Fragwürdige Rabatte
US-Waffenladen gibt Gläubigen Gewehre günstiger
publiziert: Montag, 19. Okt 2015 / 08:45 Uhr
Fünf Prozent Rabatt, wenn man sich zu einer  Religion bekennt.
Fünf Prozent Rabatt, wenn man sich zu einer Religion bekennt.

Kingston - Der US-Waffen-Shop Frontier Firearms bietet all jenen Kunden fünf Prozent Rabatt an, die sich beim Kauf einer neuen Waffe offen und ehrlich zu einer Religion bekennen.

1 Meldung im Zusammenhang
Mit dieser skurrilen Marketing-Aktion hat Geschäftsführer Brant Williams weit über die Landesgrenzen hinweg für Aufmerksamkeit gesorgt - und sieht seinen eigenen Facebook-Werbe-Post als adäquate Reaktion der Lobby auf den jüngsten Amoklauf im Umpqua Community College in Oregon, bei dem Anfang Oktober zehn Menschen starben.

Amokläufe verhindern

"Sollten Christen angegriffen werden, müssen wir uns schützen", lässt sich Williams vom Lokalsender WVLT zitieren. Der Hintergrund dazu ist, dass der jüngste Attentäter Christopher Harper-Mercer einige seiner Opfer vor deren Hinrichtung nach ihrer Religion fragte. Auch wenn es hierzu unterschiedliche Angaben gibt, glaubt Williams fest an eine religiös motivierte Tat - wie auch Frontier-Firearms-Vizepräsident Eric Parish gegenüber "The Daily Beast" verriet.

Die allgemeine Waffenlobby in den Staaten kennt auf blutige Amokläufe bekanntlich nur eine Antwort - und zwar den Schutz vor Waffengewalt durch noch mehr Waffen. Kaum verwunderlich, dass sich auch der republikanische Vizegouverneur des US-Bundesstaates Tennessee, Ron Ramsey, für noch mehr Waffen in Privathaushalten starkmacht. Trotz vieler Kritik an der Werbemassnahme auf Facebook hat sich diese für Frontier Firearms mehr als ausgezahlt.

"Moslem-freie Zone"

Frontier Firearms ist jedoch nicht der einzige Einzelhändler, der mit fragwürdigen Aktionen Aufmerksamkeit erregt. So hatte Waffenhändler Andrew Hallinan aus Florida im September seinen Shop zur "Moslem-freien Zone" erklärt. Alle Kunden, die bei ihrem Einkauf den Coupon-Code "Moslem" sagten, erhielten ihr neues Schiessgerät um 25 Dollar günstiger. Gegen den Geschäftsmann wird inzwischen wegen "diskriminierender Geschäftspraktiken" ermittelt.

(nir/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Citrus County/Washington - Der mit ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten