Ban Ki Moon kündigt Schweiz-Besuch an
UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon kommt zum Jubiläum ins Bundeshaus
publiziert: Montag, 27. Aug 2012 / 11:26 Uhr
Ban Ki Moon hält eine Rede zum Jubiläum.
Ban Ki Moon hält eine Rede zum Jubiläum.

Bern - Zum 10-jährigen Jubiläum des Beitritts der Schweiz zur UNO besucht UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon die Schweiz. Der Südkoreaner hält am 11. September als erster UNO-Generalsekretär eine Rede im Bundeshaus vor dem National- und Ständerat.

Hauser Kommunikation: Ihr Plus in Kommunikation, Public Affairs, Public Relations, Moderation.
2 Meldungen im Zusammenhang
Ban Ki Moons Auftritt im Nationalratssaal ist am 11. September gegen Mittag geplant, wie dem am Montag veröffentlichten Programm der Herbstsession zu entnehmen ist. In die UNO aufgenommen wurde die Schweiz offiziell am 10. September 2002, nachdem das Stimmvolk am 3. März 2002 mit 54,6 Prozent dem Beitritt zugestimmt hatte.

Vor seiner Rede wird Ban Ki Moon im Parlamentsgebäude in Bern von einer Delegation der Bundesversammlung mit den Präsidenten des National- und Ständerats empfangen. Das genaue Programm des Besuchs - inklusive Essen mit einer Bundesratsdelegation - soll laut Parlamentsdiensten Anfang nächster Woche bekannt gegeben werden.

Ban Ki Moon wird der erste UNO-Generalsekretär sein, der sich in einer Rede an die Bundesversammlung wendet. Bans Vorgänger Kofi Annan besuchte 1997 zwar ebenfalls das Parlamentsgebäude, er hielt jedoch keine Rede. Ein anderer hoher UNO-Repräsentant trat dagegen im Dezember 2010 ans Rednerpult: Alt Bundesrat Joseph Deiss in seiner damaligen Funktion als Präsident der UNO-Generalversammlung.

Der 68-jährige Ban Ki Moon war bereits im vergangenen Oktober Gast in Bern, als er an den Eröffnungsfeierlichkeiten der 125. Konferenz der Interparlamentarischen Union (IPU), der Weltorganisation der Parlamente, teilnahm.

Ban Ki Moon begann Anfang 2012 seine zweite fünfjährige Amtszeit als UNO-Generalsekretär. Zum ersten Mal war der Südkoreaner Ende 2006 gewählt worden.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern/New York - UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon möchte, dass die Schweiz mehr Soldaten für Missionen der Vereinten Nationen ... mehr lesen
Ban Ki Moon sieht in der Schweiz einen starken Partner.
UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon
Bern - Bundespräsidentin Eveline ... mehr lesen
Hauser Kommunikation: Ihr Plus in Kommunikation, Public Affairs, Public Relations, Moderation.
Markwalder hatte Baumann harsch kritisiert und ihr vorgeworfen, ihr Vertrauen missbraucht zu haben.
Markwalder hatte Baumann harsch kritisiert und ihr vorgeworfen, ihr ...
Baumann hatte Christa stets über die Absprachen informiert  Bern - Die Lobbyistin Marie-Louise Baumann, die zusammen mit FDP-Nationalrätin Christa Markwalder im Zentrum der Kasachstan-Affäre steht, hat sich erstmals zur Rüge an ihr geäussert. Sie räumt einen Fehler ein, sieht sich im Grossen und Ganzen aber entlastet. 
Wahlen 2015  Bern - CVP-Präsident Christophe Darbellay verabschiedet ...  
Christophe Darbellay kann sich eine Rückkehr gut vorstellen.
Reform wird nicht im Jahre 2017 in Kraft treten  Bern - Nach dem Scheitern der Armeereformvorlage im Nationalrat kann die Reform nicht mehr wie vorgesehen 2017 in Kraft treten. Selbst wenn sich das Parlament noch einigt, verzögert sich die Umsetzung bis mindestens Anfang 2018.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3136
    Es... ist schon beängstigend, wie sich die europäischen Regierungen von ... heute 10:35
  • tigerkralle aus Winznau 122
    9 Bundesräte Nein nein nein , das kostet nur und bringt rein nichts ! Fr, 03.07.15 19:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1380
    Mit der Menge der Räten steigt die Ratlosigkeit! Wenn schon, dann sollte man das VBS unter ... Fr, 03.07.15 18:03
  • Whynot aus Neuenhof 1
    Bundeskasse sind leer! Es ist Zeit ! Bund muss auch sparen lernen! Chefs : SBB, Post, usw. ... Fr, 03.07.15 11:35
  • tigerkralle aus Winznau 122
    Bundeshaus Warum gehen wir eigentlich noch Abstimmen? Der Volkswille zählt im ... Mi, 01.07.15 09:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1380
    Ich glaub, mich tritt ein Pferd! Steuersünder, die deren Aufenthalt nicht bekannt ist, müssen ja ... So, 28.06.15 15:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3136
    "Bunte Schweiz" Auch in D wird man zusehens bunter und ... So, 28.06.15 10:11
  • jorian aus Dulliken 1589
    4:0 Für die Verschwörungstheoretiker! ... Sa, 27.06.15 18:19
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 23°C 30°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 18°C 32°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 23°C 33°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 19°C 35°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 21°C 35°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 20°C 37°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 23°C 34°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten