen bislang eher spärlich aus. Das zeigt eine aktuelle Studie des britischen Think-Tanks Demos. mehr lesen 
«Twitter ist hierarchisch aufgebaut, was die Follower betrifft.»
«Generalisierte Freundschafts-Paradoxon»  Egal, wie viele Twitter-Follower man besitzt - die Personen, denen man selbst folgt, haben noch viel mehr ... mehr lesen  
Links frei  San Francisco - Der Kurznachrichtendienst Twitter will in Tweets erhaltene Hyperlinks künftig nicht mehr zu den 140 erlaubten Zeichen zählen. Die ... mehr lesen  
Twitter will das Zeichenlimit erweitern.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 4°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten