«Endeavour» landet in Cape Canaveral
US-Raumfähre «Endeavour» nach Abschiedsflug wieder auf der Erde
publiziert: Mittwoch, 1. Jun 2011 / 09:23 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 1. Jun 2011 / 11:02 Uhr
Der Space Shuttle «Endeavour» landete mit sechs Astronauten an Bord in Florida.
Der Space Shuttle «Endeavour» landete mit sechs Astronauten an Bord in Florida.

Washington - Jetzt ist nur noch eine übrig. Nach dem Space Shuttle «Discovery» hat auch die «Endeavour» ihre Abschiedsmission absolviert. Der endgültige Countdown für die US-Raumfähren ist fast abgelaufen. Der Flug der «Atlantis» setzt den historischen Schlusspunkt.

8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Space ShuttleSpace Shuttle
19 Jahre nach ihrem Jungfernflug ist die Karriere der US-Raumfähre «Endeavour» endgültig beendet. Der Space Shuttle kehrte am Mittwoch mit sechs Astronauten an Bord von seiner letzten Mission zur Erde zurück. Er landete nach 16 Tagen im All planmässig um 8.35 Uhr MESZ auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida.

Der Orbiter kommt nun wie die anderen Shuttle ins Museum, da die Raumfahrtbehörde NASA ihr Shuttle-Programm einstellt. Den Schlusspunkt soll der «Atlantis»-Flug im Juli setzen. Die «Endeavour» war am 16. Mai zur Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen, wo die Besatzung in vier Ausseneinsätzen innerhalb von gut elf Tagen Wartungs- und Reparaturarbeiten unternahm.

Antimaterie-Detektor

Die Crew installierte unter anderem einen zwei Milliarden Dollar teuren Teilchendetektor, der Forschern in aller Welt neue Erkenntnisse über die Antimaterie und den Ursprung kosmischer Strahlen liefern soll. Massgeblich an dem Gerät namens AMS beteiligt sind auch Forscher des CERN, der Universität Genf und der ETH Zürich.

Die NASA hatte bereits am Ende der Reise begeistert von einer perfekten Mission gesprochen und die Verlässlichkeit der betagten «Endeavour» hervorgehoben. «Ihre Leistung war nichts weniger als herausragend», sagte LeRoy Cain, der den Abschiedsflug von der Erde aus überwachte.

Vor der Abreise hatte das Schiff noch grosse Probleme gemacht - der Abflug musste wegen technischer Schwierigkeiten mehrfach verschoben werden. Die «Endeavour» ist die jüngste von insgesamt fünf für Flüge ins All eingesetzte US-Raumfähren.

Ersatz für «Challenger»

Sie ersetzte die 1986 explodierte «Challenger» und bestritt seit ihrem ersten Start am 7. Mai 1992 insgesamt 25 Reisen. Nach Angaben der NASA verbrachte sie 299 Tage im Weltraum und legte dabei 197,6 Millionen Kilometer zurück. Allein bei ihrer Abschiedsmission umrundete sie die Erde 248 Mal.

Vor allem für die Montage der ISS spielte sie in all der Zeit eine grosse Rolle. Zwölf Mal dockte sie an dem Aussenposten der Menschheit im All an, lieferte unter anderem im Dezember 1998 das erste amerikanische Bauteil und über die Jahre wichtige Solarkollektoren, Laborteile und Beobachtungsmodule.

(joge/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Discovery wurde bei 39 Einsätzen eingesetzt.
Washington - Die Raumfähre «Discovery» ist am Dienstag zum letzten Mal auf der Erde gelandet. Nach 39 Missionen ins Weltall ist der Abschiedsflug des US-Shuttles allerdings ein ... mehr lesen
Cape Canaveral - Der letzte Besuch ... mehr lesen
Herzliches Willkommen auf der ISS nach erfolgreichem Andocken.
750'000 Zuschauer verfolgten den Start der Raumfähre «Atlantis».
Cape Canaveral - Die «Atlantis» ist ... mehr lesen
Cape Canaveral - Der letzte Start eines amerikanischen Space Shuttles droht sich wegen schlechten Wetters zu verzögern. Ein Tropensturmgebiet bewege sich von der Karibik her nordwärts und könnte am Freitag zur geplanten Startzeit beim Raumfahrtzentrum Cape Canaveral für Regen, Gewitter und Wolken sorgen, erklärte die US-Raumfahrtbehörde NASA. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang

Space Shuttle

Merchandising rund um das Thema Space Shuttle und NASA
DVD - Fahrzeuge
SPACE SHUTTLE [MP] - DVD - Fahrzeuge
Genre/Thema: Fahrzeuge; Raumfahrt - Space Shuttle - Metal-Pack Der Sp ...
20.-
DVD - Documentary: Science
HAIL COLUMBIA-IMAX - DVD - Documentary: Science
Genre/Thema: Documentary: Science - HAIL COLUMBIA-IMAX (DVD ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "Space Shuttle" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ISS ist fehlgeschlagen. Das neuartige Modul mit dem Namen «Beam», das an die Raumstation ... mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser Sonnenfleck. Mit 25'000 Kilometern entspricht sein Durchmesser rund dem doppelten der ... mehr lesen
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 16°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 19°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten