US-Astronauten schliessen Ausseneinsatz ab
publiziert: Montag, 5. Feb 2007 / 08:12 Uhr

Cape Canaveral - Zwei US-Astronauten der Internationalen Raumstation ISS haben einen rund siebenstündigen Ausseneinsatz erfolgreich beendet. Michael Lopez-Alegria und Sunita Williams schlossen dabei die Arbeiten an einem neuen Kühlsystem ab.

Die Verzögerungen bei dem Einsatz waren auf geringe Mengen an Ammoniak zurückzuführen, die bei der Installation des Kühlsystems austraten.
Die Verzögerungen bei dem Einsatz waren auf geringe Mengen an Ammoniak zurückzuführen, die bei der Installation des Kühlsystems austraten.
1 Meldung im Zusammenhang
Sie befestigten ein weiteres Paar neuer Kühlleitungen an der ISS. Das erste hatten die beiden Astronauten bereits bei einem Einsatz am Mittwoch angebracht.

Auf Grund einiger Probleme dauerten die Arbeiten nach Angaben der US-Weltraumbehörde Nasa jedoch etwas länger als geplant.

Lopez-Alegria und Williams hatten daher nicht genug Zeit, um Steckverbindungen fertig zu stellen, mit denen sich Raumfähren künftig in das elektrische System der ISS einklinken und somit länger im All bleiben können.

Die Verzögerungen bei dem Einsatz waren unter anderem auf geringe Mengen an Ammoniak zurückzuführen, die bei der Installation des neuen Kühlsystems austraten.

Dritter Ausseneinsatz am Donnerstag

Die Nasa befürchtete, dass sich das giftige Gas gefroren in den Raumanzügen festsetzen und später die Atemluft in der ISS verunreinigen könnte. Die beiden Astronauten verbrachten daher einige Zeit in der Sonne, um mögliche Rückstände zum Schmelzen zu bringen.

In der Luftschleuse wurden die Anzüge vom Kontrollzentrum am Boden aus auf Ammoniak-Überreste überprüft, was weitere Minuten in Anspruch nahm.

Für Donnerstag steht noch ein dritter Ausseneinsatz auf dem Programm. Dabei soll eine Heizvorrichtung eingefahren werden, die nicht länger benötigt wird.

(li/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Zwei US-Astronauten ... mehr lesen
Besondere Sicherheitsprüfungen waren nach dem Einsatz nötig, um nicht giftige Substanzen mit an Bord zu bringen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen  
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 18°C 23°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 19°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 22°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten