Silber in Millionenhöhe aus Wrack geborgen
US-Unternehmen birgt 43 Tonnen Silber aus Schiffswrack vor Irland
publiziert: Freitag, 20. Jul 2012 / 09:36 Uhr / aktualisiert: Freitag, 20. Jul 2012 / 10:26 Uhr
Das Bergungsunternehmen muss 20 Prozent an die britische Regierung abgeben.
Das Bergungsunternehmen muss 20 Prozent an die britische Regierung abgeben.

Washington - Aus einem im Zweiten Weltkrieg von einem deutschen Unterseeboot versenkten britischen Handelsschiff sind im Atlantik etwa 43 Tonnen Silber geborgen worden.

1 Meldung im Zusammenhang
Das Schiff namens «Gairsoppa» liege in rund 4700 Metern Tiefe südwestlich von Irland, teilte die auf die Bergung von Schiffen spezialisierte US-Gesellschaft Odyssey Marine Exploration am Donnerstag mit. Die bisher geborgenen 1203 Barren wurden demnach nach Grossbritannien in Sicherheit gebracht. In dem Wrack könnten sich noch mehr als 170 Tonnen Silber befinden.

Zum Wert des bisher geborgenen Schatzes machte Odyssey Marine Exploration keine Angaben. Nach aktuellem Silberpreis dürfte er aber bei etwa 38 Millionen Dollar liegen. Das Schiff soll sich im Februar 1941 auf dem Weg vom indischen Kolkata nach London befunden haben, als es unterging.

Bis Ende September soll die Bergung der Silberbarren laut Odyssey Marine Exploration abgeschlossen sein. Das Unternehmen hat einen Vertrag mit der britischen Regierung, nach dem es 80 Prozent des geborgenen Schatzes behalten darf.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Kommerzielle US-Schatzsucher haben in einem Wrack eines Handelsschiffs vor der irischen Küste einen Silberschatz mit ... mehr lesen
Während eines Essens mit der Familie hat ein 14-Jähriger in Frankreich versehentlich seinen Zwillingsbruder erschossen.
Während eines Essens mit der Familie hat ...
Onkel bringt geladene Waffen  Nancy - Während eines Essens mit der Familie hat ein 14-Jähriger in Frankreich versehentlich seinen Zwillingsbruder erschossen. Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend, wie ein Polizeibeamter der Nachrichtenagentur AFP am Montag sagte. 
18'000 Menschen evakuiert  Montréal - Angesichts der immer heftiger wütenden Brände im Westen des Landes schickt Kanada nun Soldaten in den Kampf gegen die Flammen. Das ...  
Ungewöhnlich wenig Regen und hohe Temperaturen haben im Westen Kanadas zu einer Vielzahl von Bränden geführt.
Nat Wolff.
Hungerstreik um Produzenten zu überzeugen  Nat Wolff (20) trat in den Hungerstreik, als seine Mutter ihm verbot zu schauspielern.  
Vatikan  Guayaquil - Papst Franziskus sieht den Einsatz für die Menschen in ...  
Eine Million Gläubige warteten auf Papst Franziskus. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Wenn... man weiss, dass die türkischen Bozkurt einen Panturkismus von Europa ... So, 05.07.15 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Komisches Verständnis! Ist schon sehr komisch, was der zombie da schreibt und was er ... So, 05.07.15 00:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Es... ist schon beängstigend, wie sich die europäischen Regierungen von ... Sa, 04.07.15 12:00
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Nicht wirtschaftsfeindlich? Nicht realisierbar! Träume kann jeder haben, aber nicht jeder Traum ist ... Fr, 26.06.15 17:36
  • Froschkoenig aus Zürich 1
    FDP fordert Ähnliches, allerdings ohne utopisches "Wegdenken" des gesamten seequerenden Verkehrs Im Jahr 2012 forderte die FDP, genau dieses Gebiet mittels Tieferlegung ... Fr, 26.06.15 12:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Bei... den Attentätern vom 11. September, jenen von London, Paris, Madrid, ... Di, 23.06.15 11:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Diese... Frauen werden sich noch ganz schön umgucken dort unten. Im zurzeit ... Di, 23.06.15 09:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Das Drama ist, dass selbst ein durchschlagender Erfolg der Aktion gegen die ... Di, 23.06.15 00:19
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 20°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 18°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 22°C 32°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Bern 19°C 35°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 21°C 35°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Genf 20°C 37°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 23°C 32°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten