Ständige Vertretung in Sydney
Twitter geht in Australien auf Expansionskurs
publiziert: Dienstag, 3. Sep 2013 / 09:48 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Sep 2013 / 10:13 Uhr
Ex-Google-Managerin Karen Stocks übernimmt Agenden in Sydney.
Ex-Google-Managerin Karen Stocks übernimmt Agenden in Sydney.

Sydney - Der aufstrebende Kurznachrichtendienst Twitter setzt seinen eingeschlagenen Expansionskurs fort und eröffnet im Zuge dessen einen eigenen Standort in Australien.

5 Meldungen im Zusammenhang
Laut einem Bericht des britischen Guardian ist es die ehemalige Google-Managerin Karen Stocks, die in «Down Under» künftig den Ton angeben wird. Sie steht der in Sydneys Finanz- und Geschäftsviertel ansässigen Dependance als Chefin vor.

Erlöse aus Werbung im Visier

Das Unternehmen aus San Francisco will mit diesem Schritt in Australien nicht nur mehr User hinzugewinnen, sondern auch seine Werbeeinahmen ankurbeln. Seit Ende des vergangenen Jahres ist Twitter um den Kontinent bemüht und hat neben dem Aufbau eines dortigen Teams auch Kooperationen mit Firmen aus der Medienbranche vereinbart. Derzeit sind rund zwei Mio. Australier beim Microblogging-Dienst registriert.

Eine ständige Vertretung in Sydney könnte künftig auch den lokalen Behörden vor Ort behilflich sein. Letztere nehmen Unternehmen im Social-Media-Bereich in die Pflicht und fordern von ihnen, aktiv gegen Cyber-Mobbing vorzugehen. Facebook hat den Sprung nach Australien bereits 2011 getätigt.

Strategische Übernahmen von Start-ups

Die IT-Firma mit ihren mittlerweile berüchtigten 140 Zeichen setzt allerdings nicht nur auf geografische Expansion. Wie die Entwicklungen der vergangenen Monate gezeigt haben, konzentriert sich Twitter genauso auf strategische Akquisitionen von erfolgreichen Start-ups.

Dadurch gewinnt das Unternehmen zusätzliches Know-how und baut gleichzeitig seiner Marktmacht in neuen IT-Nischen aus. Neben Lucky Sort hat der Kurznachrichtendienst unter anderem auch die Firmen Posterous und Trendrr übernommen. Vor allem im TV-Sektor sieht Twitter für sich grosses Potenzial. In Anlehnung an den «Second Screen» will sich das Unternehmen als potenzielle Werbeplattform positionieren.

(bg/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco/Hannover - Twitter ist ... mehr lesen
Twitter muss das Problem überwinden, dass auf Handys keine Cookies gespeichert werden können.
Twitter unter US-Forschern sehr beliebt - Deutsche eher skeptisch. (Symbolbild)
Miami/Münster - Twitter erfreut sich ... mehr lesen
In Twitter soll man künftig Songs anhören können. (Archivbild)
San Francisco - Twitter gibt sich nicht ... mehr lesen
Nach dem Kauf von We Are Hunted ... mehr lesen
Nach dem Kauf von We Are Hunted: Twitter startet eigenen Music-Dienst
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets ...
200'00 Tweets in drei Wochen  Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der Erfolg dieser Massnahmen bislang eher spärlich aus. Das zeigt eine aktuelle Studie des britischen Think-Tanks Demos. mehr lesen 
«Twitter ist hierarchisch aufgebaut, was die Follower betrifft.»
«Generalisierte Freundschafts-Paradoxon»  Egal, wie viele Twitter-Follower man besitzt - die Personen, denen man selbst folgt, haben noch viel mehr ... mehr lesen  
Links frei  San Francisco - Der Kurznachrichtendienst Twitter will in Tweets erhaltene Hyperlinks künftig nicht mehr zu den 140 erlaubten Zeichen zählen. Die damit gewonnene Textfreiheit könnte wieder mehr Nutzer anlocken. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern -2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 4°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten