US-Telefongesellschaft SBC will weitere 11 000 Stellen abbauen
publiziert: Freitag, 27. Sep 2002 / 08:33 Uhr

San Antonio - Die zweitgrösste lokale US-Telefongesellschaft SBC Communications will angesichts des hohen Konkurrenzdrucks weitere 11 000 Stellen streichen. Die Investitionen sollen um rund 25 Prozent zurückgefahren werden.

SBC Comunications
SBC Comunications
Der geplante Abbau entspreche einer Verringerung der Belegschaft um weitere sechs Prozent, nachdem SBC in diesem Jahr bereits 10 000 Arbeitsplätze gestrichen habe, teilte das im texanischen San Antonio ansässige Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss mit.

Die Kürzungen führen im dritten und vierten Quartal zu Sonderbelastungen, die ein Firmensprecher auch auf Anfrage nicht näher beziffern wollte. SBC-Aktien fielen im nachbörslichen Instinet-Handel um mehr als drei Prozent auf 21,20 Dollar.

SBC kündigte ferner an, im nächsten Jahr nur noch fünf bis sechs Milliarden Dollar investieren zu wollen. 2002 lag das entsprechende Budget bei knapp unter acht Milliarden Dollar. SBC ist der führende Telekom-Anbieter im Mittleren Westen und Südwesten der USA.

In den vergangenen Jahren haben Mobilfunkanbieter lokalen US-Telefongesellschaften Marktanteile abgenommen, was sich auch an der rückläufigen Zahl der Festnetzanschlüsse zeigt. Unternehmen wie SBC hatten darauf mit massiven Kosteneinsparungen reagiert.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für ...
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als Nationalratskandidatin nominiert. Der Vorstand freut sich - und hofft auf ein positives Wahlergebnis. mehr lesen 
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen ... mehr lesen
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten