Umstrittenes Waffen-Schmuggelprogramm
US-Justizminister in Waffen-Affäre entlastet
publiziert: Donnerstag, 20. Sep 2012 / 07:50 Uhr
Umstrittenes Waffen-Schmuggelprogramm - «Freispruch» für Holder
Umstrittenes Waffen-Schmuggelprogramm - «Freispruch» für Holder

Washington - US-Justizminister Eric Holder hat nichts von einem umstrittenen Regierungsprogramm gewusst, bei dem gezielt Waffen nach Mexiko geschleust worden waren.

Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
3 Meldungen im Zusammenhang
Das ist eines der Kernergebnisse einer Untersuchung, die der Generalinspekteur des Ministeriums durchgeführt hat. In dem am Mittwoch veröffentlichten 471-seitigen Ermittlungsbericht wird aber 14 Mitarbeitern verschiedener Strafverfolgungsbehörden wegen ihrer Rolle bei der Operation «Fast and Furious» (Schnell und Wütend) vorgeworfen, die öffentliche Sicherheit gefährdet zu haben.

Bei der Aktion hatte das Amt für Waffenkontrolle ATF seit 2009 tausende Schusswaffen über Mittelsmänner verkaufen lassen. Auf diese Weise wollten die US-Behörden herausfinden, wie Waffen aus den USA illegal in die Hände mexikanischer Drogenhändler kommen.

Anscheinend versagte die ATF aber bei der Überwachung und verlor etwa 2000 Waffen aus den Augen, die zum Teil dann später bei Verbrechen benutzt wurden. Das Programm wurde Anfang 2011 eingestellt. Dem Report zufolge hatte Holder erst gegen Ende 2010 von der Operation erfahren. Zwei der 14 in dem Bericht kritisierten Mitarbeitern traten am Mittwoch zurück, die anderen könnten mit Disziplinarmassnahmen bestraft werden, wie Holder mitteilte.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
CNN-News US-Justizminister Eric Holder, ein Mann, den die Republikaner Amerikas liebend gern hassen, könnte in der grössten Krise seiner ... mehr lesen
Holder rückt erneut ins Zentrum einer politischen Kontroverse.
CNN-News Bislang gab es in Barack Obamas Regierung noch keinen grossen Skandal. Aber ob dem noch lange so bleibt? Seit einiger Zeit ... mehr lesen 1
Justizminister  Eric Holder sagte er habe erst dieses Jahr von der Angelegenheit erfahren.
Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
Vor der US-Ostküste soll zur Energieförderung nach Öl gebohrt werden.
Vor der US-Ostküste soll zur ...
Vor Atlantik-Küste  Washington - Die Regierung von US-Präsident Barack Obama erwägt erstmals die Förderung von Öl und Gas vor der Atlantik-Küste. Ein neuer Regierungsplan zur Energieförderung in den kommenden fünf Jahren sieht ein Gebiet vor der US-Ostküste vor, in dem nach Öl gebohrt werden könnte. 
Obama ruft Indien zu Reduzierung von Treibhausgasemissionen auf Neu Delhi - US-Präsident Barack Obama hat Neu Delhi zum ...
Seewasser könnte Energie eines Kernkraftwerks liefern Kastanienbaum LU / Dübendorf ZH - Heizen mit kaltem Seewasser mag ...
Saudi-Arabien - USA  Riad - US-Präsident Obama hat die Kooperation mit Saudi-Arabien trotz aller Menschenrechtsverletzungen in dem Land ...
Barack Obama weilt derzeit in Saudi Arabien zu einem Kondolenzbesuch.
Staatstrauer in Saudi-Arabien nach Tod von König Abdullah Riad - Mit einem nationalen Trauertag hat Saudi-Arabien am Sonntag des verstorbenen Königs ... 2
König Abdullah war in der Nacht zum Freitag nach einer Lungenentzündung gestorben.
Titel Forum Teaser
  • retep aus Bonstetten 1
    Je suis «hypocrite» ... wäre passender als «je suis charlie» für viele der Politiker, die ... Di, 13.01.15 09:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2731
    Die... Kims führen das Land als eine Art familiengeführtes Unternehmen bzw. ... Sa, 03.01.15 11:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1151
    Schöne Worte Wie sich die Bilder gleichen! Links aussen und rechts aussen kommen ... Di, 30.12.14 11:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2731
    Die... Zirkustruppe aus Pjöngjang auf Abschiedstournee für 2014. Wie die ... So, 28.12.14 22:17
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2731
    Die... vielen medialen Auftritte des Regimes in Nordkorea erinnern immer an ... Sa, 27.12.14 11:50
  • jorian aus Dulliken 1546
    Warum Kassandra? Warum schreiben Sie so gerne Verschwörungstheoretiker? Warum wissen ... Sa, 20.12.14 03:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1151
    Lieber Heinrich Frei Glauben Sie wirklich, irgend jemand liest all diese Links und dazu noch ... Fr, 19.12.14 21:20
  • HeinrichFrei aus Zürich 359
    Lügen von Dick Cheney. Folterungen und Handy Gespräche als Beweis für 9/11? Zur Rechtfertigung des Krieges im Irak erfand die US-Regierung unter ... Do, 18.12.14 19:39
Krieg / Terror Heftiges Feuergefecht an Israels Grenze zum Libanon Beirut - An Israels Grenze zum Libanon ... 1
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -4°C -1°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Basel -4°C 1°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
St.Gallen -2°C 1°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern -5°C 2°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern -3°C 2°C leicht bewölkt bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf -4°C 3°C leicht bewölkt bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 2°C 7°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten