US-Amtshilfegesuch zu UBS-Steueraffäre eingetroffen
publiziert: Donnerstag, 17. Jul 2008 / 16:59 Uhr

Washington - Die USA ersuchen die Schweiz um Amtshilfe bei den Ermittlungen der US-Steuerfahnder gegen die UBS. Die Steuerverwaltung werde das Gesuch nun «analysieren und behandeln», hiess es beim Eidgenössischen Finanzdepartement auf Anfrage.

«Mauer des Bankgeheimnisses zerschlagen»: US-Senator Carl Levin.
«Mauer des Bankgeheimnisses zerschlagen»: US-Senator Carl Levin.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER AG
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
9 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
UBSUBS
Der Eingang des Gesuchs hatte sich abgezeichnet, nachdem die USA am 11. Juni ein allgemeines Zusammenarbeitsgesuch gestellt hatte. Darin wurde um Amts- und subsidiär auch um Rechtshilfe ersucht.

Die UBS ist aufgrund eines Gerichtsverfahrens gegen den früheren Vermögensverwalter Bradley Birkenfeld in den USA unter Beschuss geraten. Birkenfeld und mit ihm der UBS wird vorgeworfen, reichen Amerikanern geholfen zu haben, Steuern zu hinterziehen. Ein Untersuchungsausschuss des US-Senats befragt heute (Donnerstag) deswegen zwei hochrangige Mitarbeiter der UBS.

Der Ausschuss wirft der UBS vor, die Steuerhinterziehung in den USA unterstützt zu haben. «Wir sind entschlossen, die Mauer des Bankgeheimnisses zu zerschlagen», sagte demokratische Senator Carl Levin, Präsident der zuständigen Subkommission, bei der Präsentation des Berichts am Mittwoch.

LGT kooperiert nicht

Gemäss dem Bericht gehen dem Land jährlich rund 100 Mrd. Dollar durch Steuerhinterziehung verloren. Allein die UBS beherberge in der Schweiz 19'000 Konten von amerikanischen Kunden mit Geldern in der Höhe von 17 Mrd. Dollar.

In dem Bericht wird beschrieben, wie die UBS und die liechtensteinische LGT Group amerikanischen Steuerzahlern dabei geholfen haben sollen, Steuern zu hinterziehen. Im Unterschied zur Grossbank UBS lehnte die LGT die Teilnahme am Hearing mit der Untersuchungskommission des US-Senats ab.

Laut LGT-Angaben stammt ein Grossteil der von der Subkommission untersuchten Daten aus einer Zeit, in der ganz andere aufsichtsrechtliche Bestimmungen in Kraft waren. Weiter betont die Fürsten-Bank, sie sei nicht für die Einhaltung der steuerlichen Bestimmungen durch ihre Kunden verantwortlich und könne auch keine Kontrollfunktion ausüben.

(ht/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Zahlung von 104 Millionen Dollar an Bradley Birkenfeld ist gemäss Donald Beyer, dem US-Botschafter in der Schweiz, ein Zeichen, um weitere Informanten der Banken ... mehr lesen
Zum zeitlichen Fahrplan konnte der Botschafter keine Angaben machen. (Archivbild)
Wieviele Kundendaten die UBS den US-Behörden überreichen muss, wird voraussichtlich am Mittwoch bekannt.
New York/Miami - Das amerikanische Justizministerium ersucht ein Gericht in Florida, die Strafe für den UBS-Banker Bradley ... mehr lesen
Bern - In Bern beginnen heute die Verhandlungen zwischen der Schweiz und den USA über die Revision des ... mehr lesen
Die Verhandlungen dürften sich die ganze Woche hinziehen.
Zürich - Die UBS hat bereits vergangenen Herbst beschlossen, das Offshore-Banking für US-Bürger aufzugeben. Aufgrund der ... mehr lesen
UBS-Vermögensverwalter Mark Branson will US-Vermögen nur noch von der Schweiz aus betreuen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Der US-Senat greift das Schweizer Bankgeheimnis an. In einem Bericht über Steuerparadiese wird die ... mehr lesen
Das Bankgeheimnis ist in Gefahr.
Washington - Staatssekretär Michael Ambühl hat die USA zur Zurückhaltung in der Affäre Birkenfeld gebeten. Er forderte bei ... mehr lesen
Staatssekretär Michael Ambühl hat die USA zur Zurückhaltung in der Affäre Birkenfeld gebeten.

UBS

Passende Produkte zum Thema
DVD - Dokumentarfilm
DIE AKTE UBS - HINTERGRÜNDE DES FALLS NR. 09-... - DVD - Dokumentarfilm
Regisseur: Hansjürg Zumstein - Genre/Thema: Dokumentarfilm; Finanzen; ...
28.-
Nach weiteren Produkten zu "UBS" suchen
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER AG
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Nicolas Sarkozy muss vor Gericht aussagen.
Nicolas Sarkozy muss vor Gericht aussagen.
Vorerst kein Ermittlungsverfahren  Paris - Frankreichs früherer Staatschef Nicolas Sarkozy hat sich erneut einer Befragung durch die Justiz stellen müssen. Er wurde am Mittwoch in Paris von Untersuchungsrichtern zu einer Finanzaffäre vernommen. 
Frankreichs Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy, der 2017 erneut die Präsidentschaft anstreben könnte, ist auch wegen einer Reihe weiterer Affären im Visier der Justiz.
Strafverfahren gegen langjährigen Sarkozy-Vertrauten eingeleitet Paris - In der Affäre um mögliche illegale Gelder aus Libyen für den Wahlkampf von Frankreichs ...
Gieri Bolliger zeigte sich beeindruckt  Jedes Jahr findet in den USA ein grosser nationaler Wettbewerb für Tierschutzrecht statt. ...  
Dr. Gieri Bolliger mit Prof. Kathy Hessler und Prof. Russ Mead (v.l.n.r.).
Der Exfreund von Björk hat eine Sorgerechtsklage eingereicht.
Zeit mit Tochter fehlt  Künstler Matthew Barney will gerichtlich durchsetzen, mehr Zeit mit seiner Tochter ...  
Titel Forum Teaser
Friedemann Mattern ist Professor für Informatik an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Wieviel Strom braucht das Internet? Computer sind heute um ein Vielfaches leistungsfähiger ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 2°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 2°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 3°C 5°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 5°C 7°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 6°C 9°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 9°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 7°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten