Rund 3600 geplant
US-Armee richtet Stillräume für Soldatinnen ein
publiziert: Freitag, 29. Jan 2016 / 11:51 Uhr / aktualisiert: Freitag, 29. Jan 2016 / 12:56 Uhr
Gut 15 Prozent der Army-Mitglieder sind weiblich.
Gut 15 Prozent der Army-Mitglieder sind weiblich.

Washington - Die US-Armee richtet tausende Stillräume für Soldatinnen ein, die ihren Babys die Brust geben wollen. Das kündigte Verteidigungsminister Ashton Carter am Donnerstag als Teil eines Pakets von familienfreundlichen Massnahmen an.

Das Militär könne "relativ günstige Verbesserungen erreichen, damit unsere Arbeitsstätten besser auf Frauen zugeschnitten sind, die aus dem Mutterschutz zurückkehren", sagte Carter vor Journalisten im Pentagon.

Laut den neuen Regeln muss jede Militäreinrichtung mit mehr als 50 Frauen einen Raum für Mütter bereitstellen - das sind insgesamt rund 3600 solcher Räume.

Die Idee habe er von seiner Freundin Sheryl Sandberg, sagte Carter. Die Facebook-Geschäftsführerin hat einen Bestseller über die Probleme von Frauen in Führungspositionen geschrieben, "Lean In: Frauen und der Wille zum Erfolg".

15 Prozent der Mitglieder sind weiblich

Carter will die Streitkräfte attraktiver auch für Frauen machen. In der US-Armee machen Frauen derzeit rund 15 Prozent der gut 1,34 Millionen Mitglieder aus. Zu den am Donnerstag verkündeten Reformen gehört auch die Einführung eines bezahlten Mutterschutzes von zwölf Wochen, der Vaterschaftsurlaub wird auf zwei Wochen verlängert.

Das bedeutet zwar eine Verdopplung des Mutterschutzes bei Heer und Luftwaffe, für die Marine ist es dagegen eine Enttäuschung: Dort waren bislang 18 Wochen Mutterschutz möglich.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
Barack Obama legte am Mahnmal einen Kranz nieder.
US-Präsident zu Besuch in Hiroshima  Hiroshima - Barack Obama hat 71 Jahre nach der Zerstörung Hiroshimas durch eine amerikanische Atombombe den Opfern die Ehre erwiesen. Obama legte als erster US-Präsident am Mahnmal im Friedenspark in der japanischen Grossstadt einen Kranz nieder. 
Proteste begleiten Obamas Japan-Besuch Ise-shima - Proteste gegen die US-Truppenpräsenz im Süden Japans haben ein Treffen ...
Auf Trump-Linie  Washington - Der voraussichtliche republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump ...
Trump und Rubio haben sich im Vorwahlkampf bis an die Grenze der persönlichen Beleidigung bekriegt.
Hillary Clinton marschiert durch Washington - Bei den US-Vorwahlen in fünf Bundesstaaten am Dienstag haben Hillary Clinton mindestens vier und Donald Trump mindestens drei ...
Titel Forum Teaser
Recep Tayyip Erdogan beschuldigte militante Kurden.
Krieg / Terror Erdogan verurteilt US-Hilfe für Kurdenmiliz Diyarbakir - Der türkische Staatspräsident Recep ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 15°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 19°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 15°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten