Schätzt
UNO rechnet mit über 30'000 Toten in Syrien
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 08:44 Uhr
UNO geht von über 30'000 Toten in Syrien aus
UNO geht von über 30'000 Toten in Syrien aus

New York - Die UNO schätzt die Zahl der Toten in dem seit 19 Monaten andauernden Konflikt in Syrien auf mehr als 30'000. Der Bürgerkrieg habe ein «neues und entsetzliches Ausmass an Brutalität und Gewalt» erreicht, sagte der UNO-Untergeneralsekretär für Politische Fragen, Jeffrey Feltman.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die UNO könne die Schätzungen allerdings nicht überprüfen. Aktivisten zufolge liegt die Opferzahl bereits bei über 32'000. «Syrische Städte und Dörfer - einige davon Teil unseres Weltkulturerbes - verwandeln sich in Ruinen. Archäologische Schätze wurden geplündert und zerstört», sagte Feltman im UNO-Sicherheitsrat.

Die Gewalt schaffe auch einen Nährboden für Extremisten und Kriminelle. «Menschenrechtsverletzungen, darunter willkürliche Festnahmen, Folter und Massenexekutionen, setzen sich unvermindert fort.» Ausserdem bewahrheiteten sich auch Befürchtungen, dass der Konflikt in Syrien sich auf Nachbarländer ausdehnen könnte, sagte Feltman in Bezug auf die jüngsten Zwischenfälle an der türkisch-syrischen Grenze, Schüsse auf den Golan-Höhen und im Norden des Libanon.

Die Botschafterin der USA bei den Vereinten Nationen, Susan Rice, warf der libanesischen Hisbollah-Miliz eine zunehmende Verwicklung in den syrischen Bürgerkrieg vor. Die Miliz sei Teil der «Tötungsmaschine» des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, sagte Rice am Montag bei einem Treffen des UNO-Sicherheitsrats zur Lage im Nahen Osten. Die Führer der Hisbollah verstärkten in Absprache mit dem verbündeten Iran ihre Unterstützung für einen «mörderischen und verzweifelten Diktator». Die USA ermunterten die internationale Gemeinschaft, «den terroristischen Aktivitäten der Hisbollah entgegenzutreten».

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Doha - Der neue Zusammenschluss syrischer Oppositionsgruppen hat einen gemässigten islamischen Geistlichen zu seinem ... mehr lesen
Die Opposition spannt gegen Assad zusammen.
Damaskus/Ankara - In der syrischen Hauptstadt Damaskus haben Rebellen nach eigenen Angaben einen Selbstmordanschlag ... mehr lesen
Anschlag der Rebellen auf Geheimdienstkomplex in Damaskus
New York - Der UNO-Sicherheitsrat hat den syrischen Angriff auf die Türkei mit fünf Toten scharf kritisiert. Das mächtigste ... mehr lesen
Die Auseinandersetzungen an der Ostgrenze der Türkei wurden scharf kritisiert.
Die IS lässt 15 Christen frei.
Die IS lässt 15 Christen frei.
15 Geiseln  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben von Aktivisten mehrere Christen freigelassen, die wochenlang in dem Dorf Al-Karjatain in der syrischen Provinz Homs festgehalten worden waren. 15 Geiseln seien am Freitag freigelassen worden. 
IS sprengt laut Behördenangaben mehrere Grabtürme in Palmyra Damaskus - Nach der Zerstörung mehrerer Tempel hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in der antiken ...
Türkei verlängert Mandat für Militäreinsatz Ankara - Das türkische Parlament hat das Mandat für Kampfeinsätze des Militärs ... 1
Träume und Zukunftsaussichten liegen in Trümmern  Köln - Die blutigen Konflikte im Nahen Osten und Nordafrika halten nach UNICEF-Angaben 13 ...  
Mit Hilfe der UNICEF werden die Kinder zur Schule gebracht - trotzdem hat die Hälfte der Mädchen und Jungen keine Chance auf Bildung.
Gewalt und Instabilität darf nicht als normalen Teil ihres Lebens angesehen werden - diese Erfahrung darf sich nicht verfestigen.
UNICEF ruft zu besserem Schutz von Kindern in Kriegen auf Berlin - Das UNO-Kinderhilfswerk UNICEF hat Regierungen und Konfliktparteien in aller Welt zum besseren Schutz von ...
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2725
    Das... ...ist genau so. Eine miese, verachtenswürdige Kampagne mit totem ... gestern 19:42
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3280
    Man... muss die Flüchtlinge endlich dort ansiedeln, wo sie willkommen sind, wo ... gestern 19:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3280
    V. Orban... ist legitimiert von der ungarischen Bevölkerung, er ist Premier. Andere ... gestern 15:00
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3280
    Die... Aufnahme syrischer Flüchtlinge, solange dies Menschen sind die vom ... gestern 13:31
  • LinusLuchs aus Basel 118
    Armselig, ekelhaft, hoffnungslos Aus Ihrem Kommentar, zombie1969, spricht so viel Armseligkeit. Haben ... gestern 11:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3280
    Wirkung Bundespräsident a.D Christian Wulff sagte 2013 "Der Islam gehört zu ... gestern 10:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3280
    Der... tote Flüchtlingsjunge ist ein toter Junge, der wie zigtausende andere ... Do, 03.09.15 21:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3280
    Auch... interessant! Die EU-Staaten zanken sich gegenwärtig darüber wie sie ... Do, 03.09.15 11:11
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 8°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 8°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 14°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 12°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 15°C 22°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten