Klare Mehrheit glaubt, dass Games Problemlösungs-Skills schulen
USA: Hälfte der Erwachsenen zockt Videospiele
publiziert: Samstag, 19. Dez 2015 / 17:15 Uhr
Gut ein Viertel der Erwachsenen halten die meisten Spiele für Zeitverschwendung, doch eine klare Mehrheit sieht das anders.
Gut ein Viertel der Erwachsenen halten die meisten Spiele für Zeitverschwendung, doch eine klare Mehrheit sieht das anders.

Washington - Fast die Hälfte der Erwachsenen in den USA gibt sich hin und wieder Videospielen hin. Jeder Zehnte sieht sich sogar als Gamer, wie das Pew Research Center ermittelt hat.

1 Meldung im Zusammenhang
Zwar hält noch gut ein Viertel der Erwachsenen die meisten Spiele für Zeitverschwendung, doch eine klare Mehrheit sieht das anders. So sind fast zwei Drittel der Befragten der Ansicht, dass manche Games dabei helfen, die eigenen Problemlösungs-Fertigkeiten zu schulen.

Keine reine Teen-Domäne

Games sind längst nicht mehr nur etwas für Teenager. 49 Prozent der erwachsenen Amerikaner spielen bisweilen - ob nun auf dem Computer, an der Konsole oder auf dem Smartphone. Der Unterschied zwischen den Geschlechtern ist minimal. Für viele haben Spiele mehr als nur reinen Unterhaltungswert. 17 Prozent finden, das die meisten Spiele ihre Problemlösungs-Skills verbessern, weiteren 47 Prozent zufolge gilt das für manche Games. Knapp die Hälfte ist zudem der Ansicht, dass Videospiele Teamarbeit und Kommunikationsfähigkeit fördern, nur 23 Prozent schliessen das kategorisch aus.

Wenngleich Frauen effektiv so spielfreudig sind wie Männer, bleibt der Begriff Gamer doch eher männlich belegt. 15 Prozent der US-Männer sehen sich selbst als Gamer, aber nur sechs Prozent der Frauen beanspruchen dies für sich. Noch gravierender ist der Unterschied im Alterssegment von 18 bis 29 Jahren. Hier sind schon ein Drittel der Männer bekennende Gamer, aber nur neun Prozent der Frauen. Für viele dieser jungen Erwachsenen gehören Videospiele jedenfalls zum Alltag, denn schon knapp ein Viertel dieser Altersgruppe ist überzeugt, dass so ziemlich jedes Game bessere Unterhaltung bietet als das Fernsehen. Unter den Erwachsenen ab 30 glauben das gerade einmal sieben Prozent.

Frauen spielen wichtige Rolle

Zu denken gibt: Ausgerechnet Gamer sind am ehesten der Ansicht, dass viele Spiele Frauen in ein schlechtes Licht rücken. Denn während davon nur 41 Prozent der US-Erwachsenen überzeugt sind, glaubt es die Hälfte derer, die zumindest ab und an zu Spielen greifen. Unter den deklarierten Gamern sind es gar 54 Prozent. Knapp ein Viertel der Gamer ist sogar der Ansicht, dass die meisten Spiele Frauen negativ darstellen. Das deutet darauf hin, das gerade Spielefans Sexismus in Games doch eher als reales Problem wahrnehmen.

(cam/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mobile Games für Smartphones ... mehr lesen
In China dürften mobile Games schon dieses Jahr 41 Prozent des gesmanten Games-Marktes ausmachen. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
TOP 100 Preisträger: Aimondo setzt sich mit Künstlicher Intelligenz durch / Aimondo Fully Automated RePricing
TOP 100 Preisträger: Aimondo setzt sich mit Künstlicher ...
Publinews Aimondo  Düsseldorf - Symbolträchtig wurde am 19. Juni 2020, dem ersten Deutschen Digitaltag, das Düsseldorfer Startup Aimondo Preisträger des bedeutendsten Innovationswettbewerbs Deutschlands. Mit dem TOP100-Siegel gelangt es offiziell in den Kreis der europäischen Innovationselite. Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar und Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke bezeichnen die Leistungen des Teams als «konsequent innovativ und durchgängig zu herausragendem Innovationserfolg führend». Mehr als einhundert Indikatoren aus der internationalen Forschung sowie die Analyse von mehr als 10.000 Unternehmen bilden die Vergleichsgrundlage. mehr lesen  
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und ... mehr lesen
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
Ausbau der Praxis im Daten- und Technologierecht  Mit David Rosenthal gewinnt die Daten- und Technologierechtspraxis von VISCHER prominente Verstärkung. Das schon bisher etablierte und anerkannte VISCHER-Team unter der Leitung von Rolf Auf der Maur wird damit zu einer der ersten Adressen in der Schweiz für Rechtsfragen in den Bereichen Datenschutz, IT-Recht und allen Facetten der Digitalisierung. mehr lesen  
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ist seit 2018 für das BAKOM tätig. Als Vizedirektor leitet er derzeit die Abteilung Medien. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört es, die Schweizer Medien- und Telekompolitik umzusetzen und weiterzuentwickeln. Bernard Maissen wird seine neue Funktion am 1. Juli 2020 antreten. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 20°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 19°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 19°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Lugano 20°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten