US-Unternehmen will Haustiere klonen
publiziert: Samstag, 3. Apr 2004 / 17:27 Uhr / aktualisiert: Samstag, 3. Apr 2004 / 17:43 Uhr

San Francisco - Wiedersehen mit Bello oder Büsi: US-Tiernarren hoffen, sich dank der Dienste einer Spezialfirma schon bald mit einem Klon ihres tierischen Lieblings umgeben zu können. Im kommenden Jahr sollen neun Katzen geklont werden.

1 Meldung im Zusammenhang
"Wir bekommen ergreifende Anfragen", erzählt Ben Carlson, stellvertretender Sprecher von Genetic Savings and Clone. Die Firma in der Nähe von San Francisco bezeichnet sich als das führende Unternehmen für das Klonen von Haustieren. Für einen genetischen Zwilling ihrer Katze müssen Haustierliebhaber allerdings 50 000 Dollar auf den Tisch legen.

Im kommenden Jahr, so hat das Unternehmen angekündigt, sollen erstmals neun für den Kommerz geklonte Katzen in den firmeneigenen Labors das Licht der Welt erblicken. Vier davon sind schon vorbestellt, zwei weitere warten noch auf Käufer, drei will die Firma als lebende Vorzeigeobjekte behalten und auf Kleintierschauen präsentieren.

Erster Katzenklon

Genetic Savings and Clone machte im Februar 2002 Schlagzeilen mit der weltweit ersten Geburt eines Katzenklons - genannt CC, was für "Copy Cat" steht. Zur Zeit arbeiten die Mitarbeiter von Firmengründer John Sperling fieberhaft am Klonen von Hunden, was bisher nicht gelang. Die Nachfrage sei riesig, betont das kalifornische Unternehmen.

Viele Interessenten wenden sich allerdings mit wahnwitzigen Anfragen an das Unternehmen. "Manche Leute kommen mit dem speichelbefleckten Ball zu uns, mit dem ihr verstorbener Hund immer gespielt hat, und wollen, dass wir damit einen Klon erschaffen", berichtet Carlson.

"Andere haben ein bisschen Fell oder einen Zahn von ihrem Vierbeiner, oder sie haben ihren Vierbeiner schon vor Monaten begraben." All diesen Haustierfreunden muss die Firma laut Carlson leider absagen. Nur direkt nach dem Tod eignen sich die Zellen noch zum Klonen.

Charakter lässt sich nicht klonen

Der Traum vom wieder erweckten Hund trägt Experten zufolge jedoch Züge eines Alptraums. Der Co-Direktor des Zentrums für Biomedizinische Ethik an der renommierten Stanford Universität, David Magnus, hat ethische Vorbehalte gegen das Tier-Klonen: "Bevor die Geburt eines gesunden Klontieres gelingt, werden zahlose missgebildete Tiere geboren."

Der Wissenschaftler zweifelt daran, dass sich das Klonen von Haustieren vernünftig praktizieren lässt. "Für Dolly waren 270 Versuche notwendig, und die Erfolgsquoten sind heute immer noch sehr gering", gibt Magnus zu bedenken.

Er selbst besass jahrelang einen Hund. "Ich würde alles dafür tun, um Rudy zurückzubekommen", beteuert Magnus, "aber selbst wenn ich einen Klon bekommen könnte, wäre das nicht Rudy."

Exakte Kopien seien durch Klonen nicht möglich. Die ehemalige Hundebesitzerin Gombert ist sich darüber im Klaren: "Wir wissen, dass wir nicht denselben Hund bekommen, sondern einen biologischen Zwilling", beteuert sie.

Millionen ausgesetzte Tiere

Tierschützer kritisieren das Klonen und verweisen auf die nach ihren Angaben rund 17 Millionen herrenlosen Tiere, die in den USA jährlich in Tierheime gebracht werden.

(Von Emily Wilson/afp)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Ein italienischer ... mehr lesen
Ein im Jahr 2001 geklontes Schwein. (Archivbild)
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 7°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 4°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 11°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten