US-Geheimdienstaffäre
US-Geheimdienstchef bestreitet Bericht über Spionage
publiziert: Mittwoch, 23. Okt 2013 / 08:25 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Okt 2013 / 15:57 Uhr
Clappe bestreitet den «Le Monde»-Bericht über Spionage. (Archivbild)
Clappe bestreitet den «Le Monde»-Bericht über Spionage. (Archivbild)

Washington - US-Geheimdienstdirektor James Clapper hat die von der französischen Zeitung «Le Monde» veröffentlichten Berichte über US-Spionageaktivitäten in Frankreich als fehlerhaft bezeichnet. Die Artikel enthielten «falsche und irreführende» Angaben, sagte Clapper.

8 Meldungen im Zusammenhang
Der Vorwurf, der Geheimdienst NSA habe mehr als 70 Millionen Telefonate französischer Bürger abgehört, sei falsch. Er wolle nicht über Details der US-Spionageaktivitäten berichten, sagte Clapper. «Aber wir haben bereits deutlich gemacht, dass die USA Informationen derselben Art sammeln wie alle Länder».

«Die USA sammeln Informationen, um ihre Nation und ihre Interessen zu schützen und um ihre Verbündeten vor terroristischen Bedrohungen oder der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen zu schützen», sagte Clapper, der die Arbeit von 16 US-Geheimdiensten koordiniert.

Er fügte hinzu, dass die USA «viel Wert auf ihre lange Freundschaft mit Frankreich» legten und in den Bereichen Sicherheit und Geheimdienste weiterhin eng mit Paris zusammenarbeiten wollten.

Massive Ausspähung

Die Tageszeitung «Le Monde» hatte am Montag unter Berufung auf Dokumente des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden berichtet, die NSA spähe massiv die Telefonate französischer Bürger aus.

Demnach überwachte der Geheimdienst allein innerhalb eines Monats - zwischen dem 10. Dezember 2012 und dem 8. Januar 2013 - 70,3 Millionen Telefonverbindungen in Frankreich.

Die französische Regierung hatte empört auf die Enthüllungen reagiert und US-Botschafter Charles Rivkin einbestellt. Staatschef François Hollande äusserte in einem Telefonat mit US-Präsident Barack Obama «tiefe Missbilligung» über das angebliche Vorgehen.

(tafi/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die Überwachung von Millionen Telefongesprächen, die jüngst für ... mehr lesen 1
NSA-Chef Keith Alexander: «Die Daten wurden uns geliefert.»
Die Schnüffelaktionen der USA machen vor keiner Haustür halt.
Bern - Die USA wollen angebliche ... mehr lesen 1
Berlin - US-Präsident Barack Obama hat einem Medienbericht zufolge seit 2010 von ... mehr lesen 1
US-Präsident Barack Obama
Die Gruppe Anonymous reagierte mit Häme aus den Ausfall der Seite.
Washington - Eine technische Panne hat die Internetseite des US-Geheimdienstes NSA zeitweise lahmgelegt. mehr lesen
Berlin - Aus Protest gegen die ... mehr lesen 8
Deutschlands Aussenminister Guido Westerwelle.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Merkel habe am Mittwoch mit US-Präsident Barack Obama telefoniert. (Archivbild)
Berlin - Berichte über das Abhören ... mehr lesen 1
Washington - Frankreichs Führung ... mehr lesen
US-Präsident Barack Obama.
Das wahre Ausmass der NSA-Spionage kommt nur langsam ans Licht.
Paris/Mexiko-Stadt - Die USA bekommen nach neuen Enthüllungen über die Arbeit ihres Geheimdienstes NSA diplomatischen Druck zu spüren. Frankreich und Mexiko zeigten sich empört über ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue Chancen.
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue ...
Publinews Die Corona-Pandemie hat nicht nur für einen regelrechten Boom beim Homeoffice gesorgt, sondern gleichzeitig auch der Cyberkriminalität vermehrt neue Chancen eröffnet. mehr lesen  
Publinews Spätestens seit dem Bitcoin-Boom im Jahr 2017, wo der Bitcoin-Kurst ein Rekordhoch nach dem nächsten sprengte, ... mehr lesen  
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wechselnd bewölkt
Bern -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen sonnig
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten