Washington sieht US-Konjunktur stocken
US-Regierung korrigiert Wachstumsprognose nach unten
publiziert: Samstag, 28. Jul 2012 / 09:55 Uhr
Die neusten Wachstumsprognosen setzen US-Präsident Barack Obama unter Druck.
Die neusten Wachstumsprognosen setzen US-Präsident Barack Obama unter Druck.

Washington - Die US-Regierung hat ihre Wachstumsprognose für dieses und kommendes Jahr nach unten korrigiert. Für 2012 rechnete das Büro für Management und Haushalt des US-Präsidialamts (OMB) in einem am Freitag vorgelegten Bericht mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts um 2,6 Prozent für 2012 und 2013.

Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
2 Meldungen im Zusammenhang
Im Februar lagen die Prognosen noch bei 2,7 beziehungsweise 3,0 Prozent. Die Arbeitslosenrate wird den Angaben zufolge nur wenig sinken. Zu Jahresende wird sie demnach bei 7,9 Prozent gegenüber derzeit 8,2 Prozent liegen und Ende 2013 7,6 Prozent erreichen.

Die Daten setzen US-Präsident Barack Obama unter Druck. Er muss um seine Wiederwahl im November fürchten. Die oppositionellen Republikaner kontrollieren seit Januar 2011 das Repräsentantenhaus und sind damit in der Lage, Entscheidungen in Haushaltsfragen zu blockieren.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Das Wachstum der US-Wirtschaft hat im ersten Quartal stärker an Tempo verloren als bislang angenommen. Das Bruttoinlandprodukt legte mit einer Jahresrate von 1,9 Prozent zu, teilte das Handelsministerium am Donnerstag mit. mehr lesen 
Washington - Die US-Notenbank will nach Worten ihres Chefs Ben Bernanke mit allen Mitteln eine Belastung der ... mehr lesen 4
Die Notenbank Fed hat die Situation der Schuldenkrise im Auge.
Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
Barack Obama bestätigt den 'historischen Schritt'.
«Neues Kapitel mit unseren Nachbarn»  Washington - US-Präsident Barack Obama hat die Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen mit Kuba und die Wiedereröffnung von Botschaften bestätigt. Im Garten des Weissen Hauses sagte er, es sei ein «historischer Schritt» zu normalen Beziehungen mit der kubanischen Regierung. 
Die US-Botschaft kann künftig in Kuba wiedereröffnet werden.
USA und Kuba einigen sich auf Wiedereröffnung von Botschaften Washington - Nach einem halben Jahrhundert Eiszeit eröffnen die USA und Kuba im Sommer wieder Botschaften. ...
Nach anderthalbjähriger Vakanz  Washington - Nach anderthalbjähriger Vakanz hat die ...  
Kerry und Co. wollen die Schliessung von Guantanamo ermöglichen.
Mit Investments und Reden gemacht  Washington/New York - Der republikanische Präsidentschaftskandidat Jeb Bush hat seine Steuerdaten für die vergangenen 33 Jahre veröffentlicht und will damit den Druck auf die Konkurrenten erhöhen. Sein Vermögen von bis zu 22 Millionen Dollar hat er vorab mit Investments und Reden gemacht.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    V. Putin... hat bei diesem Konflikt nicht die Absicht einzulenken. Er hat andere ... Sa, 06.06.15 14:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    Version "hatte Pulitzer-Preisträger Seymour M. Hersh die Darstellung des ... So, 17.05.15 12:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    Wichtig... ist, dass sich der Westen, also die Ungläubigen, einfach aus diesem ... So, 17.05.15 09:19
  • HeinrichFrei aus Zürich 382
    Die US-Version des Todes von Osama Bin Laden kann nicht stimmen Global Research aus Kanada ist dem Tod von Osama Bin Laden auch ... Mo, 11.05.15 17:09
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    Diese... Story birgt alles, was Verschwörungstheoretiker anspornt. Davon werden ... Mo, 11.05.15 15:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    In... KSA brodelt es unter der Oberfläche. Immer mehr sind unzufrieden und ... Mi, 29.04.15 12:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    Frau Lynch... folgt einem Vorgänger, der genauso schwarz ist wie sie selbst. Die ... Fr, 24.04.15 09:36
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Das kann man nie so genau sagen, heinrichfrei dazu müsste man wissen, wem die Geständnisse unter der Folter ... Di, 21.04.15 00:38
Krieg / Terror Weitere Festnahmen nach Hotelmassaker Tunis - Knapp eine Woche nach dem Anschlag auf ein ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 21°C 28°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 16°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 21°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 18°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 20°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 19°C 35°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten