Häftling in den USA hält sich für zu dick für die Hinrichtung
US-Häftling ist zu dick für Hinrichtung
publiziert: Dienstag, 18. Sep 2012 / 13:12 Uhr

Columbus - Ein zum Tode verurteilter Häftling hat in den USA um die Aufschiebung der Hinrichtung gebeten, weil er zu dick dafür sei. Ronald Post, der vor fast 30 Jahren in Ohio einen Hotelangestellten erschoss, wiegt fast 220 Kilogramm.

Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Seine Fettleibigkeit, der schlechte Zugang zu den Venen und andere gesundheitliche Probleme könnten bei der Hinrichtung zu «schweren physischen und psychischen Schmerzen» und einem «qualvollen und schleichenden Tod» führen, erklärten Anwälte von Post in einem Schreiben an das Gericht. Zudem sei er so schwer, dass ihn die Hinrichtungstrage möglicherweise nicht aushalte. Der 53-jährige Post soll am 16. Januar kommenden Jahres hingerichtet werden. Das Gefängnis äusserte sich nicht.

Das Gewicht eines Todeskandidaten war schon früher in den USA bei Hinrichtungen ein Thema. 2008 wiesen Gerichte einen ähnlichen Antrag wie den von Post im Fall des Doppelmörders Richard Cooey ab. Der 1,70 Meter grosse Cooey wog 121 Kilogramm und wurde am 14. Oktober 2008 hingerichtet. 2007 brauchten die Henker in Ohio bei einem Häftling fast zwei Stunden, um eine Vene für den tödlichen Medikamentencocktail zu finden, der 120 Kilogramm wog. Eine Sprecherin des Gefängnisses erklärte damals, Grund für die Probleme sei das Gewicht des Häftlings gewesen.

Im US-Staat Washington bestätigte ein Richter 1994 zwar die Todesstrafe gegen Mitchell Rupe, aber er stimmte dessen Einwand zu, dass er mit einem Gewicht von 181 Kilogramm zu schwer sei, um gehängt zu werden. Es bestehe die Gefahr, dass er dabei enthauptet werde. Rupe hatte argumentiert, dass das eine grausame und ungewöhnliche Strafe wäre, die laut Verfassung verboten ist. Rupe wurde schliesslich zu einer lebenslangen Haft verurteilt und starb 2006 im Gefängnis.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER AG
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Die Kühe befanden sich auf einer eingezäunten Weide. (Symbolbild)
Die Kühe befanden sich auf einer ...
Routineuntersuchung nach Angriff in Laax  Laax GR - Der tödliche Angriff von Kühen auf eine Wanderin am Freitag in Laax GR wird von der Bündner Staatsanwaltschaft untersucht. Vorläufig richtet sich die Untersuchung nicht gegen eine bestimmte Person, abgeklärt werden die Todesumstände. 
Wanderin von Mutterkühen angegriffen und getötet Laax GR - In Laax GR ist eine Wanderin von Mutterkühen angegriffen und so schwer verletzt worden, dass ...
Auf dieser Weide starb die Wanderin.
Libor-Prozess in London  London - Im Prozess um manipulierte Zinsen hat ein Londoner Geschworenengericht den ...
Tom Hayes war unter anderem als Derivatehändler für die Schweizer Grossbank UBS tätig.
Die UBS gab bekannt, sich im Fall der Manipulationen der Devisenmärkte mit den US-Behörden geeinigt zu haben.
Sechs Banken müssen Strafe zahlen New York - Sechs Banken werden von Behörden in den USA und Grossbritannien für ihre Tricksereien an den Finanzmärkten zur Rechenschaft ... 1
Neben der UBS waren weitere Banken ins Visier des US-Justizministeriums geraten.
UBS kauft sich bei US-Behörden frei Zürich - Im Zusammenhang mit der Manipulation der Devisenmärkte hat sich die Grossbank UBS mit den US-amerikanischen Behörden geeinigt. ...
Titel Forum Teaser
Arno Schlüter ist Professor für Architektur und nachhaltige Gebäudetechniken an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Weiche Roboter für adaptive Gebäudefassaden Gebäudefassaden sind heute meist statisch und ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 15°C 25°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 13°C 27°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 16°C 28°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 15°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 16°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 16°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 18°C 29°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten