Soziale Medien
Twitter enttäuscht Börse mit weiterem Verlust
publiziert: Montag, 27. Okt 2014 / 22:18 Uhr / aktualisiert: Montag, 27. Okt 2014 / 23:27 Uhr
Die Zahl aktiver Twitter-Nutzer stieg binnen drei Monaten um 13 Millionen auf 284 Millionen im Monat.
Die Zahl aktiver Twitter-Nutzer stieg binnen drei Monaten um 13 Millionen auf 284 Millionen im Monat.

San Francisco - Der Kurznachrichtendienst Twitter hat die Börse mit einem weiteren Quartalsverlust enttäuscht. Im dritten Quartal lief ein Minus von 175,5 Millionen Dollar auf. In den ersten neun Monaten des Jahres hat Twitter damit über 452 Millionen Dollar verloren.

7 Meldungen im Zusammenhang
Dies geht aus den am Montag veröffentlichten Zahlen hervor. Den Quartalsumsatz konnte Twitter mit über 361 Millionen Dollar allerdings im Jahresvergleich mehr als verdoppeln. Das Wachstum der Nutzerzahlen blieb zugleich aber verhalten.

Die Zahl aktiver Nutzer stieg binnen drei Monaten um 13 Millionen auf 284 Millionen im Monat. Die Aktie fiel im nachbörslichen Handel um rund zehn Prozent.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Der Kurzmitteilungsdienst Twitter wird trotz roter Zahlen an der Börse gefeiert. Grund ist ein überraschend starkes ... mehr lesen
Jack Dorsey, Twitter Mitgründer und Interimschef, sieht noch Luft nach oben.
Dick Costolo, Twitter CEO.
San Francisco - Der Kurznachrichtendienst Twitter hat die Anleger mit seinen ... mehr lesen
San Francisco - Der Kurznachrichtendienst Twitter kann die hohen Erwartungen von Investoren nicht erfüllen und ... mehr lesen
Nach Angaben von Twitter beläuft sich die Zahl dieser unregistrierten Nutzer auf Hunderte Millionen.
San Francisco - Twitter ist das am meisten überbewertete Unternehmen im Silicon Valley. Das zeigt eine Umfrage unter 50 Führungskräfte und Innovatoren aus dem Hightech-Tal südlich von San Francisco. mehr lesen 
Twitter stürzt weiter ab
Twitter will mit neu entwickelten Kennzahlen und strategischen Neuausrichtungen seine Anleger beruhigen. Zuletzt hatten Zahlen ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
San Francisco - Der Kurznachrichtendienst Twitter will aus seinen riesigen Datenbeständen künftig viel mehr Profit schlagen. Dazu ... mehr lesen
Twitter kann sich an der Börse wieder einmal freuen.
Mit 63.75 Dollar ist die Aktie immer noch zweieinhalb mal so teuer wie beim Börsendebüt.
Der grandiose Lauf der Twitter-Aktie nach dem Börsengang im November scheint ... mehr lesen
PR 2.0-Strategien + Social-Media-Konzepte
Daniela A. Caviglia
Steinhusen 5
6114 Steinhuserberg
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets ...
200'00 Tweets in drei Wochen  Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der Erfolg dieser Massnahmen bislang eher spärlich aus. Das zeigt eine aktuelle Studie des britischen Think-Tanks Demos. 
Sexistisches Pöbeln geht für viele Spielerinnen zu weit.
Games: Sexistisches Pöbeln verfolgt Frauen offline Columbus - Gamerinnen mögen es zwar nicht unbedingt, wenn Mitspieler fluchen und schimpfen, können das aber meist recht ...
Wirbel um Werbetafel in Australien  Der australische Fleischer Jeff Rapley hat mit einer kontroversen Werbetafel im Schaufenster seines Geschäfts in Narooma im ...
Der Speck war nach der Werbeaktion nahezu ausverkauft.
Werbeplakat: Das Wort «SHIT» ist unschwer zu überlesen.
Wirbel um Schnitzel-Werbung Das neue Werbeplakat der australischen Burger-Restaurantkette Grill'd hat mit einem vulgären Buchstaben-Gag die Gemüter erregt und muss nach ...
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 13
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 19°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 21°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten