Über Vorschlag soll abgestimmt werden
US-Demokraten planen Sondersteuer für Millionäre
publiziert: Mittwoch, 5. Okt 2011 / 23:53 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 6. Okt 2011 / 10:08 Uhr
Reiche Amerikaner sollen zusätzlich steuern.
Reiche Amerikaner sollen zusätzlich steuern.

Washington - US-Millionäre sollen nach dem Willen der Demokraten mit einer Sondersteuer für das milliardenschwere Job-Programm von Präsident Barack Obama zahlen. Die fünfprozentige Sonderabgabe soll bei allen Einkommen über einer Million Dollar greifen, darunter Kapitalerträge und Dividenden.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der demokratische Mehrheitsführer im Senat, Harry Reid, kündigte am Mittwoch in Washington an, innerhalb der kommenden Tage über den Vorschlag abstimmen zu lassen. Rund 240'000 Amerikaner oder 0,17 Prozent aller Steuerzahler verdienen mehr als eine Million Dollar im Jahr.

Allerdings haben die Republikaner bereits Widerstand angekündigt. John Boehner, Chef des Repräsentantenhauses, sprach sich über einen Sprecher bereits gegen «verzweifelte Steuererhöhungstricks» aus.

Arbeitsmarkt ankurbeln

Es wird erwartet, dass die Republikaner bereits im Senat genügend Stimmen zum Stopp des Vorhabens zusammenbekommen und es dadurch im von der Oppositionspartei dominierten Repräsentantenhaus erst gar nicht zur Abstimmung gestellt wird.

Obama will den Arbeitsmarkt mit einem 447 Milliarden schweren Programm ankurbeln und im Vorfeld der Präsidentenwahl im kommenden Jahr auf dem wohl entscheidenden Feld punkten. Die Demokraten im Kongress unterstützen die Pläne. Allerdings gibt es auch im demokratischen Lager Widerstand, Konzerne oder Reiche dafür zahlen zu lassen.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die Republikaner ... mehr lesen
Gegenseitige Blockaden im US-Senat.
Durch die Neuregelung werden weitere Haushaltsdiskussionen vorerst aufgeschoben.
Washington - US-Präsident Barack Obama hat ein Gesetz in Kraft gesetzt, das seiner Regierung im andauernden Haushaltsstreit zwischen Demokraten und Republikanern eine Atempause ... mehr lesen
Washington - US-Präsident Barack Obama sucht mit einem Kraftakt den Weg aus der ... mehr lesen
Rede von Barack Obama.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem Fernsehsender CNN am Sonntag. mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Basel 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten