US-Polizeiopfer Rodney King beigesetzt
publiziert: Sonntag, 1. Jul 2012 / 09:20 Uhr / aktualisiert: Freitag, 24. Aug 2012 / 07:56 Uhr
Bürgerrechtler Al Sharpton: «Rodney King wurde zu einem Symbol für Vergebung.»
Bürgerrechtler Al Sharpton: «Rodney King wurde zu einem Symbol für Vergebung.»

Los Angeles - Der verstorbene Rodney King, dessen Misshandlung durch Polizisten in Los Angeles 1992 tödliche Rassenunruhen auslöste, ist in Los Angeles beigesetzt worden. Der in den USA sehr einflussreiche Bürgerrechtler Al Sharpton hielt eine Grabrede.

3 Meldungen im Zusammenhang
Bereits zuvor würdigte er King als jemanden, der vergeben konnte und der keine Bitterkeit gegen die Polizisten gehegt habe, die ihn geschlagen hatten. «Menschen sollten nicht aufgrund ihrer Fehler beurteilt werden, sondern, danach, wie sie sich über sie erheben», sagte Sharpton.

«Rodney hat sich über seine Fehler erhoben. Er hat niemals jemanden verspottet, nicht die Polizei, nicht das Justizsystem, niemanden. Er wurde zu einem Symbol für Vergebung.»

Bereits am Samstagvormittag wurde für die Familie ein privater Gottesdienst abgehalten. Anschliessend fanden die öffentliche Gedenkfeier und die Beerdigung statt.

King war vor zwei Wochen tot am Grund des Schwimmbeckens seines Hauses entdeckt worden. Die Behörden gegen davon aus, dass es ein Unfall war, die Ergebnisse der Autopsie standen jedoch noch aus. King wurde 47 Jahre alt.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Bernardino - Die Polizei Kalifornien schliesst die Akte um den Tod von Rodney King. Die Autopsie des 47-jährigen Mannes, ... mehr lesen
Rodney King
Los Angeles - Rodney King, dessen brutale Misshandlung durch die Polizei Anfang der Neunzigerjahre zu Rassenkrawallen in der US-Metropole Los Angeles geführt hatte, ist tot. Die Leiche des 47 Jahre alten Afroamerikaners ist am Sonntag auf dem Grund eines Swimmingpools gefunden worden. mehr lesen 
Polizeigewalt gegen Schwarze in L.A.: Erinnerungen an den Fall Rodney King (Bild) vom März 1991 werden wach.
Los Angeles - Ein Amateurvideo über die Misshandlung eines schwarzen Jugendlichen durch weisse Polizisten hat in den ... mehr lesen
Ein grosser Mund wirkt besonders attraktiv.
Ein grosser Mund wirkt besonders attraktiv.
Psychologie  York - Ist jemand zugänglich, dominant, attraktiv? Menschen verschaffen sich schon beim ultrakurzen Anblick eines Gesichts einen ersten Eindruck. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie britischer Psychologen. 
Internet verändert Frauenbild
World Wide Web verändert Schönheitsideal Das Internet verändert, welche Arten von Gesichtern Menschen attraktiv finden. Das ist das Ergebnis einer Forschungsarbeit an der ...
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 14°C 19°C bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Bern 15°C 25°C bewölkt, Gewitter, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Luzern 15°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, starker Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 16°C 24°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 18°C 27°C bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten