US-Senator Ted Kennedy ist tot
publiziert: Mittwoch, 26. Aug 2009 / 07:50 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 27. Aug 2009 / 00:42 Uhr

Washington - Der prominente US-Senator Edward «Ted» Kennedy ist nach langer Krankheit im Alter von 77 Jahren gestorben. Der jüngste Bruder des 1963 ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy litt an einem unheilbaren Gehirntumor.

Der US-Senator erlag seinem Krebsleiden. (Archivbild)
Der US-Senator erlag seinem Krebsleiden. (Archivbild)
6 Meldungen im Zusammenhang
«Wir haben das unersetzliche Zentrum unserer Familie und das strahlende Licht in unserem Leben verloren, aber die Inspiration durch seinen Glauben, seinen Optimismus und seine Ausdauer wird in unseren Herzen ewig weiter leben», hiess es in der Erklärung der Familie. Der demokratische Senator starb am späten Dienstagabend (Ortszeit) in seinem Haus in Hyannis Port.

Edward Kennedy war der jüngste Spross des einflussreichen Ostküstenclans von Joseph und Rosa Kennedy. Seine drei Brüder starben eines gewaltsamen Todes: Joseph junior fiel im Zweiten Weltkrieg, John F., der 1961 Präsident geworden war, wurde 1963 ermordet, Robert fiel 1968 im Präsidentschaftswahlkampf einem Attentat zum Opfer.

Erst vor etwas mehr als zwei Wochen, am 11. August, war seine Schwester Eunic Shivers im Alter von 88 Jahren verstorben. Damit lebt von den einstmals neun Kennedy-Geschwistern nur noch eine Schwester, die 82-jährige Jean Kennedy Smith.

Politik als Lebenseinstellung

Nach Roberts Tod übernahm Edward die Rolle des Patriarchen im Kennedy-Clan. Seit 1962 vertrat der Demokrat den Bundesstaat Massachusetts im US-Senat. Im Wahlkampf im vergangenen Jahr zählte er zu den gewichtigsten Unterstützern des jetzigen Präsidenten Barack Obama.

Kennedy galt als Vertreter des linken Flügels seiner Partei und setzt sich vorrangig für soziale Belange ein. Bildung und Gesundheitswesen lagen ihm besonders am Herzen.

Die Nachricht vom Tod des «Patriarchen» löste Bestürzung und Trauer aus. Obama erinnerte an die Verdienste Kennedys: «Fünf Jahrzehnte lang trug praktisch jedes wichtige Gesetz, mit dem Bürgerrechte, Gesundheit und Wohlstand des amerikanischen Volkes gefördert wurden, seinen Namen.» Zugleich zeigte sich Obama dankbar für die Unterstützung während des Kampfes um das Weisse Haus.

Der republikanische Gouverneur Arnold Schwarzenegger, der mit einer Nichte von Kennedy verheiratet ist, sagte: «Teddy lehrte uns, dass der Dienst an der Allgemeinheit kein Hobby, sondern eine Lebenseinstellung ist.»

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Der Kennedy-Clan ... mehr lesen
Barack Obama und Ted Kennedy auf einem ihrer letzten gemeinsamen Spaziergänge im Garten des Weissen Hauses.
CNN-News Zum ersten Mal seit mehr als ... mehr lesen
Die USA trauern um Edward «Ted» Kennedy.
Los Angeles - Auch Prominente ... mehr lesen
Washington - Familienmitglieder, ... mehr lesen
Eunice Shriver, Gründerin der Special Olmypics.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Eunice Shriver starb heute im Alter von 88 Jahren.
Cape Cod - Eunice Shriver ist tot. ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
OFT GELESEN
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
St. Gallen 15°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Genf 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 21°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten