Schnelle Hilfe gefordert
UNO: Über 110'000 Vertriebene in Burma
publiziert: Freitag, 2. Nov 2012 / 21:09 Uhr

Genf - Seit Beginn der gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Buddhisten und Muslimen im westburmesischen Bundesstaat Rakhine sind nach UNO-Angaben 110'000 Menschen vertrieben worden. Die Vertriebenen benötigen dringend Nahrung und Schutz.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die Unruhen hatten im Juni dieses Jahres begonnen. Vor zwei Wochen war erneut eine Welle der Gewalt ausgebrochen. Mehr als 35'000 Personen seien durch die jüngsten Ereignisse vertrieben worden, teilte das UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge (UNHCR) in Genf mit. Das erhöhe die Zahl der seit Juni wegen der Unruhen im Bundesstaat Rakhine Vertriebenen auf 110'000.

Die burmesischen Behörden hätten den humanitären Organisationen diese Woche erlaubt, sich in den von der jüngsten Gewalt betroffenen Gebieten ein Bild der Situation und der Bedürfnisse der Bevölkerung zu machen. Dabei hätten sie Gruppen von Vertriebenen vorgefunden, die dringend Lebensmittel und Unterkünfte benötigten.

Das UNHCR rief erneut zur Ruhe zwischen den beiden Bevölkerungsgruppen auf. Die Mehrheit der Vertriebenen gehört der muslimischen Minderheit der Rohingya an.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Achtens Asien Der Buddhismus ist im Westen als universelle Doktrin der Liebe, des Mitleids und der Gewaltlosigkeit zur Mode geworden. ... mehr lesen
Buddha Statuen in Pagan: Leider nicht mehr Symbole für Friedfertigkeit
Militärangehörige sollen Schleppern burmesische Flüchtlinge in die Arme getrieben haben. (Symbolbild)
Bangkok - Das thailändische Militär ... mehr lesen
Rangun - Dutzende Tote, hunderte Häuser zerstört - in Burma wächst die Gewalt gegen die muslimische Minderheit der ... mehr lesen
Die etwa 800'000 Muslime in Rakhine gehören den Rohingya an und sind laut UNO eine der am stärksten verfolgten Minderheiten der Welt.
Rangun - Nach neuen ethnischen Unruhen in Burma sind nach UNO-Angaben tausende Menschen auf der Flucht. Die jüngsten Gefechte zwischen Buddhisten und Muslimen hätten wahrscheinlich mehr als 5500 Menschen dazu veranlasst, in Richtung der bereits völlig überfüllten Flüchtlingslager im Westen des Landes zu fliehen. mehr lesen 
Angespannte Lage in der Ukraine.
Waffenabzug  Wien - Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) beobachtet den Abzug schwerer Waffen von der Front in der Ostukraine weiterhin mit vorsichtigem Optimismus. 1
Bundesrat  Bern - Der Bundesrat will in den ... 1
Der Bundesrat möchte in den nächsten drei Jahren 3000 Flüchtlinge aus Syrien die einreise ermöglichen.
Die Wahl auf den Ort - das Freiburger Institut Guglera in Giffers - sei nicht willkürlich gefallen. (Symbolbild)
Asylunterkunft in Giffers FR: Rund 1000 Bürger an Anlass Giffers FR - Die geplante Asylunterkunft im freiburgischen Giffers beunruhigt die Einwohnerinnen und Einwohner. ... 1
Positive erste Erfahrungen mit Bundes-Asyl-Testbetrieb in Zürich Zürich - Raschere Erledigung von Asylgesuchen ohne ... 1
Pläne für Asyl-Zentrum im Kanton Freiburg Giffers FR - Die Freiburger Gemeinde Giffers ist der erste Standort für eines ... 1
Afrikanische Union  Addis Abeba - Die Afrikanische Union (AU) hat die Schaffung einer regionalen Eingreiftruppe gegen die nigerianische Extremistengruppe Boko Haram beschlossen. Die Militärmission soll bis zu 10'000 Soldaten umfassen und ihr Hauptquartier in Tschads Hauptstadt N'Djamena haben.  
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Berlin 3222
    Sehr einseitig das ganze. Poroschenko versucht, die EU und die USA ... gestern 22:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2842
    Solche... Attentäter gehen auf ihre Mission mit der Gewissheit, dass wenn sie ... gestern 11:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2842
    Die... Militärdiktatur in Ägypten hat schon weit über das Ziel ... Do, 05.03.15 22:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2842
    Im... Nahe Osten steht man nicht mehr nur vor dem Abgrund, man ist bereits ... Do, 05.03.15 16:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2842
    Es... heisst doch immer, wer hierher in die CH kommt, hat sich an Recht und ... Do, 05.03.15 15:00
  • Kassandra aus Frauenfeld 1216
    Grossmächte werden sich die Einflusssphären schaffen, die sie für nötig befinden. ... Do, 05.03.15 11:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2842
    Seit... über 10 Jahren läuft da ein Theaterstück, bei dem im Iran die Politiker ... Mi, 04.03.15 15:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1216
    So, so! Der zombie würde wohl sofort aus der Schweiz flüchten, wenn ihm jemand ... Mi, 04.03.15 12:29
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -4°C 2°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -5°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -2°C 4°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -4°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern -2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 3°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 4°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten