US-Soulsänger Solomon Burke tot
publiziert: Sonntag, 10. Okt 2010 / 12:03 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 10. Okt 2010 / 14:36 Uhr

Amsterdam - Der US-Soulsänger Solomon Burke ist tot. Er starb am Sonntag in einem Flugzeug kurz nach der Ankunft aus Los Angeles auf dem Flughafen Amsterdam. Burke wurde 70 Jahre alt.

1 Meldung im Zusammenhang
Burke schrieb Hits wie «Everybody Needs Somebody to Love» und «Got to Get You off My Mind». Der niederländische Fernsehsender NOS berichtete, Burke sei am Sonntagmorgen nach der Landung noch im Flugzeug gestorben. Die Todesursache war nicht klar. Der Grammy-Gewinner sollte am Dienstag in Amsterdam auftreten.

Der in Philadelphia geborene Musiker, der auch als Gospel- sowie R&B-Sänger Erfolge hatte, war bereits mit 14 Jahren bekannt geworden. Damals wurde sein Gospelsong «Christmas Presents from Heaven» ein Hit.

«Bester Soulsänger aller Zeiten»

1964 schrieb er «Everybody Needs Somebody to Love». Der Song wurde von den Rolling Stones, Wilson Pickett und später auch den Blues Brothers aufgenommen. Bei Kritikern, Musikerkollegen und Fans war Burke gleichermassen hoch angesehen.

Der legendäre Produzent Jerry Wexler von der Plattenfirma Atlantic Records bezeichnete ihn einmal als «den besten Soul-Sänger aller Zeiten». Burke erlangte allerdings nie den Ruhm von James Brown oder Marvin Gaye. In den 70er Jahren wurde es still um ihn.

2001 wurde er dann in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen und erhielt ein Jahr später einen Grammy. Damit wuchs das Interesse an seinen Titeln wieder und er tourte in den vergangenen Jahren um die Welt. Er war auch wiederholt Gast am Jazzfestival Montreux.

Bestattungsunternehmen geleitet

2002 erhielt er den Grammy für das beste Blues-Album für «Don't give up on me». Der Sänger und seine Band spielten ohne festgelegte Titelliste, sondern erfüllten einfach die Wünsche des Publikums. «Die Menschen lieben, das ist es, was ich tue», sagte er kürzlich bei einem Auftritt in London.

Der tief gläubige Sänger, der nebenbei nicht nur als Prediger auftrat, sondern auch ein Bestattungsunternehmen leitete, war der Vater von 21 Kindern und Grossvater von 90 Enkeln und 19 Urenkeln. Er galt als grosser Fan von Papst Johannes Paul II.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit ... mehr lesen  
piratenradio.ch Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Bern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten