US-Frachtraumschiff «Dragon» erfolgreich auf die Erde zurückgekehrt
publiziert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 22:47 Uhr
Der private Transporter brachte 760 Kilogramm ausrangierte Technik und biologische Muster zur Erde mit.
Der private Transporter brachte 760 Kilogramm ausrangierte Technik und biologische Muster zur Erde mit.

Berlin/Houston - Nach dreiwöchigem Gemeinschaftsflug mit der Internationalen Raumstation ISS ist der US-Frachter «Dragon» wieder auf die Erde zurückgekehrt. Das weltweit erste kommerzielle Raumschiff der kalifornischen Firma SpaceX wasserte um 20.22 Uhr MEZ vor der Südküste Kaliforniens im Pazifik.

Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
7 Meldungen im Zusammenhang
Am Mittag war «Dragon» vom US-Modul «Harmony» per Roboterarm abgedockt und hatte um 14.29 den Heimflug angetreten, wie die US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA in Houston (Bundesstaat Texas) mitteilte.

«Dragon» war am 8. Oktober vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida mit 400 Kilogramm Nachschub zur ISS gestartet und hatte zwei Tage später an ihr angelegt.

Der private Transporter brachte 760 Kilogramm ausrangierte Technik und biologische Muster zur Erde mit. Nach der Einstellung des Shuttle-Programms im Sommer 2011 ist «Dragon» das einzige Raumschiff, das in nennenswertem Umfang Forschungsergebnisse von der ISS zurückführen kann.

Die russischen, europäischen und japanischen Frachter sind Ein-Weg-Systeme, und die bemannten «Sojus»-Kapseln haben räumlich wie gewichtsmässig nur sehr begrenzte Möglichkeiten dafür.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Technische Probleme verzögern die Ankunft des privaten US-Raumfrachters «Dragon» bei der Internationalen Raumstation ISS. Knapp neun ... mehr lesen
«Dragon» beliefert die ISS mit 544 Kilogramm Material.
Koroljow - Gefahr im All: Mit einem ausserplanmässigen Manöver ist die Internationale Raumstation ISS in ... mehr lesen
Immer wieder muss die ISS Trümmern aufgegebener Satelliten ausweichen.
Raumkapsel «Dragon» hat erfolgreich an Raumstation ISS angedockt
Berlin/Houston - Erstmals in der ... mehr lesen
Cape Canaveral - Der erste private Raumtransporter der Geschichte ist am Sonntagabend (Ortszeit) problemlos ... mehr lesen
Die Transportkapsel konnte trotz der Regenwahrscheinlichkeit starten.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Erfolgreiches Ende für die erste Mission eines privaten ... mehr lesen
Washington - Der «Drache» ist gefangen: Erstmals in der Geschichte hat am Freitag ein privater Transporter die Internationale Raumstation ISS erreicht. Das Andockmanöver war kurz nach 18 Uhr MESZ offiziell beendet. mehr lesen 
Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
Die Sonne wird noch lange scheinen.
Die Sonne wird noch lange scheinen.
Dank Neutrinos  Amherst/Mailand - Forschern ist erstmals ein Blick in die Energiequelle der Sonne gelungen, indem sie ihren Ausstoss an Neutrinos beobachtet haben. Den im Fachjournal «Nature» veröffentlichten Daten zufolge wird es nicht bald dunkel: Die Sonne wird noch während mindestens 100'000 Jahren scheinen. 
Forscher liefern Erklärung für Form des Mondes Paris - Die eher zitronenförmige statt kreisrunde Form des Mondes gab lange Zeit Rätsel auf. In einer am ...
Es wird angenommen, dass der Mond vor etwa 4,4 Milliarden Jahren durch den Zusammenstoss der jungen Erde mit einem anderen Planeten entstanden ist.
Lockheed Martin arbeitet mit EOS zusammen  Houston - Der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin arbeitet mit dem australischen Technologieunternehmen Electro ...
Die beiden am Freitag gestarteten Satelliten für das globale europäische Navigationssystem Galileo sind von ihrer Trägerrakete nicht in der richtigen Erdumlaufbahn ausgesetzt worden.
Raumfahrt  Kourou - Schwere Panne beim Start von zwei neuen Galileo-Satelliten: Die Hightech-Geräte für das globale europäische Navigationssystem kreisen ...  
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 14°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 12°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 14°C 19°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 21°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 22°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 22°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten