US-Teenager fälschte AOL-Website
publiziert: Dienstag, 22. Jul 2003 / 07:19 Uhr

Washington - Ein US-Teenager hat mit Massenmails und einer gefälschten Website des Onlineproviders AOL Kreditkarten-Daten und mehrere tausend Dollar erschlichen. Dies teilte die US-Wettbewerbsbehörde FTC am Montag mit.

Nie Passwörter eingeben: AOLs Goldene Regel.
Nie Passwörter eingeben: AOLs Goldene Regel.
Nach FTC-Angaben wurde auf eine Klage gegen den 17-Jährigen verzichtet. Dieser hatte sich zuvor einverstanden erklärt, die ergaunerten 3500 Dollar (rund 4780 Franken) zurückzuzahlen.

Zudem dürfe er lebenslang keine unerwünschten Massenmails - Englisch Spam genannt - versenden. AOL begrüsste das Vorgehen der Behörde.

Der Jugendliche forderte der FTC zufolge Internet-Nutzer in E-Mails auf, ihre AOL-Rechnungsdaten zu aktualisieren.

Sie wurden über einen Link in der E-Mail zu einer gefälschten AOL-Seite geführt. Die Seite mit AOL-Logo sei über weitere Links auch mit echten AOL-Seiten verbunden gewesen.

Auf der gefälschten Seite habe der Jugendliche die Nutzer unter anderem aufgefordert, Kreditkartennummern, deren Kreditrahmen sowie AOL-Einwahlnamen und Passwörter mitzuteilen.

Mit den Daten kaufte er ein und versendete ausserdem unter dem Namen der Opfer weitere Massenmails.

Ein AOL-Sprecher nannte das Vorgehen der FTC erfreulich. Praktisch jeder könne im Internet Firmen-Logos fälschen, sagte er, und rief die Internet-Nutzer zu besonderer Vorsicht auf.

Wir haben unseren Mitgliedern immer gesagt, dass AOL sie nie nach ihrem Passwörtern oder Rechnungsdaten fragen wird. Es ist AOLs goldene Regel.

Es war das erste Mal, dass die FTC in einem Fall vorgegangen ist, bei dem mit Hilfe von Spam-Mails und gefälschten Web-Seiten den Nutzern Finanzdaten geraubt wurden.

Wir fangen erst an, das Ausmass dieser E-Mails zu entdecken. Sie beginnen erst zu wuchern, sagte eine FTC-Sprecherin. Nach Angaben der US-Bundespolizei FBI gehen bei der Behörde im Monat etwa 9000 Beschwerden über gefälschte E-Mails und Webseiten ein.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue Chancen.
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue ...
Publinews Die Corona-Pandemie hat nicht nur für einen regelrechten Boom beim Homeoffice gesorgt, sondern gleichzeitig auch der Cyberkriminalität vermehrt neue Chancen eröffnet. mehr lesen  
Publinews Spätestens seit dem Bitcoin-Boom im Jahr 2017, wo der Bitcoin-Kurst ein Rekordhoch nach dem nächsten sprengte, ... mehr lesen  
Kryptowährungen schnell und einfach über das Smartphone kaufen.
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen  
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Basel 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
St. Gallen 0°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Bern 0°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregen
Luzern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Lugano 3°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten