Informationstechnologie
Twitter kündigt Börsengang an
publiziert: Freitag, 13. Sep 2013 / 00:28 Uhr / aktualisiert: Freitag, 13. Sep 2013 / 07:54 Uhr
Twitter geht an die Börse.
Twitter geht an die Börse.

New York - Nach Facebook wagt sich auch Twitter an die Börse. Der Kurznachrichtendienst habe vertraulich ein Börsenprospekt bei der Aufsichtsbehörde SEC eingereicht, erklärte das Unternehmen aus San Francisco am Donnerstag per Tweet. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

7 Meldungen im Zusammenhang
Schon seit langem wird mit einem Börsengang von Twitter gerechnet. Der katastrophal gelaufene Börsenstart von Facebook vor einem Jahr dürfte jedoch abschreckend gewirkt haben.

Mittlerweile haben die Anleger aber das Vertrauen in Facebook wiedergewonnen, und die Aktie erreichte im Laufe des Donnerstags einen neuen Höchststand. Das könnte für Twitter das Startsignal für den eigenen Sprung aufs Parkett gewesen sein.

Bis zum eigentlichen Börsengang kann es jedoch noch Monate dauern - und er kann letztlich auch abgeblasen werden. In der nächsten Zeit dürften beteiligte Banken zunächst die Nachfrage der Anleger nach den Twitter-Aktien ausloten, erst ganz am Ende wird der Preis festgelegt.

Wert zwischen 10 Milliarden und 15 Milliarden Dollar

Der Wert von Twitter wurde zuletzt auf 10 Milliarden bis 15 Milliarden Dollar geschätzt. Der Börsengang könnte damit zu einem der grössten in der Technologieszene in diesem Jahr werden. Zum Vergleich: Facebook ist nach der Erholung des Aktienkurses rund 109 Milliarden Dollar wert.

Twitter hatte sich erst am Dienstag mit der Übernahme einer Online-Werbefirma schick für die Börse gemacht. Der Multimillionen Dollar schwere Zukauf MoPub hilft Unternehmen, Werbung in mobilen Apps zu schalten. Das Werbegeschäft auf Smartphones und Tablets war bei Facebook zum Zeitpunkt des Börsengangs im Mai 2012 ein Schwachpunkt gewesen.

Twitter mit seinen 140 Zeichen langen Nachrichten hat sich zu einem Medium besonders für «Breaking News» gemausert. So war Twitter beim Bombenanschlag auf den Marathon in Boston eine der besten Informationsquellen. Der Dienst hat gut 200 Millionen aktive Nutzer. Facebook kam zuletzt auf 1,15 Milliarden.

(dap/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Twitter wird heute ... mehr lesen
Da zwitschert was an der Wall Street.
Twitter geht an die Börse.
San Francisco - Der Kurznachrichten-Dienst Twitter will bei seinem Börsengang mehr Geld als zunächst angepeilt einnehmen. Dabei schreibt das junge Unternehmen weiterhin hohe Verluste. mehr lesen
New York - Twitter hat sich für ... mehr lesen
Twitter zieht mit tiefroten Zahlen an die Börse.
San Francisco - Der Kurznachrichtendienst Twitter hat nach eigenen Angaben rund 100 Millionen tägliche Nutzer. Insgesamt seien mehr als 200 Millionen Menschen angemeldet, sagte Firmenchef Dick Costolo am Donnerstag. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Social Media San Francisco - Der Kurznachrichtendienst Twitter hat eine neue Finanzierungsrunde abgeschlossen und sich von mehreren Investoren frische Millionen geholt. mehr lesen 
Twitter scheint nicht nur bei seinen Nutzern äusserst beliebt zu sein: Nach Informationen des Wall Street Journals haben sich Investoren jüngst geradezu darum gerissen, Anteile an der jungen Internetfirma zu bekommen. Das drückt sich in der Bewertung aus: Die liege mittlerweile bei bis zu 7 Milliarden Dollar (5,9 Mrd Franken), schrieb die Zeitung unter Berufung auf eine eingeweihte Person. mehr lesen  1
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets ...
200'00 Tweets in drei Wochen  Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der Erfolg dieser Massnahmen bislang eher spärlich aus. Das zeigt eine aktuelle Studie des britischen Think-Tanks Demos. mehr lesen 
Links frei  San Francisco - Der Kurznachrichtendienst Twitter will in Tweets erhaltene Hyperlinks künftig nicht mehr zu den 140 erlaubten Zeichen zählen. Die ... mehr lesen  
Twitter will das Zeichenlimit erweitern.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 5°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 3°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 4°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 2°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 9°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten