US-Gesundheitsreform greifbar nahe
publiziert: Sonntag, 21. Mrz 2010 / 22:26 Uhr

Washington - Die Gesundheitsreform von US-Präsident Barack Obama ist in greifbare Nähe gerückt. Eine Gruppe konservativer Abgeordneter der Demokraten, deren Votum für das Gesetz zunächst als unsicher galt, sagte kurz vor der entscheidenden Abstimmung ihre Unterstützung zu.

Zuvor hatte Präsident Barack Obama wie von der Gruppe gefordert einer Verordnung zugesagt, nach der es keine Bundesmittel zur Finanzierung von Abtreibungen geben werde. (Archivbild)
Zuvor hatte Präsident Barack Obama wie von der Gruppe gefordert einer Verordnung zugesagt, nach der es keine Bundesmittel zur Finanzierung von Abtreibungen geben werde. (Archivbild)
7 Meldungen im Zusammenhang
Zuvor hatte Präsident Barack Obama wie von der Gruppe gefordert einer Verordnung zugesagt, nach der es keine Bundesmittel zur Finanzierung von Abtreibungen geben werde. Damit verfügten die Demokraten «beinahe sicher» über die 216 nötigen Stimmen für eine Billigung der Reform, wie der Sender CNN meldete.

(zel/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Nach monatelangem ... mehr lesen
Obama sagte einer geforderten Verordnung zu, nach der keine staatlichen Gelder für die Finanzierung von Abtreibungen verwendet werden dürfen. (Archivbild)
US-Präsident Barack Obama selbst appellierte an seine Parteifreunde, dem Reformwerk endlich zuzustimmen. (Archivbild)
Washington - In den USA sind die Demokraten zunehmend zuversichtlich, dass das Abgeordnetenhaus eine umfassende Gesundheitsreform billigen wird. US-Präsident Barack Obama selbst appellierte an ... mehr lesen
Washington - In den USA sind die Demokraten zunehmend zuversichtlich, dass das Abgeordnetenhaus am Sonntag eine umfassende Gesundheitsreform billigen wird. US-Präsident Barack Obama selbst appellierte an seine Parteifreunde, dem Reformwerk endlich zuzustimmen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten