US-Showdown: Clinton kämpft bis zuletzt
publiziert: Montag, 3. Mrz 2008 / 20:09 Uhr

Toledo - Die US-Demokratin Hillary Clinton hat bis zuletzt um Stimmen bei den Vorwahlen in Ohio und Texas geworben, die über ihre Präsidentschaftskandidatur entscheiden könnten.

Kann sich keine Niederlage leisten: Hillary Clinton.
Kann sich keine Niederlage leisten: Hillary Clinton.
7 Meldungen im Zusammenhang
«Hallo, ich brauche morgen Ihre Hilfe», sagte Clinton am Morgen vor dem Chrysler-Werk in Toledo in Ohio zu dort eintreffenden Angestellten. Nach dem Besuch in Toledo wollte sie nach Texas reisen und dort an einer weiteren Wahlkampfveranstaltung auftreten.

Clinton hatte in den vergangenen Wochen elf Vorwahlen in Folge gegen ihren Rivalen Barack Obama verloren. Sollte sie in Texas und Ohio ebenfalls unterlegen sein, würde dies wohl ihr Ausscheiden aus dem Rennen um das Weisse Haus bedeuten. Ausser in Ohio und Texas wird am Dienstag auch in Rhode Island und Vermont abgestimmt.

Umfragen sahen Clinton in Ohio mit etwa 56 zu 40 Prozent vor Obama. In Texas hingegen kam der schwarze Senator auf Illinois in Umfragen auf 48 Prozent, die frühere First Lady bloss auf 45 Prozent.

Demokraten sind besorgt

Der frühere Präsidentschaftsanwärter Bill Richardson warnte im Fernsehsender CBS davor, dass die Konfrontation zwischen Clinton und Obama der Demokratischen Partei schaden könne. «Wir müssen nach Dienstag eine positive Kampagne bekommen», sagte er. Wer am Mittwoch klar in Führung sei, solle der Kandidat der Partei werden.

Nach Angaben der Website RealClearPolitics hat Obama bislang die Unterstützung von 1389 Delegierten gewonnen und liegt damit vor Clinton mit 1279 Delegierten. Für die Ernennung zum Kandidaten der Demokraten sind 2025 Delegiertenstimmen notwendig.

Die Wahllokale in Vermont, Ohio, Texas und Rhode Island schliessen in der Nacht zum Mittwoch zwischen 01.00 und 03.00 Uhr MEZ. Wegen des komplizierten Wahlsystems in Texas dürfte es dort sehr lange dauern, bis der Wahlsieger feststeht.

(ht/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Der frühere US-Präsident Bill Clinton soll beim Wahlparteitag der Demokraten Anfang September eine zentrale Rolle einnehmen. Wie am Montag aus ... mehr lesen
Bill Clinton soll die Menschen überzeugen Obama zu wählen.
Houston - Das Rennen um die demokratische und republikanische US-Präsidentschaftskandidatur geht in ... mehr lesen
Umfragen sehen Clinton in Ohio und Obama in Texas vorn.
Der Text stammt von Jonathan Mann, Moderator und Journalist bei CNN International. Er moderiert das wöchentliche Politmagazin «The Campaign Trail» auf CNN International.
CNN-News Dies wird ein wichtiger Abend für die amerikanische Politik werden mit einer entscheidenden Frage: ... mehr lesen
San Antonio - Das Duell zwischen Barack Obama und Hillary Clinton um die US-Präsidentschaftskandidatur der ... mehr lesen
Für Clinton wäre ein Sieg in beiden Staaten notwendig.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Austin - Der demokratische Präsidentschaftsbewerber Barack Obama hat eine Fernsehdebatte mit seiner ... mehr lesen
Hillary Clinton betonte immer wieder die Unterschiede zwischen sich und Obama.
Usher hatte Hunger und griff zum Präsidentschaftskandidatenschokoriegel.
Usher hatte Hunger und griff zum ...
New York - Wer würde sich trauen Barack Obama einen Schokoriegel zu klauen? Usher! mehr lesen 2
Etschmayer Die Reaktionen auf die Amtseinführung von Barack Obama in Europa sind positiv und voller Hoffnung. Dies vor allem, weil George W. Bush weg ist und end ... mehr lesen   1
CNN-News Washington - Wir können es immer noch nicht glauben, langsam gewöhnen wir uns aber an den Gedanken, dass es einen ... mehr lesen  
Der 44. US-Präsident Barack Obama.
US-Präsident Barack Obama betonte in seiner Antrittsrede den amerikanischen Führungsanspruch in der Welt.
Washington - Vor Millionen begeisterten Menschen in Washington und Milliarden TV-Zuschauern rund um den Globus hat Barack Obama seinen Amtseid als ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3896
    Aufnahme "ob die Kommission das wirklich ernst meine, sagte der polnische ... heute 12:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3896
    In... einem freiheitlichen Rechtsstaat mit starker Zivilgesellschaft wie z. ... Di, 03.05.16 20:25
  • Kassandra aus Frauenfeld 1747
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3896
    Das... Problem ist, dass man am Anfang berauscht von der eigenen Güte nicht ... Do, 28.04.16 08:45
  • HeinrichFrei aus Zürich 423
    Wer sich zum Islam bekennt, wird nach all den Terroranschlägen verdächtig Nach den Terrorattacken in Paris und in Brüssel werden Menschen die ... Do, 28.04.16 06:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3896
    Abkommen "Griechenland hatte am Mittwoch insgesamt 49 illegal eingereiste ... Mi, 27.04.16 13:36
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3896
    Die Türkei... ist aktive Kriegspartei in Syrien. Dort kämpfen viele "Rebellen" aus ... So, 24.04.16 09:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3896
    TTIP... ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Sa, 23.04.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 2°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten