Manipulation von Abgaswerten
US-Behörden verklagen VW
publiziert: Montag, 4. Jan 2016 / 19:53 Uhr / aktualisiert: Montag, 4. Jan 2016 / 21:25 Uhr
VW hatte den Einsatz von Manipulations-Software bereits im September eingeräumt.
VW hatte den Einsatz von Manipulations-Software bereits im September eingeräumt.

Washington - Die US-Regierung hat im Abgas-Skandal Klage gegen Volkswagen eingereicht. Dem Konzern werden der Einsatz von Betrugs-Software und Verstösse gegen das Klimaschutzgesetz vorgeworfen, wie das Justizministerium in Washington mitteilte. VW drohen Strafen in Milliardenhöhe.

10 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
VolkswagenVolkswagen
Der Konzern hatte den Einsatz von Manipulations-Software bereits im September eingeräumt und war daraufhin in seine bisher tiefste Krise gestürzt. In etlichen Ländern laufen Ermittlungen und Verfahren.

Die in Detroit US-Bundesstaat Michigan eingereichte Klage richte sich neben VW auch gegen die ebenfalls vom Skandal betroffenen Konzerntöchter Audi und Porsche.

Die Hersteller hätten in fast 600'000 Dieselfahrzeugen eine illegale Software ("Defeat Device") eingesetzt, um bei Emissionstests zu betrügen. Die USA würden alle geeigneten Rechtsmittel gegen VW ausschöpfen, kündigte das Justizministerium am Montag an.

VW gibt sich bedeckt

Ein VW-Sprecher sagte am Montagabend in Wolfsburg: "Wir kennen die Klageschrift noch nicht im Detail und werden sie nun zunächst prüfen." Man sei aber in einem ständigen Austausch mit den Behörden.

In den USA hatte der Skandal um geschönte Test-Messwerte von Stickoxid-Abgasen begonnen. Volkswagen bereitet dort einen Rückruf von Fahrzeugen mit manipulierter Motor-Software vor. Bislang haben sich die Wolfsburger mit den US-Umweltbehörden aber noch nicht auf einen Plan dazu einigen können.

Bisher hätten die Gespräche mit VW dazu keine akzeptable Lösung hervorgebracht, heisst es in der Mitteilung des US-Ministeriums. "Wir arbeiten an Lösungen, aber über die Details können wir öffentlich noch nicht sprechen", sagte ein VW-Sprecher dazu. In Deutschland und der Schweiz startet die Rückrufaktion mit Umrüstung für betroffene Fahrzeuge Ende Januar.

Ermittlungen in Deutschland ziehen sich hin

In Deutschland ziehen sich die Ermittlungen zur Abgas-Affäre in die Länge. Es müsse dabei ein möglicher Tatzeitraum von bis zu zehn Jahren aufgearbeitet werden, hatte der zuständige Braunschweiger Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe vor dem Jahreswechsel gesagt. Die Behörde ermittelt unter anderem wegen Betrugsverdachts gegen mehrere Mitarbeiter des Konzerns.

Wegen der falschen Abgaswerte bahnen sich auch in Deutschland teure Zivilklagen enttäuschter Autofahrer und VW-Aktionäre an. Anders als in den USA gibt es in Deutschland jedoch kein Sammelklage-Verfahren: Jeder Autofahrer, der glaubt, einen Schaden erlitten zu haben, muss diesen dokumentieren, beweisen und dann selbst geltend machen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Rund 1500 bis 2000 Autobesitzer in der Schweiz haben im Zusammenhang mit der Manipulation von Abgas-Werten im ... mehr lesen
VW hat tausende Klagen am Hals.
Die US-Behörde verlangt von VW Nachbesserungen.
Frankfurt - Die US-Umweltbehörde EPA hat den von Volkswagen eingereichten ... mehr lesen
Detroit - Volkswagen-Chef Matthias Müller hat sich bei seinem ersten offiziellen US-Besuch für die Abgasaffäre entschuldigt. Zugleich ... mehr lesen
Späte Einsicht bei VW-Chef?
Bei Volkswagen war zunächst niemand für eine Stellungnahme erreichbar.
Berlin - Volkswagen geht einem Medienbericht zufolge davon aus, in den USA nach den Abgas-Manipulationen rund 115.000 ... mehr lesen
Las Vegas - VW will mit einem neuen Elektromobil an das Erbe seiner legendären Transporter-Busse anknüpfen. ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington/Wolfsburg - Volkswagen droht in den USA eine Rekordstrafe. Das US-Justizministerium verklagte den deutschen Autobauer wegen Verstössen gegen das US-Luftreinhaltegesetz auf bis zu 90 Milliarden Dollar. Unter anderem werfen die USA VW Täuschung bei der Aufarbeitung der Affäre vor. mehr lesen 
Herndon - Der Abgas-Skandal bei Volkswagen macht sich nun auch in den USA bemerkbar: Im November brachen die Verkäufe um einen Viertel ein. mehr lesen 
Audi bricht sein Schweigen.
Ingolstadt/Wolfsburg - Aus den Vorwürfen der US-Behörden wird Gewissheit: Auch in grösseren Dieselautos von VW und den ... mehr lesen
Chattanooga - Volkswagen hat die Produktion von Passats mit Diesel-Antrieb im ... mehr lesen
Diesel-Passate werden in Chattanooga nicht mehr hergestellt. (Symbolbild)
Auch ein sogenannter «Technik-Leuchtturm» wie der Golf BlueMotion ist nun betroffen.
Wolfsburg - Der Abgas-Skandal im ... mehr lesen

Volkswagen

Produkte passend zum Thema
Seite 1 von 5
Taschen - Schminktaschen - VW Merchandise
VW BUS T1 KULTURBEUTEL BULLI - BLAU - VOLKSWAGEN - Taschen - Schminktaschen - VW Merchandise
Schöner und stabiler VW Bulli Kulturbeutel in blau. Innen hat der VW ...
39.-
Taschen - VW Merchandise
VW BULLI RUCKSACK KLEIN - BLAU - Taschen - VW Merchandise
Die kleine Version im klassischen VW Bulli-Design. Viele praktische Ex ...
50.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Käfer Werbung 1952, Kleinposter Groesse: 30 x 40 cm
21.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Käfer Werbung 1952, Kleinposter Groesse: 30 x 40 cm
21.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Käfer Werbung 1952, Kleinposter Groesse: 30 x 40 cm
21.-
Plakate - Classic - Cars
VW BUS BULLI T1 POSTER - VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Das Poster zeigt etliche verschiedene VW Bulli Modelle. Bulli Typ2 T1 ...
24.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Käfer Werbung 1956, Kleinposter Groesse: 30 x 40 cm
21.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Käfer Werbung, Kleinposter Groesse: 30 x 40 cm
21.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Käfer Werbung, VWP, Poster Groesse: 50 x 70 cm
24.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Käfer Werbung 1953, Kleinposter Groesse: 30 x 40 cm
21.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Käfer Werbung 1949, Kleinposter Groesse: 30 x 40 cm
21.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Käfer Cabriolet Werbung 1956, Kleinposter Groesse: 30 x 40 cm
21.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Käfer Werbung 1954, Poster Groesse: 50 x 70 cm
24.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Karmann Ghia, Werbung 1956 , Poster Groesse: 50 x 70 cm
24.-
Plakate - Classic - Cars
VW VOLKSWAGEN - Plakate - Classic - Cars
Bulli Werbung, Poster Groesse: 50 x 70 cm
24.-
Office - Organizer - VW Merchandise
VW KÄFER STIFTEBOX - ROT - Office - Organizer - VW Merchandise
Ein Kult-PKW räumt den Schreibtisch auf! Der Klassiker VW Käfer geht a ...
20.-
Nach weiteren Produkten zu "Volkswagen" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   2
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Die Mehrheit der Kommission ist für die Änderungen.(Symbolbild)
Nationalrat sagt Ja zur Stiefkindadoption für Homosexuelle Bern - Homosexuelle sollen künftig Kinder ihrer Partner oder Partnerinnen adoptieren dürfen. Nach dem Ständerat ...
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 17°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 16°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 20°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 21°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten