UNO verlängert Mandat in Zypern
publiziert: Donnerstag, 16. Jun 2005 / 07:43 Uhr

New York - Der UNO-Sicherheitsrat hat das Mandat für die UNO-Truppen in Zypern um weitere sechs Monate verlängert.

Kofi Annan (Mitte) zusammen mit Rauf Denktasch (l, türkischer Zypriot)und Tassos Papadopoulos (grieschischer Zypriot).
Kofi Annan (Mitte) zusammen mit Rauf Denktasch (l, türkischer Zypriot)und Tassos Papadopoulos (grieschischer Zypriot).
3 Meldungen im Zusammenhang
Die 15 Ratsmitglieder billigten am Mittwoch (Ortszeit) in New York einstimmig die Resolution 1604.

Das neue Mandat für die etwa 870 UNFICYP-Soldaten an der Grünen Linie zwischen der Republik Zypern und dem - international nicht anerkannten - türkisch besetzten Nordteil läuft bis 31. Dezember. Zur UNO-Mission gehören auch 50 Polizisten und etwa 150 Zivilisten.

Zypern ist seit einem griechisch-zyprischen Putsch und einer anschliessenden türkischen Militärintervention 1974 geteilt.

Seit dem 1. Mai 2004 ist Zypern Mitglied der Europäischen Union, das EU-Regelwerk findet jedoch nur im griechisch-zyprischen Süden Anwendung.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Die USA haben an die EU ... mehr lesen
Mehrere EU-Staaten wünschen, dass die Türkei auf eine Anerkennung Zyperns festgelegt wird.
Rauf Denktasch stand für einen eigenständigen türkisch-zyprischen Staat.
Nikosia - In Nordzypern, dem ... mehr lesen
Ankara - Die Türkei ist nach den ... mehr lesen
Recep Tayyip Erdogan weiss: Ohne Lösung der Zypernfrage keine EU-Mitgliedschaft.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten ... mehr lesen
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 7°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 9°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten