UCI vs. WADA im Fall Armstrong
publiziert: Donnerstag, 15. Sep 2005 / 23:48 Uhr

Der «Fall Lance Armstrong» mit den Dopingvorwürfen gegen den siebenfachen Tour-de-France-Sieger entwickelt sich zur Schlammschlacht zwischen Weltverbands-Präsident Hein Verbruggen und dem Kanadier Richard Pound als Chef der Anti-Doping-Agentur WADA.

Pounds Stellungsnahme war unmissverständlich.
Pounds Stellungsnahme war unmissverständlich.
7 Meldungen im Zusammenhang
Beide Seiten werfen sich vor, gegen die Bestimmungen der Geheimhaltung von Namen in Dopingfällen verstossen zu haben. Am Donnerstag war Pounds Stellungsnahme unmissverständlich.

«Ja, es ist wahr. Verbruggen hat uns gesagt, dass er die sechs von Armstrong unterzeichneten Doping-Dokumente den Journalisten gezeigt und ihnen eine Kopie überlassen habe», sagte Pound auf einer Pressekonferenz in Montreal.

Vorwürfe zurückgewiesen

Die UCI hatte zuvor Pound kritisiert, weil dieser Armstrong öffentlich schuldig gesprochen habe. Es sei nicht klug, jemanden zu verurteilen, der nie in einem ordentlichen Verfahren positiv getestet worden ist«.

Die Vorwürfe von Pound wies die UCI zurück. Ein Sprecher erklärte: »Der fragliche Journalist kam unter falschem Vorwand mit der angeblichen Zustimmung von Armstrong zur UCI. Er hat das UCI-Gebäude mit der Kopie nur eines Dokumentes verlassen«.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Filippo Simeoni ist vor einem Pariser ... mehr lesen
Armstrong wurde vom Dopingschatten eingeholt.
Beim siegreichen Abschluss der Tour de France hatte sich Lance Armstrong sein Karriereende sicherlich anders vorgestellt.
Der siebenfache Tour-Sieger Lance ... mehr lesen
Lance Armstrong muss am 7. März ... mehr lesen
Lance Armstrong - hat er oder hat er nicht gedopt?
Lance Armstrong sei 1999 gedopt gewesen. (Bild: Archiv)
Die Dopingaffäre um Lance Armstrong wurde vom Chefmediziner des Internationalen Radsport-Verbandes UCI ins Rollen gebracht. mehr lesen
Lance Armstrong (34) ist die Lust ... mehr lesen
Armstrong hatte laut über eine Fortsetzung seiner Karriere nachgedacht.
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Olympische Sommerspiele Wegen Doping-Nachtests  Nach neuerlichen Doping-Tests sind 31 Teilnehmer der Olympischen Spiele 2008 in Peking des Dopings verdächtigt. mehr lesen  
Alexej Lotschew für vier Jahre gesperrt  Der bei der WM 2015 in Houston positiv auf die verbotene Substanz Ipamorelin getestete ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten