US-Kirche hat pädophilen Priester nur versetzt
publiziert: Sonntag, 4. Apr 2010 / 10:31 Uhr

Washington - Der US-Kardinal William Levada hat Mitte der 1990er Jahre einen pädophilen Priester versetzt, ohne die Mitglieder der betroffenen Gemeinde über den Kindesmissbrauch durch den Geistlichen zu informieren.

William Levada ist seit 2005 Präfekt der Glaubenskongregation. (Archivbild)
William Levada ist seit 2005 Präfekt der Glaubenskongregation. (Archivbild)
10 Meldungen im Zusammenhang
Wie von Seiten einer Opfer-Anwältin aus dem Bundesstaat Oregon bekannt wurde, machte der Geistliche im Jahr 2006 unter Eid seine Aussagen zum Fall.

In seiner Zeit als Erzbischof von Portland habe er sich dafür entschieden, den Priester, nachdem sich dieser einer Therapie unterzogen hatte, zu versetzen, hiess es in einer Aufzeichnung seiner Aussage, die der Nachrichtenagentur AFP vorlag.

«Die Missbrauchsvorwürfe lagen 20 Jahre zurück, die Therapeuten versicherten, dass er für niemanden mehr eine Gefahr sei und dass es klüger sei, ihm einen neuen Posten zu geben», sagte Levada demnach.

Unter Beobachtung

Die Mitglieder der betroffenen Gemeinde habe er über die Missbrauchsvorwürfe gegen den Geistlichen nicht informiert. Er habe es für das Beste gehalten, alle Informationen dem verantwortlichen Priester der neuen Gemeinde zu geben und diesen anzuhalten, das Verhalten des Geistlichen genau zu beobachten.

Levada wurde 2005 von Papst Benedikt XVI. zum neuen Präfekten der Glaubenskongregation ernannt. Mehrfach verteidigte er den Papst vehement gegen die Vorwürfe im Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Späte Folgen des Missbrauchs durch Priester: Die katholische Erzdiözese in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin musste jetzt Insolvenz anmelden. Das Erzbistum mit seinen fast 700'000 Gläubigen ist nicht mehr zahlungsfähig, weil die Entschädigungszahlungen an Opfer sexuellen Missbrauchs Überhand nehmen. mehr lesen 
Paris/Rom - Ein französischer Bischof ... mehr lesen
Der pädophile Priester bedankte sich für die Vertuschung des Bischofs.(Symbolbild)
Der Priester bestreitet die Vorwürfte.(Symbolbild)
Freiburg - Der Diözesanbischof von Lausanne, Genf und Freiburg, Bernard Genoud, hat einen Priester freigestellt: Der Seelsorger aus dem welschen Teil des Kantons Freiburg soll eine ... mehr lesen
Rom - Sexueller Missbrauch wird in ... mehr lesen
Kirchenbehörden sollen fehlbare Priester nur dann anzeigen müssen, wenn das Gesetz dies ohnehin verlangt.
Kritik an Papst Benedikt zu seiner Zeit als Kardinal.
Los Angeles - Papst Benedikt XVI. hat ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Jerusalem - Hunderte von gläubigen ... mehr lesen
Besondere Osterfeierlichkeiten fanden in der evangelischen Himmelfahrtskirche auf dem Ölberg in Jerusalem statt. (Archivbild)
Der Hausprediger des Papstes, Raniero Cantalamessa. (Archivbild)
Rom - Der Hausprediger des Papstes ... mehr lesen
Jerusalem/Rom - Der Vatikan hat ... mehr lesen
Die Kritik am Vatikan wächst.
Papst Benedikt XVI. zu seinen Schäfchen: «Menschen des Friedens sein, der Gewalt entgegenstehen und der grösseren Macht der Liebe vertrauen». (Archivbild)
Rom - Bei angenehm warmem Frühlingswetter haben am Gründonnerstag die Osterfeierlichkeiten im Rom begonnen. Zum Auftakt zelebrierte Papst Benedikt XVI. im Petersdom eine Messe, bei der ... mehr lesen 9
St. Francis - Ein mutmassliches ... mehr lesen 3
Hat Papst Benedikt XVI. tatsächlich von den Missbräuchen gewusst und nichts dagegen gemacht? (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch teilnehmen könnten. Eine iranische Verhandlungsdelegation reiste nach amtlichen saudiarabischen Angaben am Freitag ohne Einigung ab. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Basel -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee Schneeregenschauer
Bern -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 4°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten