US-Polizei verhaftet Aktivisten der Occupy-Bewegung
publiziert: Sonntag, 16. Sep 2012 / 10:04 Uhr
Occupy-Protestbewegung in New York (Archivbild)
Occupy-Protestbewegung in New York (Archivbild)

New York - Zum ersten Jahrestag von Occupy Wall Street sind in New York rund 300 Menschen zu einem kleinen Park gezogen, der als Gründungsort der Protestbewegung gilt. Im Zuccotti Park in Manhattan hatten die Aktivisten seinerzeit ihr Hauptquartier aufgeschlagen.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die Menge zog am Samstag vom Greenwich Village über den Broadway zu dem Park und löste sich anschliessend auf. Die Polizei nahm mehr als zehn Menschen in Gewahrsam.

Auch an den kommenden beiden Tagen sind Gedenkveranstaltungen geplant. Der offizielle Jahrestag ist am Montag. Dem Protest der Occupy-Bewegung gegen die Macht der Banken und eine ungleiche Verteilung von Reichtum schlossen sich vor einem Jahr Aktivisten in zahlreichen Ländern weltweit an.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Die New Yorker Stadtverwaltung zahlt Mitgliedern der Protestbewegung Occupy Wall Street insgesamt mehr als ... mehr lesen
Die Protestbewegung harrte mehr als zwei Monate in einem New Yorker Park aus.
New York - Bei einer Kundgebung zum sechsmonatigen Jubiläum der bankenkritischen Occupy-Bewegung in New York sind ... mehr lesen
Die Polizei in New York nahm dutzende Aktivisten fest. (Archivbild)
Occupy-Zeltlager in Washington
Washington - Das Occupy-Zeltlager in Washington ist am Samstag von der ... mehr lesen
Washington - Demonstranten der Occupy-Bewegung haben am Dienstag offenbar eine Rauchbombe in den Garten des ... mehr lesen
Protest vor dem Capitol.
Kurz vor Mitternacht spielten die Glocken der Kathedrale von Sankt Michael in Kiew die ukrainische Nationalhymne für die hunderten Gläubigen, die in der Osternacht dort versammelt waren. (Archivbild)
Kurz vor Mitternacht spielten die Glocken der ...
Ukraine  Kiew - Auch die Osterfeiern haben keinen Frieden zwischen der Ukraine und Russland gebracht: Der Kiewer Patriarch Filaret beschwor am Samstag in seiner Osterbotschaft die Hilfe Gottes bei der «Wiederauferstehung» der Ukraine. Der russische Feind sei zum Scheitern verurteilt. 
Milizen in Donezk zeigen sich unbeeindruckt Donezk - Die prorussischen Milizen im ostukrainischen Donezk wollen den Sitz ...
Neuer Streit in der Ukraine trotz Friedensvereinbarung Donezk - Nach der Einigung auf einen Friedensplan für die Ukraine ... 3
Entwaffnung «illegaler bewaffneter Gruppen» in der Ukraine Genf - Die internationale Konferenz zur Ukraine-Krise in Genf ... 21
Proteste in Vorort von Rio de Janeiro  Rio de Janeiro - Dutzende Demonstranten haben am Samstag aus Protest gegen ...
Die Polizei in Rio de Janeiro geht im Vorfeld der Fussballweltmeisterschaft verstärkt gegen Kriminelle und Drogenbanden vor. (Symbolbild)
Verletzte bei Räumung von Armenviertel in Rio Rio De Janeiro - Die Räumung eines Armenviertels in Rio de Janeiro ist in schweren Zusammenstössen ...
Blick auf Rio de Janeiro.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2091
    Nun... muss man sich mit Russland zusammensetzen und ernsthaft nach Lösungen ... heute 10:08
  • Believer aus Grenchen 4
    HALLO Aber Hallo? - "Freiheit und Wohlstand" - "Ruhe auf dieser Erde" - Auf ... gestern 14:39
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2091
    Algerien... ist weiterhin in einem desolaten Zustand. Keine Arbeit für die ... gestern 10:09
  • keinschaf aus Henau 2219
    Widersprüchlicher geht nimmer! "Die US-Regierung hat Russland zu einer sofortigen Umsetzung der Genfer ... gestern 09:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2091
    Einige... Aspekte dieses Konfliktes finden ihre Ursache auch im Ausland. Auf der ... gestern 09:50
  • jorian aus Gretzenbach 1445
    Ostern http://www.youtube.com/watch?v=kwhbJh06dP8 Fr, 18.04.14 21:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2091
    Nigerias... Bevölkerung hat sich in den letzten 50 Jahren auf ca. 170 Millionen ... Fr, 18.04.14 17:45
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2091
    Die... "Freie Syrische Armee" hat inzwischen enorm an Bedeutung und Einfluss ... Fr, 18.04.14 17:42
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 4°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 0°C 12°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 3°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 2°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 3°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 16°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 6°C 16°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten