US-Gericht erklärt Gesetz gegen Homo-Ehe für verfassungswidrig
publiziert: Donnerstag, 18. Okt 2012 / 23:57 Uhr
Ein Gesetz gegen Homo-Ehen wurde wiederholt für verfassungswidrig erklärt. (Symbolbild)
Ein Gesetz gegen Homo-Ehen wurde wiederholt für verfassungswidrig erklärt. (Symbolbild)

Washington - Ein New Yorker Berufungsgericht hat ein US-Gesetz für verfassungswidrig erklärt, mit dem Zuwendungen des Bundes für Partner aus Homo-Ehen verboten werden. Bereits zuvor hatte ein Gericht in Boston ähnlich entschieden.

Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
9 Meldungen im Zusammenhang
Die Urteile gelten nach Angaben des Senders CNN aber als weitgehend symbolisch, weil damit zu rechnen sei, dass das höchste Gericht der USA in dieser Frage entscheiden werde.

Grundlage des Gerichtsbeschlusses vom Donnerstag war CNN zufolge die Klage einer 83-jährigen lesbischen Frau, der Partnern in heterosexuellen Ehen zustehende Steuererleichterungen verweigert worden waren. Sie machte geltend, dass gleichgeschlechtliche Ehen im Bundesstaat New York anerkannt würden und es nicht angehen könne, dass sie finanziell dafür bestraft würde.

Zurzeit erlauben neben New York auch Massachusetts, Connecticut, Iowa, Vermont, New Hampshire und der Stadtbezirk Washington Homo-Ehen. Vier weitere Staaten halten am 6. November Volksabstimmungen darüber ab.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Partner in gleichgeschlechtlichen Ehen - so genannten Homo-Ehen - dürfen in den USA auf Bundesebene künftig nicht ... mehr lesen
Der Supreme Court erklärte das Gesetz zur Verteidigung der «klassischen Ehe» (DOMA) für verfassungswidrig. (Symbolbild)
Weil sein Sohn ein Coming-Out hatte, unterstützt US-Senator nun auch öffentlich die Homo-Ehe.
Washington - Rob Portman, republikanischer US-Senator aus dem Bundesstaat Ohio, unterstützt nun auch öffentlich die Homo-Ehe. Grund ist das Coming-Out seines Sohnes. Er ... mehr lesen
Etschmayer In Frankreich ist die katholische Kirche gerade in den harten Kampf gegen die Schrecken der Homo-Ehe verstrickt und im ... mehr lesen
Huch - zwei Frauen! Bloss nicht die gleichen Rechte geben!
Die staatliche Anerkennung von homosexuellen Paaren ist in den USA ein besonders umstrittenes Thema. (Symbolbild)
Washington - Die Wähler in den US-Staaten Maine und Maryland haben in Volksabstimmungen für die Legalisierung von Ehen zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern gestimmt. ... mehr lesen
New York - Wenn am Sonntag in New York das Gesetz zur Legalisierung der Ehe ... mehr lesen
Das Gesetz zur Ehe gleichgeschlechtlicher Paare tritt ab Sonntag in New York in Kraft. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - In den USA erklären immer mehr Bundesstaaten die Ehe von gleichgeschlechtlichen Partnern für ... mehr lesen
Das Parlament von Vermont stimmte mit grosser Mehrheit für die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe.
San Francisco - Nach jahrelangem Rechtsstreit ist in Kalifornien ein Grundsatzurteil in Kraft getreten, das gleichgeschlechtliche ... mehr lesen
Das Grundsatzurteil steht am Ende eines jahrelangen Rechtsstreits.
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Spitäler dürfen nach neuem Recht Gewinne erzielen.(Symbolbild)
Spitäler dürfen nach neuem Recht Gewinne erzielen.(Symbolbild)
Neues Finanzierungsmodell  St. Gallen - Spitäler dürfen mit dem neuen Finanzierungsmodell der Fallpauschalen Gewinne erzielen, wie das Bundesverwaltungsgericht entschieden hat. Massgebend für die Festlegung der Pauschalen sind die Tarife effizienter Spitäler. 
Bisher bestritten  München - In Deutschland hat am Donnerstag der Bestechungsprozess gegen Formel-1-Chef Bernie Ecclestone begonnen. Dieser liess den ...
Bernie Ecclestone. (Archivbild)
Prozess gegen Ecclestone beginnt nächste Woche Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone muss sich vom kommenden Donnerstag an wegen Bestechung in ...
Bernie Ecclestone muss sich wegen Bestechung in Millionenhöhe Gericht verantworten.
Bernie Ecclestone.(Archivbild)
Prozess gegen Ecclestone soll am 24. April beginnen Der Schmiergeldprozess gegen Formel-1-Chef Bernie Ecclestone soll laut «Süddeutscher Zeitung» am 24. April beginnen. Für ...
Nadeschda Tolokonnikowa betont den Wert von Literatur im Gefängnis.
Literatur im Gefängnis «wertvoll»  London - Grossbritannien erregt mit dem Verbot von Bücher- und Zeitschriftensendungen für Gefängnisinsassen zunehmend den ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2224
    Der perfekte (Massen-)Mord. "Bei der Nutzung im Körper von Krebspatienten existiert allerdings das ... Di, 15.04.14 00:52
  • keinschaf aus Henau 2224
    Antiklumpmittel Was mich bei solchen Problemen immer wieder beschäftigt, ist die ... Fr, 11.04.14 10:17
  • keinschaf aus Henau 2224
    Lesen Sie dazu... ....auch den Artikel in der AZ. Es gibt dort einen interessanten ... Fr, 11.04.14 04:42
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Forum Als ich diesen Bericht gelesen habe, habe ich an bestimmte ... Fr, 11.04.14 03:43
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Rechtsradikal zum xten! Noch immer verehren viele Moslems Herrn ... Mi, 09.04.14 03:38
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Rechtsradikal? Mensch ich hatte einen tollen Text verfasst! Weg! Dafür ist jetzt ... Di, 08.04.14 20:44
  • keinschaf aus Henau 2224
    Achtung! Linksradikales Gedankengut Wenn ein linksextremer Journalist dies schreibt, muss es ja stimmen, ... Di, 08.04.14 20:18
  • FrlRottenmeier aus frankfurt 6
    Achtung! Rechtsradikales Gedankengut ... Di, 08.04.14 15:24
Anthony Patt ist Professor für Mensch-Umwelt-Systeme an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Greasing the wheels of change The IPCC has released the final installment of its ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 11°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten