US-Unternehmen bietet ersten privaten Sojus-Flug ins All an
publiziert: Mittwoch, 11. Jun 2008 / 21:52 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 11. Jun 2008 / 22:30 Uhr

New York - Die touristische Erschliessung des Weltalls hat die nächste Etappe erreicht: Mit einem Unternehmen in den USA will die russische Raumfahrtbehörde im Jahr 2011 die erste rein private Weltraum-Mission starten.

Das Sojus-Raumschiff wird speziell für diese Mission gefertigt und hat nichts mit den anderen Sojus-Gefährten zu tun.
Das Sojus-Raumschiff wird speziell für diese Mission gefertigt und hat nichts mit den anderen Sojus-Gefährten zu tun.
4 Meldungen im Zusammenhang
Für die Reise solle eigens eine Sojus-Kapsel gebaut werden, in der neben dem Piloten Platz für zwei zahlende Passagiere sei, teilte die US-Firma Space Adventures mit.

Mit einer Anzahlung von fünf Millionen Dollar sicherte sich der US-Internetunternehmer Sergey Brin einen Platz in der Urlaubs-Sojus.

Der von Space Adventure vermarktete Sojus-Flug ist der erste, der allein zu touristischen Zwecken veranstaltet wird. Bislang wurden zahlende Weltraumtouristen von der russischen Raumfahrtbehörde nur als Beifahrer regulärer All-Missionen geduldet.

«Das Sojus-Raumschiff wird speziell für diese Mission gefertigt und hat nichts mit den anderen Sojus-Gefährten zu tun, die Material zur Raumstation ISS transportieren», teilte das im US-Bundesstaat Virginia ansässige Unternehmen Space Adventures mit.

Google-Chef erster Käufer

Erster Käufer für ein Flugticket ist der Mitbegründer des Internet-Konzerns Google, Sergey Brin. «Ich glaube fest an die Erkundung und kommerzielle Entwicklung des Weltalls», erklärte der Multimillionär.

Space Adventures hatte im Jahr 2001 den ersten Weltraumtouristen, den US-Bürger Dennis Tito, an Bord einer Sojus-Kapsel zur ISS bringen lassen. Ihm folgten bislang vier weitere Weltraumurlauber: Mark Shuttleworth (2002), Greg Olson (2005), Anousheh Ansari (2006) und Charles Simonyi (2007). Sie hatten jeweils etwa 20 Mio. Dollar gezahlt.

Einen Käufer für das zweite Ticket für die Sojus-Mission 2011 gibt es bislang noch nicht. Zielgruppe für den Platz neben Brin seien «erfolgreiche Konzernchefs, Manager, Investoren und Unternehmer, die die Option auf ein einmaliges Erlebnis nutzen wollen», sagte Space-Adventures-Chef Eric Anderson.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Der erste Weltraumtourist, Dennis Tito, plant eine private bemannte ... mehr lesen
Der erste Weltraumtourist, Dennis Tito, plant eine private bemannte Mission zum Mars. (Archivbild)
Moskau/Washington - Zwei Kosmonauten an Bord der Internationalen ... mehr lesen
«Danke für einen tollen Job»: Nach über sechs Stunden Ausseneinsatz gratulierte die Bodenzentrale. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Insgesamt sind nun 254 Satelliten im Orbit.
Insgesamt sind nun 254 Satelliten im Orbit.
OneWeb schliesst seine «Five to 50»-Mission ab, um Regionen nördlich des 50. Breitengrades abzudecken, darunter Grossbritannien, Kanada, Alaska und die arktische Region. mehr lesen 
Fotografie Originalabzüge von 1958-1972  377 NASA-Originalaufnahmen aus der Sammlung von Victor Martin-Malburet aus Paris werden ab dem 20. Juni online versteigert. Die Fotos ... mehr lesen  
Viele der Fotos wurden öffentlich nie gezeigt.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die ... mehr lesen  
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 4°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 3°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 3°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 5°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten