US-Botschafter ist voll des Lobes über die Schweiz
publiziert: Sonntag, 13. Sep 2009 / 08:48 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 13. Sep 2009 / 09:17 Uhr

Bern - Der neue US-Botschafter in Bern, Donald Beyer, möchte einen Neuanfang in den Beziehungen zwischen der Schweiz und den USA. Der Streit um die UBS sei vorbei, betonte er gegenüber der «NZZ am Sonntag.»

Will die Schwierigkeiten zwischen der Schweiz und den USA hinter sich lassen: US-Botschafter Donald Beyer.
Will die Schwierigkeiten zwischen der Schweiz und den USA hinter sich lassen: US-Botschafter Donald Beyer.
6 Meldungen im Zusammenhang
«Ich will aufzeigen, dass es für die Schweiz und die USA Zeit ist, die Schwierigkeiten, die wir hatten, hinter uns zu lassen.» Er könne aber nicht garantieren, dass «nicht wieder einmal Schwierigkeiten kommen», fügte Beyer im Interview an. Im Moment sehe er jedoch viel Potenzial für vertiefte Beziehungen und gemeinsame Projekte.

Beyer nannte dabei die Schweizer Umweltpolitik: Es beeindrucke ihn, «dass der CO2-Ausstoss in der Schweiz pro Kopf nur ein Drittel so hoch ist wie in den USA.» Die USA seien der Schweiz zudem «sehr dankbar» dafür, dass sie mit ihren Vermittlungen zwischen der Türkei und Armenien «einen Riesenfortschritt» in «diesem hundertjährigen Konflikt» erzielt hätten.

Rolle im Iran-Konflikt gewürdigt

Besonders lobte der US-Botschafter die «einzigartige Rolle», die die Schweiz im Streit um das iranische Atomprogramm spiele. «Gewisse Informationen zwischen den USA und Iran fliessen nur über den Schweizer Kanal», sagte Beyer und bezog sich darauf, dass die Schweiz im Iran als Schutzmacht der USA fungiert.

«Diese Freundschaft zwischen den USA und der Schweiz kann in der Weltpolitik einen echten Unterschied machen», betonte Beyer die Wichtigkeit dieses Mandats. Die USA und der Iran haben keine diplomatischen Beziehungen.

Der Botschafter verteidigte im Gespräch das Vorgehen der US-Behörden gegen die Grossbank UBS. Es sei kein Angriff auf das Schweizer Bankgeheimnis gewesen.

(tri/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Möglicherweise muss die UBS ... mehr lesen
Beyer glaubt, dass der schwierigste Teil der Steueraffäre ausgestanden ist. (Archivbild)
Bern - Im Konflikt mit Libyen könnte ... mehr lesen
Länder, die mit Staatschef Muammar al-Gaddafi auf besserem Fuss stehen, sollen der Schweiz helfen.
Bern - Der neue US-Botschafter Donald Beyer ist am Wochenende in der Schweiz eingetroffen. An der Eröffnung der Geschäftsstelle eines US-Pharmakonzerns in der Region Zürich nahm er bereits teil. Auf den Staatsakt, der ihn offiziell zum Botschafter macht, wartet er. mehr lesen 
CNN-News Wenn ein neuer amerikanischer Botschafter dein Land betritt, sei nett zu ihm. Denn dieser Job hat womöglich ein Vermögen gekostet. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kein Psychopath, sondern ein der Realität verpflichteter Diktator: Kim Jong-un.
Kein Psychopath, sondern ein der Realität verpflichteter ...
Achtens Asien Kim Jong-un ist ein Meister der Propaganda und (Selbst)Inszenierung. Nach vier Jahren an der Macht liess er sich nun am VII. Kongress der Koreanischen Arbeiterpartei zum Vorsitzenden krönen. mehr lesen  
Mehr Qualität und Quantität  Seoul - Nordkorea will seine Atomwaffenkapazitäten weiter ausbauen. Dies betreffe sowohl die Qualität als auch die Quantität der Waffen, ... mehr lesen  
Beseitigung von «Hindernissen»  Teheran - Der Iran und die EU wollen ... mehr lesen  
Brief an UNO  New York - Mehrere westliche Staaten haben die jüngsten iranischen Raketentests in einem ... mehr lesen  
Die USA, Deutschland, Frankreich und Grossbritannien rufen den rat auf Massnahmen zu ergreifen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 4°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten