US-Raumfähre «Atlantis» nach 14-tägiger Reise heimgekehrt
publiziert: Freitag, 22. Jun 2007 / 22:22 Uhr

Washington - Nach zweiwöchiger Reise zur Internationalen Raumstation ISS ist der Space-Shuttle «Atlantis» wieder zur Erde zurückgekehrt.

Die Atlantis landete auf dem Luftwaffenstützpunkt Edwards in Kalifornien.
Die Atlantis landete auf dem Luftwaffenstützpunkt Edwards in Kalifornien.
3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Space ShuttleSpace Shuttle
Der Orbiter mit sieben Astronauten an Bord landete um kurz vor 22 Uhr MESZ auf dem Luftwaffenstützpunkt Edwards in Kalifornien. Wegen schlechten Wetters konnte das Shuttel nicht auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida aufsetzen.

Dicke Wolkenüber dem Kennedy Space Center hatten bereits am Donnerstag die Heimkehr des Shuttles um einen Tag verzögert. Auch am heutigen Freitag hatte sich das Wetter über Florida nicht gebessert.

Mit der Ankunft in Kalifornien hat auch die Amerikanerin Sunita Williams endlich wieder festen Boden unter den Füssen. Sie hatte sich ein halbes Jahr in der ISS aufgehalten - so lange wie keine Frau vor ihr. Nun kehrte sie mit der «Atlantis»-Crew zur Erde zurück, voller Vorfreude auf das Wiedersehen mit ihrem Mann und ihren Hunden.

Notreperatur und Verzögerung

Ursprünglich sollte die «Atlantis» sogar schon am Dienstag heimfliegen, aber eine Notreparatur an einer beim Start beschädigten Isoliermatte am Heck der Raumfähre machte eine Verlängerung der Mission notwendig.

Für zusätzliche Aufregung sorgte ein tagelanger mysteriöser Ausfall von drei Rechnern im russischen Teil der ISS, darunter zwei Navigationscomputer zur Stabilisierung der Station. Dagegen verliefen Arbeiten zum weiteren Ausbau der ISS erfolgreich und völlig nach Plan, darunter die Installation eines zweiten Paares mächtiger neuer Sonnensegel.

Insgesamt waren NASA-Astronauten vier Mal zu ISS-Aussenarbeiten ins All ausgestiegen, bevor der Shuttle am Dienstag in einem Bilderbuchmanöver von der Station ablegte.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ... mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser Sonnenfleck. Mit 25'000 Kilometern entspricht sein Durchmesser rund dem doppelten der ... mehr lesen
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten